UserWaves in ImpOSCar - wer hat damit schonmal was gemacht?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Rastkovic, 21. Dezember 2007.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Siehe Titel. Würde da gerne mal was mit machen, aber wie fängt man an? :)

    Grüße
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wenn ich mich recht erinnere arbeitet der mit additiven Wellenformen, dann sollte das nicht so viel anders als bei anderen additiven Synths sein...
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Kann man da auch gezielt vorgehen (metallisch/holzig), oder ist das dann doch ehr Experiment?
     
  4. SIGMA

    SIGMA -

    Da es nur 24 Harmonische sind, kommt man also nicht mal annähernd an die Möglichkeiten eines Cube oder Vertigo, auch bei zwei OSCs (= 2 x 24) nicht. Du ziehst halt die einzelnen Obertöne ähnlich wir Zugriegel auf und mischt dir deinen Sound damit zusammen. Aufgrund der geringen Anzahl weisst du nach kurzer Erfahrungszeit schon ziemlich schnell, wie du welchen Klang erreichst.

    Ganz witzig ist, das man die Obertöne via Host-Automation modulieren kann. Es ist zwar etwas aufwendig, aber so kann man LFO-modulierte oder Wavesequenz-ähnliche Sounds im Spektrum erzeugen.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Auch bei der additiven Synthese mittlerweile kann man sehr gezielt vorgehen, aber halt auf eher atomarer Ebene.
    Fuer metallisches braeuchtest du an sich Obertoene ausserhalb der harmonischen Reihe oder muesstest zumindest zwei verstimmte Oszillatoren entsprechend kombinieren.
    Fuer "holziges" reicht die Anzahl der Obertoene meiner Erfahrung nach nicht aus, aber so fern man die analoge Filteremulation recht odentlich in die Saettigung fahren kann, laesst sich per Waveshaping die Anzahl der erzeugten Obertoene/Spektren nochmal deutlich erweitern.
     
  6. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Danke erstmal für die Tipps! Asche auf mein Haupt, aber ich befürchte Additive Synthese und ich werden dennoch keine Freunde. Es bereitet mir irgendwie nicht mal ansatzweise Spass Sounds auf diese Art und Weise zu erstellen...

    Grüße
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist an sich wie mit der FM, wenn man's erst mal raus hat wundert man sich warum das so lange gedauert hat. Soll heissen dass ich die Spektren mittlerweile freihand zeichne, ohne gross darueber nachdenken zu muessen...
    Am guenstigsten ist es erst mal alle Harmonischen komplett auf Maximum zu setzen und das Spektrum, die Peaks (Formanten) und die Balance zwischen Harmonischen nach Gehoer zu setzen. Zum Schluss kann man sich dann immer noch um die Grundwellenform kuemmen und Harmonische in Gruppen (z.B. alle Geraden, Ungeraden oder jeweils drei stehen und drei rausloeschen etc. etc.) wieder rausloeschen.
     

Diese Seite empfehlen