verbos complex oszillator VS make noise DPO

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 16. Mai 2015.

  1. kl~ak

    kl~ak Tach

    salut,

    da ich gerade mein system aufgrund der aktuellen arbeitsweise etwas umstelle bin ich auf der suche nach dualen vco´s. gerade eingezogen ist der furthrrr. mich interessieren noch die oben genannten - es soll aber nur einer werden.

    ich möchte die frage an diejenigen richten die mit beiden vco´s schon erfahrungen gesammelt haben. mir geht es dabei darum welche features bei beiden vorhanden aber unterschiedlich sind (klanglich und von den möglichkeiten) welche features bei dem einen oder anderen nicht da sind und vor allem wie sich die unterschiede klanglich auswirken. der verbos ist ja etwas "günstiger" ... aber darum geht es eigentlich nicht ...


    ... interessant ist vor alem der klang.


    danke klak
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    du hast mMn mit dem furthrrrr schon den besten dualen complex osic out there.
    verstehe nicht warum du noch einen willst.

    klanglich gibt es so viel interessante sachen.. um ein bisschen abwechslung reinzubringen würde ich an deiner stelle den furthrrr eher mit einem hertz donut oder e350 ergänzen.

    just my 2 cents
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja _ mit digi-oszies bin ich bis jetzt noch nicht warm geworden ... wobei ich den HD nicht besessen habe. e350 fällt raus - gefällt mir gar nicht.


    und zum furthrrr hab ich hier geschrieben - da suche ich halt noch einen "härteren" gegenspieler vor allem für den bereich den der furthrr nicht mit seiner frequenz abdecken kann:

    viewtopic.php?f=36&t=51217&p=1199621&sid=9df9c721a6514b70701e084a14eda690#p1199621
     
  4. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Hm, ich hab' beide, bzw. den DPO gerade ausgebaut und überlege, ihn zu verkaufen. Mir gefällt der Verbos besser weil er nicht so harsch klingt wie der DPO. Dafür hat mir der Follow mode des DPO sehr gut gefallen, bin bloss mit dem waveshaping nie so richtig warm geworden. Der Verbos kann auch AM, das ist gut aber ausschlaggebend für mich ist der irgendwie altmodischere Klang. Eher Holz als Alu, wenn man sich mal um so Ausdrücke wie warm und analog herum drücken will. Ne andere Möglichkeit wäre noch die Entsprechende TZ Kombi von Intellijel, da warte ich noch auf das Erscheinen eines shapers auf dem Gebrauchtmarkt...
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    hey leverkusen,


    das sind genau so statements die ich suche ... empfindet ja jeder anders. das der DPO harsch klingt finde ich auch - könnte dann eben genau die ergänzung zum furthrr sein. die inellijel-kombo hab ich hier (außer den shaper - aber da gibts hier andere) und der rubicon klingt schon sehr deutlich härter als vieles was so daneben hängt (vco6 etc.) aber das handling ist doch eher unmöglich - bis man einen x-modpatch mit regelbaren mod-hub für beide vco´s gepatcht hat ist die lust echt vorbei ... deshalb suche ich noch einen der beiden vco´s.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ach okay, sowas willst du hören.. der klingt harsch, der klingt schön, der klingt fett, der klingt trocken, der klingt nass, der klingt blass, der klingt vintage..
    das ist doch alles blödsinn weil es total die subjektiven eindrücke sind.
    geh zum schneiders oder wohin auch immer, probier beide aus und entscheide jenachdem welcher der beiden dir am besten gefällt
     
  7. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja - mich intererresieren vor allem erfahrungsberichte ... zb die unterschiedlichen sync-modes der beiden und wie sich das in patches bemerkbar macht.


    das ich am ende beide bei mir zu hause hören muss ist klar _ aber ja: mich interessieren genau ganz subjektive eindrücke. genau das will ich hören.


    zb des leverkusen den folow-mode vom DPO interessant findet (was mir eben auch so geht) aber den sound vom CO "hölzerner" (worunter ich mir zumindest meine vorstellung machen kann - ob die dann auch hinhaut ist mal ne andere frage.

    vom CO hab ich zb keine aussagekräftigen demos vom waveshaper hören können. mir helfen zb auhc sehr gut videos mit wellenformdarstellung um zu verstehen wie das modul funktioniert und gedacht ist - soetwas finde ich vom CO gar nicht.

    beim furthrr finde ich zb die syncmöglichkeiten sehr gut und auch nützlich - den sync com DPO habe ich nicht verstanden und auch das manual hat mir nciht geholfen ... wäre halt mal gut zu hören was andere dazu schreiben.


    das es am ende bei mir eine sehr subjektive entscheidung werden muss ist ja klar. aber solange keiner der beiden vco´s hier ist bin ich erstmal dran interessiert was andere so dazu denken. wenn ich die hier habe schreibe ich sicher in den neuenvcothread meine eindrücke.

    von den features ist der dpo ja anscheinend besser bestückt ... interessant ist für mich ob das auch genutzt wird oder ob am ende viele vom dpo zum CO schwenken und warum - oder eben auch nicht.
     
