V-Synth GT, AN1x + ???

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von DrMickey, 13. Juli 2011.

  1. Servus,

    nach einem kurzen Intermezzo in die Welt der virtuellen Instrumente bin ich jetzt zunächst mal kuriert wieder zurück (Die Mausinteraktion ist irgendwie nichts für mich und auch mit Control Surfaces kann ich mich nur begrenzt anfreunden) und möchte lieber mein Hardwaresetup wieder erweitern. Momentan haben es mir entweder ein Nord Lead (2?) oder ein JP 8000 angetan. Was denkt ihr, würde klanglich die Kombination aus V-Synth (hauptsächlich zum kreativen eigene Samples verbiegen) und AN1x am besten abrunden? Oder gar keiner von beiden?

    Grüße aus Frankfurt/Main,

    :M:
     
  2. Keiner von beiden.

    Der AN1x kann alles, was der JP 8000 bietet - und deutlich mehr. Der NL wäre schon eher eine klangliche Ergänzung, weil er "kühler" und "sauberer" klingt und teils auch mehr Druck machen kann. Aber dafür, wiederum, kann der AN1x mehr und bietet z.B. sehr schöne Syncsounds.

    Ich denke, ein Waldorf Pulse würde sehr gut passen. Sehr druckvolle Bässe, wie sie der AN1x und andere VAs eben nicht zustande bekommen. Auch ein Waldorf Microwave I wäre sehr schön, zumal polyphon, analoger Filter, sehr schnelle Hüllkurven und ein beachtliches Klangreservoir, das ganz anders liegt als VSynth und An1x. Ist das sogar der bessere Tipp. Wenn du dir dann noch für 40-50 Euro einen Kawei K1rII oder K1r holst, dann liegst du preislich auf einer Ebene, hast aber das größere und interessantere Klangspektrum. Ein guter VA langt eigentlich.
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Das würde ich auch sagen.
    Kein weiterer viruell analoger, vielleicht brauchst Du etwas was Spaß beim Spielen bringt?
    Etwas wo eher Performance im Vordergrund steht?
    Mono-Evolver-Keyboard soll sehr viel Spaß machen!?
    Da sind auch noch die Wellensätze aus dem Prophet VS drin, da kann man völlig andere Sachen mit machen als mit VA's.
    SH-101...
     
  4. microbug

    microbug |||

    Wenn schon einen weiteren VA, dann vielleicht einen Microwave XT? Der kann Sachen, die die Anderen nicht hinbekommen.

    Und wenn ein Kawai, dann den K4. Der Kleine hats in sich, vor allem die resonanzfähigen Filter zusammen mit den cyclic-Wellenformen sind immer wieder nett.
     
  5. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    ich möchte noch die Rozzbox erwähnen (V1 oder 2, die 2 ist polyphon). Klingt nochmals völlig anders als VA, als analog und auch anders als Plugins. Ausserdem klingt der Spectralis I und II super und wieder ganz anders als die VAs.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der VSynth beinhaltet den JP8000 faktisch nebenbei (kann sogar etwas mehr bzg. Stimmenzahl) und ist prima für Sampleverbieger, die keine Soft möchten.
    An1x - Ist tendentiell eher unterschätzt, aber ein echter Analoger wäre ggf. auch interessant.

    zB Matrix Serie. günstig wie nix.
    Das ganze ist natürlich extrem von deinen Klangvorlieben abhängig. Sei es die "Plastikseite (JPs und Virussen)" oder die "ich bin ein VA, aber ich muss nicht klingen wie…" (Clavia und so)..
    Blofeld ist ein guter Allrounder, der kann ne Menge. Aber zum Vsynth passt vielleicht eher ein FM Synth oder Analog (echt). Oder eben was ganz anderes als VA + Sampling. Der NordLead hat seine Vorteile in schnell-sein. Das ist auch super. Auch schnell ist man mit dem MS2000 / Radias. Haben beide so ihren eigenen Sound. Ich mag ihn, aber ist weniger speziell als bei Virus und Alesis-Clan.

    Aber ok, die FM Synths sind schon alt und günstig, aber für Neulinge ggf. eine gewisse Lernkurve.
     
  7. Vielen Dank für die vielen Antworten, der JP 8000 macht dann wohl wirklich wenig Sinn, obwohl ich dennoch finde, dass die Filter anders klingen als beim V-Synth. Ich denke, was mir auf jeden Fall am meisten Spaß machen würde nach dem ganzen Mausgeschiebe, wäre ein Synth, der das 1-Knopf-pro-Funktion-Prinzip berücksichtigt, d.h. ein echter analoger würde natürlich passen. Auf der anderen Seite jedoch habe ich schon immer mit einem Nord Modular G2(x) geliebäugelt, leider scheint sich niemand davon trennen zu wollen derzeit ;-)

    Am rationalsten wäre wohl, nichts zu kaufen und einfach mal die vorhandenen Sachen auszureizen ;-) Aber...
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein Knopf pro Funktion, du machst EBM, da passt ein Minimax recht gut.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jau, gutes Teil, aber die ASBs sind ja leider weitgehend vom Markt. Das gilt natürlich auch für MS2000 und Radias etc. Die Teile mit guter Bedienung verschwinden, weil die Fritzen alle nur Zeug für 300€ kaufen wollen. Aber eine Stufe drüber muss man dann gucken.

    Die DSI Sachen haben Knöpfe, zB Mopho und Evolver PEK,…
     
  10. Für die Akten... es ist tomflair's Nord Modular G2x geworden... und ich finde ihn Hammer! :)
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also er kann ne Menge, aber als Hammer fänd ich ihn jetzt doch etwas unhandllich, aber das Gehäuse ist recht stabil. Könnte gehen für nen Bild im Studio oder so. Aber da geht die kleine Version besser.


    Grauliere übrigens, schönes Studioteil, das!
     

Diese Seite empfehlen