Verfluchtes iPad!

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Mr. Roboto, 6. April 2010.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich fand die Korg Electribes ja nie so sonderlich interessant für mich und das iPad wollte ich mir auch erst in der nächsten Generation holen. Dann, wenn hoffentlich Flash implementiert ist, eine Cam, wenigstens etwas Zubehör, ein USB-Port eingebaut wurde und der Preis nicht mehr so unverschämt hoch ist.

    Jetzt kommt Korg mit dieser iElectribe! Mal ehrlich, egal wie man zu den beiden Geräten (Electribe und iPad) steht, aber das ist doch wohl nun wirklich ein zwingendes Kaufargument, oder?
    Ich werd' wahnsinnig! Schon wieder Geld ausgeben.

    Ich hoffe jedoch erst einmal auf zahllose Erfahrungsberichte hier aus dem Forum. Normale Tests kann ich ja überall lesen. Hat womöglich schon jemand hier so ein Gerät (Blitzversand aus den USA oder so)?
    Bitte unbedingt die ersten Berichte posten.

    Ich hoffe ja, daß das Ding Mist ist... ;-)
     
  2. motone

    motone eingearbeitet

    Is doch nur eine virtualisierte Electribe R, oder? Die ist doch im Original gebraucht viel billiger als 'n iPad, und hat echte Knöppe und Tasten... Und wie siehts beim virtuellen Pendant mit MIDI aus?
     
  3. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    G.A.S. ???!
     
  4. Q960

    Q960 bin angekommen

    Ein Gerät ohne Schnittstellen macht mMn keinen Sinn. Eigentlich müßten sie das Teil für nen Hunni verkloppen, da es ja erst kostenpflichtig befüllt werden muß....... Frag mich echt was das soll :?:
     
  5. ich finds geil und werde mir relativ wahrscheinlich in absehbarer Zukuft eins zulegen

    weniger wegen so einer electribe, vielmehr als controller und Unterwegs-Bespaßung

    und preislich find ich das echt ok
     
  6. tulle

    tulle bin angekommen

    Warte auf die Nachbauten. Die werden dann Schnittstellen haben.
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Vergiss es. Nimm mal ein iPhone in die Hand und spiele mal ein wenig damit rum. Danach nimmst Du eines der unzähligen anderen Smartphones. Dann merkst Du den Unterschied. Die anderen Geräte wirst Du immer weniger nutzen. Das iPhone legst Du nicht mehr aus der Hand.

    Was die externen Anschlüsse angeht, so wäre es natürlich besser mehr als einen Stereoausgang zu haben, ist aber kein Beinbruch. MIDI gibt es leider auch nicht, da wird aber Line 6 sicherlich bald etwas haben. Ist halt blöd, daß man dann wieder so einen kleinen Kasten am Gerät anschließen muß.
    Ansonsten: ich kann das iPad/iPod/iPhone auch ohne Extras prima mit meinem Modularsystem synchronisieren. Ich erstelle gerade ein Youtube Video dazu.
     
  8. Q960

    Q960 bin angekommen

    Ich benutze Telefone nur zum Telefonieren. Vielleicht bin ich ja eine aussterbende Gattung?
     
  9. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    iPod und iPad sind aber keine Telefone; und ja, Du gehörst zu einer aussterbenden Gattung. Schau' Dir mal die Menschen draußen auf der Straße so an. Ich find das auch nicht immer alles so toll. Immer online, SMS/Mail anstatt zu telefonieren, kein Smalltalk mehr, sondern nur noch IM's etc.
    Pfeif' aufs Telefon und die neue Welt: nimm Dir mal so ein iPad in die Hand, surf' ein wenig, benutze ein paar Musikapps und ich schwöre Dir: du willst das Mistding nicht mehr aus der Hand legen!
     
  10. Q960

    Q960 bin angekommen

    Mist! :mrgreen:
     
  11. ich hab seit einigen Monaten n iPhone ... das ist weit mehr als ein Telefon .. ich möchte das einfach nicht mehr missen!

    tatsächlich scheint mir das iPhone derzeit auch das einzigesmartphone zus ein bei dem diese touchoberfläche wirklich funktioniert - irgendson Nokia-Teil neulich probiert, das fand ich furchtbar - man hatte ziemliche Latenz und irgendwie war alles unpraktisch
     
  12. snowcrash

    snowcrash Tach

    in den meisten faellen ja, aber zB das motorola milestone mit android 2.0 steht dem iphone in nichts nach...
     
  13. intercorni

    intercorni aktiv

    Drehpotis auf einem Touchscreen zu bedienen ist so ziemlich das beknackteste, was man machen kann ;-)
    Schau Dir mal die Videos dazu an, dann verstehst du, was ich meine.
     