  8. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    Der Waveshaper im DPO klingt einfach nicht gut wie ich finde... Der im CO klingt einfach subtiler/angenehmer. Gibt passend zu deinem Thema einen Thread drüben bei Muffs...
     
  9. kl~ak

    kl~ak Tach

    salut - könntest du mir den link senden - ich finds nicht. ich komme mit muffs nicht so gut klar was die suche angeht :oops:

    oder meinst du den hier: https://www.muffwiggler.com/forum/viewt ... ?p=1531272



    -> mal ne technische frage: beim DPO ist ja klar gekennzeichnet was der shaper macht bzw. machen soll - jetzt mal egal wie es klingt (aber danke für deine einschätzung)


    was machen denn die stufen beim CO ???




    -> ich fänd eh am besten die hätten bei allen (FG, CO, DPO) den waveshaper einfach weggelassen und seperat angeboten. gerade bei mir wimmelt es an waveshapern für die größe meines racks und da würde ich doch für den platz doch eher selbst auswählen wollen wlchen shaper ich da einbauen würde...
     
  10. Leverkusen

    Leverkusen recht aktiv

    Da ist natürlich auch etwas dran aber wäre es dann nicht noch einfacher bspw. zwei Dixies und einen Shaper nach wahl nebeneinander zu schrauben, vielleicht noch mit ' nem Slew für den Follow mode?

    Wenn ich das richtig erinnere - hab' ich nie genutzt - kann man den Shaper des DPO auch extern nutzen, oder? Das spräche, zumindest bei jemndem, der noch nicht so viele davon hat, auch für den DPO...
     
  11. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    ok - auswahl scheint nach dem thread bei muffs getroffen.

    da ich den furthrrr (einen von zweien) noch hier habe und den sehr gut finde für alles was musikalisch und weich sein soll wird es der DPO werden - vor allem aufgrund des niedrigen frequezbereiches des CO-modulators ... hab mir das manual durchgelesen und ich brauche zum FG ein extremes pendant was sounds angeht und somit scheint der DPO für mich die geeignetere wahl zu sein. der FG macht in sachen schönklang wirklich ne sehr gute figur und ich brauch was für richtig hochfrequente sounds mit hochfrequenten modulator mit ordentlich fm-hub. das scheint der DPO zu sein.
    evtl. wirds auch ne kombi von intellijel modulen und noch n waveshaper - was ich aber eigentlich nicht will, da ich das patchen immer gleicher fm-patches leid bin und einfach schneller an samplematerial für den octa kommen will.

    auszug aus dem manual:

    im thred heißt es weiter:

    500hz ist mir zu wenig - auch mit offset zum hochschrauben (was ja wieder patchen bedeutet) ist mir das zu viel hassel. soundtechnisch halte ich den CO auch zu nah am FG bzw. zu wenig kontrast zu diesem ...

    und:

    und:



    suche DPO :mrgreen:
     
  13. Nick Name

    Nick Name bin angekommen

    Das stimmt nicht! (Ist an anderer stelle auch schonmal aufgelöst worden; die quelle weiss ich nicht mehr)
     
  14. moondust

    moondust bin angekommen

    Ich habe ja den Verbos und bei den Modularrays konnte ich mir den DPO anhören. Und ja der klingt harsch im Vergleich mit dem Verbos Oszi . Aber es gibt sicher Leute die das suchen oder mögen. Ich bin mit meinem Verbos zufrieden, und habe als Zusatz den E350 :mrgreen:
     
  15. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja _ steht halt so erstmal im manual -> aktueller download von verbos ...


    ... das der modulator auch mehr kann ist ja mit dem zugemischten offset bewiesen. was per se erstmal mit dem modul nichts zu tun hat, sondern externes patching verlang - genau das will ich umgehen.


    ansonsten ist es ja so, dass du ja beide wieder verkauft hast => warum denn ???

    naja _ ist bei mir eben die entscheidung aufgrund der tatsache, dass ich hier schon einen oczi mit sehr wohlwollenden schönklang habe und eben für FM noch was für die brachiale und auch "digitale" fraktion suche ... wobei mir digioszies irgendwie nicht so richitg zusagen (cyclebox/HD1+2/e350/PH/shapeshifter - alle testweise hier gewesen)

    ich brauch was für richtig harte welle - weich kann ich hier schon machen. noch ein vco der in eine ähnliche kerbe schlägt ist für mich finanziell nicht tragbar. auch gibt die größe des systems das nciht her ... wahrscheinlich werd ich meinen AFG dafür hergeben - das würde platzmäsig auch passen - aber sehr ungerne.


