Verdient ihr Geld mit eurer Musik?

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Anonymous, 29. Juli 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich selbst habe zwar nicht vor mit meiner "Musik" je Geld zu verdienen, aber da so einige hier ja professionelles Equipment haben, stellt sich mir die Frage, ob ihr auch Geld mit eurer Musik verdient oder vielleicht sogar komplett davon leben könnt?

    Wer das nur so als Hobby macht, wie ich, darf das hier bitte auch scheiben.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Musik? Geht es hier um Musik? Aber ja, ich habe mit Sounds mal Geld verdient. Ansonsten gehe ich einer normalen Arbeit nach, das mit den Synths ist Hobby, wenn man vom gelegentlichen Beta-Testing absieht. Wenn da was bezahlt wird, dann in Naturalien oder eher NFR Krams.
     
  3. Zotterl

    Zotterl Guest

    Zum Glück nicht!
     
  4. ASJ

    ASJ aktiviert

    Wie viele Accounts hat dieser penetrante Umfragenersteller eigentlich??...
     
  5. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Bei mir ist das nur Hobby, damit wird nichts verdient.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Pass mal auf mein lieber Bastelfreund, wenn dir meine Beträge nicht gefallen, dann lies sie nicht oder ignoriere mich. Ich habe weder mehrere Accounts, noch mache ich hier Werbung für irgendwas, so langsam reichst! Wenn du ein Problem hast, dann schick mir eine PN, oder wir treffen uns und regeln das. :mad:

    @Die Normalen:
    Ich meine mit Musik auch Soundgestaltung, also sobald man da in der Richtung wirklich professionell und kommerziell was macht.
     
  7. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich glaube, dass Du "Wellenformer" Unrecht tust.
    Ich glaube nicht, dass er Zweit-Account von jemandem geschweige denn mit "VirusTI82" oder "Patrick Lycos" identisch ist.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was soll ich auch mit einem Zweit-Account? Ich habe halt wieder mit dem Musik machen angefangen und bin Feuer und Flamme und habe ganz viele Fragen. Als ich früher Musik gemacht hatte, gab es die Möglichkeiten des Internet nicht und ich hatte auch sonst keinen Austausch mit viel anderen die Musik machte und war dann auf Keys und Keybords-Zeitschriften angewiesen.

    Ja und ich werde hier noch viel mehr schreiben, wenn mir danach ist, dafür ist doch ein Forum da, oder nicht? Und klar habe ich auch eine Meinung die nicht mit anderen übereinstimmt. Menschen sind nun mal unterschiedlich. Ist ja unglaublich was einem vorgeworfen wird, wenn man mal richtig aktiv was schreibt, fragt und diskutiert.

    Sorry, wegen dem Post oben, bin gerade richtig sauer. :mad:
     
  9. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich hab ein Projekt wo ich draufzahle (meine eigene Musik), eins wo sich Einnahmen und Ausgaben gegenseitig ausgleichen (ne Funkband wo wir nur improvisiert jammen) und eins wo am Ende des Monats was übrig bleibt (n Schlagerduo). Insgesamt kostet mich das Hobby aber mehr Geld als es einbringt.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, da habt ihr ja schon viel erreicht, finde ich super. :supi:
     
  11. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Respekt, dass Du das erwähnst! Links, bitte.
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich lebe davon.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Toll, also ein richtiger erfolgreicher Profi. Wie ist es dazu gekommen, wenn ich fragen darf?
     
  14. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Er sieht gut aus, und macht sich regelmässig nakkisch! :mrgreen:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bin wegen der musik mittlerweile millionaer geworden und fuehl mich dabei extrem gluecklich.
     
  16. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    also mit meinem DJ Dingens Kram (also Musik von Dritten entertainen) .. JA. ( :phat: )

    mit dem Midi Kram (Knöpfe drehen und Sequencen basteln) .. Nein. ( das möchte ich auch "vorerst"niemanden antun :oops: )
     
  17. Zotterl

    Zotterl Guest

    Wie misst man den Erfolg? Mit Geld? Das ist eine - zugegebenermaßen - objektive Möglichkeit.
    Gibt es für Euch weitere, nicht so einfach quantifizierbare, Meßlatten?
     
  18. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Wir haben (damals in den 90ern :D ) ein paarmal regional für Frei-Bier o.ä. in der Alzeyer Gegend gespielt.
    Das ging so in Richtung Elektro meets Krautrock. Diese Mischung hat sich leider nie so richtig gegen die Techno-Welle durchsetzen können.
    :invader2:
    Wir hatten einen überregionalen Auftritt.
    Wir waren auf zwei Compilations vertreten.

