vc-lfo - vs - vco

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 7. März 2010.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    bin am umstrukturieren meiner modulationseinheit. (alles 3he)

    hüllkurven gibts genug _ mich interessieren vc.lfo´s.

    da ich gerne im audiobereich moduliere stellt sich mir die frage: ob es nicht sinnvoller ist sich vco´s zu besorgen ....


    für mich ist wichtig, dass man das ganze resetten kann um den startpunkt der vco´s immer neu triggern zu können und das tracking von 1v/okt sauber ist _ das sollte doch bei nahezu allen gehen?

    gibt es da irgendwelche einwände - also aus welchen grund sollte man den lfo´s kaufen?

    ich tendiere gerade zum z3000 als lfo _ oder habt ihr noch gute vorschläge für modulationseinheiten mit denen man schöne fm-veräufe machen kann?

    kennt jemand das tracking des uLFO im vco-mode _ also kann man den als vollwertigen vco betrachten?

    hat noch jemand eine idee welche module sich gut als lfo und vco eignen (serge-vcs) ?


    cwejman d-lfo fällt leider raus weil der ja nicht 1v/okt versteht _ oder ?



    bin mal gespannt was ihr so denkt ...... grüße jaash
     
  2. Nur, um Geld zu sparen. Ein LFO ist ein VCO der als Modulationsquelle kein optimales Tracking hat und dem Features fehlen, die ein VCO i.d.R. hat. Theoretisch ist er natürlich für niedrige Frequenzen optimiert, aber alle meine VCOs konnten das auch sehr gut - spätestens, wenn man mit einer negativen CV nachgeholfen hat.

    µLFO scheint ein erstzunehmender VCO sein. Bei Muff wird viel Begeistertes über ihn gechrieben:
    http://www.muffwiggler.com/forum/
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    die frage ist halt auch, ob die vco´s reset annehmen _ also einen trigger und dann weiterschwingen oder ob die sich dann auf die triggerfrequenz syncen ....

    ich glaube h-sync und soft-sync sind in dem fall die frage ?

    also alle vc0´s außer doepfer sind meiner meinung nach so gut, dass sie richtig weit runter gehen _ oder?

    gibt es unterschiede in der welle _ also ist eine sinus aus dem lfo das gleiche signal in amplitude wie aus nem vco?

    weiß jemand welche vco´s gut für solche zwecke geeignet sind?

    grüße jaash
     
  4. das MOTM E350 Morphing Terrarium ist auch cool als LFO. Es hat einen sync eingang und dadurch dass es ein wavetable osc ist natürlich enorm viele wellenformen.
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    ja aber ich will bei 3he bleiben...


    danke jaash

    noch jemand ne idee _ bzw _ welche 3he vco´s lassen sich am besten als vc-lfo verwenden?
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    oh - kannte ich noch nicht


    und der hat wellenformen, die als lfo nutzbar sind _ also so bis mind. 2hz runterkommen???

    grüße jaash
     
  7. patilon

    patilon aktiviert

    Habe sowohl D-LFO als auch µLFO und die lassen sich gleichermaßen
    als LFO und VCO einsetzen.
    Konnte bisher mit dem VCO aus dem Cwejman VM1, dem Doepfer A-110/111
    und dem Analogue Systems RS-95 vergleichen.. D-LFO und µLFO klingen
    gleichwertig, aber können noch mehr, kommen weiter runter ... und im
    Vergleich zu Doepfer sogar noch weiter rauf.

    gruß, patilon
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    und wie sind d-lfo und uLFO im tracking wenn man sie als vco einsetzt ????

    grüße jaash
     
  9. patilon

    patilon aktiviert

    mir ist nichts negativ aufgefallen und ich bin normalerweise ziemlich
    allergisch gegen oktavunreine angelegenheiten ;-)
    da hab ich mit dem rs-90 zb. mehr probleme und frag mich jedesmal
    wieder, woran das liegen kann.
    wenn es jetzt darum geht, über wieviel oktaven das sauber geht ...
    müsste ich nochmal gucken ... könnte ich dir morgen/übermorgen sagen.
     
  10. youkon

    youkon aktiviert

    ulfo kann ich auch nur empfehlen!
     

Diese Seite empfehlen