    DPO erstmal testen. ich glaub das ist schon ne gute ergänzung zum furthrrr ... ansonsten wirds ein weiterer rubi + uFOLD
     
  16. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Naja, wenn man den furthrrr als beispiel nimmt, der hat ja einige VCAs im Signalweg und der Shaper/Folder ist auch noch einmal angeblich intern speziell verwoben, das wird man dann mit externem Folder so nicht hinbekommen.
    ich finde es eher schade, dass man beim FG nicht jeden der Effekte (also ring, ampmod, FM und furthrrr) separat über CV in der Tiefe variieren kann.
     
  17. kl~ak

    kl~ak Tach

    richtig die verwobenen aspekte sind natürlich nicht nachpatchbar ... allerdings wüsste ich jetzt nicht wo die sein sollten
    :dunno:
    einzig die variante, dass erst der folder im final kommt und anschließend moduliert wird ... weiß aber nicht was was das an unterschied ist.


    jep _ neben jedem switch ne buchse ohne abschwächer für die modintensität von AM/RM wäre super ... was ich egneltich wirklich schade finde ist, dass außer FM eben alle anderen mod-arten nur auf dem final wirken -> vor allem weil der final als x-mod-source vorverdrahtet ist.


    -> jammern auf hohem niveau ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    das einzige was ich beim furthrrrr wirklich vermisse ist, dass man den wavefolder nicht mit externen signalen füttern kann.
    ansonsten ist das für mich nach-wie-vor der beste eurorack complex oscillator
     
  19. kl~ak

    kl~ak Tach

    ich vermisse vor allem die frequenzen oberhalb von 10khz ...


    naja _ hab gerade mal n schickes video zum thema controller gefunden:



    src: https://vimeo.com/46964193


    klingt schon kpmplett anders als der furthrr



    src: https://vimeo.com/53460373



    src: https://vimeo.com/97000374


    ergänzen sich sicher gut ... naja erstmal muss man ja gebraucht einen bekommen. scheinen ja nicht so richtig die handelsware zu sein die man permanent erwerben kann. zumindest nicht in europa ...



    ... ich denk ich such mir mal n DPO und lass mich überraschen.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    was willst'n da? :D
    bei 14-17kHz ist bei den meisten doch eh schluss.. grade wenn'se alt sind und früher oft raven gegangen sind :D
     
  21. kl~ak

    kl~ak Tach

    ich steh so n bissl darauf extrem hohe töne mit frequenzen zwischen 300-2000hz und richtig viel modhub zu modulieren ... beim furthrrr muss ich eigentlich ständig aufpassen nicht in den toten bereich zu kommen ... was dabei rauskommt ist meißt krasses gebrizzl



    is mir egal wo bei den meißten schluss - ich höre noch bis 24kHz rechts und nach ne m trommelfellriss vor 2 jahren bis 22kHz links.


    total bei bei hundepfeife und marderfalle - genauso wie maulwurfvertreiber und wühlmäuseschreck lampen trafos schnelldrehende motoren irgendwo in der ferne und was weiß ich was alles so in der gegend piepst ...
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn du nicht grade 6 jahre alt bist, behaupte ich mal, dass dies einfach nicht stimmen kann.
    22khZ naja,, kaan schon sein wenn jung bist immer gut auf deine ohren geachtet hast.

    24khz sind schlicht und ergreifend unmöglich..
     
  23. kl~ak

    kl~ak Tach

    mein oszilloskope sagt was anderes ... aber du hast recht - es sind nicht ganz die 24.


    einzig bei beiden ohren bei 2khz n einbruch von 5db ... ab 15jahren immer ohrenschützer in der tasche gehabt - kann ich nur empfehlen :opa:


    -> aber zum mucken ist das irrelevant - die meißten abhören bringen das ja nicht mal ordenltich. bei mir macht das nur n elektrostat noch hörbar. aber n vco bei dem bei 10khz schluss ist muss es nun auch nicht sein -> keine ahnung warum die das gemacht haben. der neue duale von sputnik macht ja auch nur 12khz oder so .. evtl. ist das bauartbedingt damit die fm sauber ist oder das tracking stabil - keine ahnung.



    trotzdem - suche DPO :mrgreen:
     
  24. Nick Name

    Nick Name bin angekommen

    Kleiner einschub - muss mal gesagt werden (Hab mich lange zurückgehalten)

    Ich hatte die gelegenheit hier bei mir mal den Furthrrr mit dem Verbos Complex Osz zu vergleichen und
    vom grundklang kam der Furthrrr garnicht gegen den Verbos CO an.

    Im direkten vergleich klang der Furthrr irgendwie hohl - mehr wie ein konturton (eher einem orgelton vergleichbar);
    der Verbos dagegen vollmundig und satt!

    Ich spreche nur vom grundklang des vcos- sicherlich hat der Furthrrr mehr mörglichkeiten...
     
  25. evs

    evs Tach

    auch eine Möglichkeit: Richter osc und anti osc.. Dann hast du einen sehr komplexen Oszillator.
    Sound ist fantastisch. Voll und rund der osc, und der anti kann sehr krachig klingen..
     

Diese Seite empfehlen