    Ich habe schon sehr viel Geld in mein Hobby hineingesteckt und (von Freibier abgesehen) "nur" Immaterielles zurückbekommen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hobby. Welches ich aber schon seeeehr lange betreibe. Hier und da mal ein kleiner Live Auftritt, bei dem aber nur die Spritkosten reinkommen, und hier und da mal eine verkaufte Veröffentlichung, aber nichts kostendeckendes. Hier und da mal ein Test für irgendwelche Musikinstrumentenportale. Ich stecke auch viel zu wenig Aufwand in die PR. Ich glaub da könnte mehr gehen. Aber wenn ich mir vorstelle ich müßte davon leben, würde ich keinen vernünftigen musikalischen Output mehr erzeugen können. So bleibts Spaß an der Freude. Würde gern mehr mit anderen Leuten jammen, momentan fehlt aber einfach die Zeit, wegen Geburt zweiter Tochter. Kommt aber wieder. So was wie AmbioSonics fehlt hier oben im Norden.
     
  20. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Zufriedenheit.

    Stephen
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt alles haargenau was du sagst.
    Könnte ich alles nicht besser formulieren. :supi:
     
  22. Pepe

    Pepe aktiviert

    Ich gebe im Gegenteil dauernd Geld für meine Musik aus. Es kommt nur selten wieder was rein, höchstens mal fürs Orgel-/Klavierspielen auf Beerdigungen oder so, was ich aber nur höchst ungern mache (wer ist schon gerne bei Beerdigungen dabei?). Aber meine Effektpedal Demovideos bei YouTube sind relativ erfolgreich und eine sympathische chinesische Marke (Hotone), die darauf aufmerksam geworden ist, hat mir diesen Monat ein paar Pedale zugesandt, damit ich die für sie demonstriere. Ist zwar nichts, was in barer Münze ausbezahlt wird, aber ein paar kostenlose Effekte sind schon cool. ;-)
     
  23. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Genau so ist es bei mir. Aber ich habe einen Job, der mir zwar Spaß macht und das ermöglicht, mir allerdings dann die Zeit für Musik nimmt. Vielleicht ist das ja gut auch so...
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Erfolg hat erst einmal nichts mit Geld zu tun, es gibt da noch viele andere Erfolge, wie z.B den privaten Erfolg, also wenn man es geschafft hat eine Familie zu gründen und über Jahre eine glückliche Beziehung zu führen, was mir erst im zweiten Anlauf gelungen ist.

    Aber hier habe ich schon nach dem finanzielle Erfolg, durch die eigene Musik/Sounddesign etc., gefragt. Und glaube mir, Geld ist das letzte im Leben nach dem ich strebe, deswegen habe ich auch so wenig bis gar nix.

    Ich glaube, ich könnte auch nichts auf Knopfdruck und in eine bestimme Richtung fertig bringen. Erstens fehlt mir die Erfahrung und wahrscheinlich auch das Talent.
     
  25. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Amore in Paris.
    Es hat lange gedauert, bis ich den Ohrwurm wieder loswurde.
    :mrgreen:
     
  26. Zotterl

    Zotterl Guest

    Ok, sorry fürs unterminieren :nihao:
    DAS finde ich wiederum ok - also danach zu streben mit der Musik Geld zu verdienen.
    Für mich persönlich aber kein Thema, u. a. liegts auch an der Musik, die ich mache... :floet:
    ...und auch weiterhin meine Richtung weiterverfolgen werde!
     
  27. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Im Grunde genommen kostet Musik machen mehr, als es bringt.
    Die digitalen Verkäufe sind ein kleines "Extra"

    Hin und wieder n Konzertchen oder was im Auftrag anfertigen gibt dann schon paar Taler extra.
    Ab und zu mal beim DJing aushelfen lässt auch noch ein wenig was reinkommen.

    Im grossen und ganzen ist und bleibt es jedoch n Hobby
     
  28. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das hab ich so nicht geschrieben.
    Es ist allerdings mein einziger Job, ich mache sonst nichts anderes mehr.
    Nach vielen Jahren als Hobbyschrauber habe ich mich dann dazu entschlossen den sicheren Broterwerb ganz aufzugeben und nur noch Musik und Sounds zu machen. Das war mir vorher irgendwie alles zuviel Stress.
     
  29. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ersteres stimmt nicht.
    Und ja, ich bekomme ne Menge Geld dafür, das ich mir wieder etwas anziehe.
    :opa:
     
  30. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist


    Mit meiner Musik nur ein wenig. Jedoch mit Sounddesign und das schon seit 20 Jahren jetzt. Hauptsächlich für Industrie-Klienten (Clavia, Hammond, Alesis, Steinberg, Korg und mehr).

    Dazu Nebenzweige wie Artikel und Bücher schreiben, die ebenfalls mit Musik bzw. Instrumenten zu tun haben. 5 Bücher und über 120 Fachartikel bislang.

    Was mir dazu verholfen hat, völlig frei jeglicher kommerzieller Formate meine Musik und meinen persönlichen Stil zu entwickeln.

    Begonnen hatte das alles als Hobby und Nebenjobs während Angestelltenverhältnisse, ich habe also tatsächlich mal einen anständigen Beruf gelernt :)
     

Diese Seite empfehlen