  14. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Klar ist es schöner, wenn man die direkt anfassen kann. Ich finde jedoch, daß es beim iPad anscheinend sehr schön gelöst ist und richtig Spaß macht. Auf dem iPod geht es meistens garnicht so schlecht, wenn die Regler jetzt größer werden, macht es sicherlich richtig Spaß.
    Wie gesagt, echte Regler sind natürlich besser, aber dafür kann ich mir im Zug den Kopfhörer aufsetzen, das iPad aus dem Rucksack oder der Manteltasche ziehen und loslegen. Die Applikation ist sofort da und booten muß das Gerät auch nicht. Netzteil braucht man nicht und ich kann noch mal schnell hier im Forum vorbeischauen.
    Es ist sicherlich kein Ersatz für Studioequipment oder etwas für die Bühne. Es dürfte aber alles unendlich mehr Spaß machen als die ganzen bisherigen Applikationen auf den Handydisplays. Da hört man nach einer Weile schon eher mit auf und macht andere Dinge mit dem Gerät.

    Dann fehlt nur noch ein Syncprotokoll mit API auf dem iPad und man kann gleich mehrere Applikationen laufen lassen (Multitasking für nicht-Apple Applikationen soll ja jetzt irgendwie doch kommen).
     
  15. intercorni

    intercorni aktiv

    Nee, das meinte ich nicht. Das iPad ist schon cool. Nur ist es schwachsinnig, kleine Drehregler dem Anwender
    anzubieten. Das Teil kann viel mehr mit einer besseren Bedienoberfläche. Lemur macht es doch vor.
     
  16. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Achso, ja klar. Ich bin auch immer wieder verwundert, daß die alte Hardware wieder in genau so ein GUI gegossen wird. Stimmt schon, eigentlich hat man da viel bessere Möglichkeiten. Da werden auch sicherlich genug Applikationen von anderen Firmen kommen denke ich.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin




    das beantortet es wohl.
     
  18. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Tja, dann bleibt wohl nur noch die Frage wieviel GB, sowie: mit oder ohne UMTS?

    Ach ja: und woher kommt das Geld?
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die echte Tribe kostet unter 150€ meist.
     
  20. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Kann ich damit auch unterwegs im Forum surfen und mir unliebsame Kommentare mit unverschämten eMails beantworten? :mrgreen:
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, die Tribe kann auch kein Flash ;-)
     
  22. WIrd das Ipad noch nicht in Deutschland vertrieben? Bei Apple.com gibs das Ding für 499 $ und bei *bay gehn die meist für 800 € weg.
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    ??? also ich habe mir ganz bewusst (nach längerem testen auch bei kumpels (iphone hat ja jeder) KEIN iphone gekauft sondern eies dieser unzähligen smartphones...und um ehrlich zu sein möchte ich ein iphone nichtmal geschenkt haben - außer den touch eines kinderspielzeugs hat es ja nichts - das ist kein tool sonder ein lifestyle gadget - auf sowas kann ich verzichten - aber jeder soll sich dessen erfreuen was er gerne hat - aber dieser appelhysterie muss man halt hin und wieder was entgegenhalten...also nicht gleich ärgern oder so ;-)
     
  24. intercorni

    intercorni aktiv

    Wieso ohne Schnittstellen? Dafür gibt es sogar ein "richtiges" MIDI Interface.
     
  25. nix gegen deine Entscheidung - aber worauf basiert deine Meinung es sei kein tool? ich setze es erfolgreich und sorgenfrei für alle möglichen alltäglcihen Aufgaben ein
     
  26. Keine Sorge, es geht noch old-schooliger. Ich hab noch immer (bzw. wieder) ein Telefon mit Wählscheibe. Und wenn es nach mir ginge, dann würde ich auch keine weiteren Investitionen in Telekommunikationsgedöhns tätigen. Max Goldt hatte als es gerade losging, dass jeder glaubte ein "Handy" haben zu müssen mal geschrieben, dass er sich durchaus vorstellen könne, dass mal wieder eine Zeit kommen werde, in der jedermann nur Fernsprechapparate haben wolle, bei denen der Hörer mit einem ebenso kurzen wie dicken Kabel angebracht ist. Ach wie schön das wäre: Unbequeme Haltung = kurze Anrufe (und zwar nur dann, wenn es etwas berichtenswertes gibt) statt stundenlangem Gequatsche. Doch sieht es danach ja leider nicht aus, und man kann sich nicht ewig dem Zeitgeist entgegenstemmen. Hab mich daher breitschlagen lassen mir diese Woche auch mal so ein "Mobiltelefon" zuzulegen, aber eins mit dem man auch ganz bestimmt nichts anderes tun kann, als zu telefonieren. Am besten so ein Rentnerphone :mrgreen: .
    Ist doch schon schlimm genug, wenn man dauernd für Hans und Franz erreichbar ist, da werde ich mir sicher nicht noch so ein Teil zulegen, dessen Benutzung bedeutet, dass man auch unterwegs dauernd auf nen Monitor glotzt.
     
  27. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Also das ist ja nun wirklich nur Polemik.
    Ich selber telefoniere zwar noch mit einem acht Jahre alten Riegeltelefon von Sony-Ericsson aber für alles andere (Internet, eMail, Adressverwaltung, Musik hören, in Hotels Videofilme ansehen (auf dem fernseher natürlich), daddeln, Reiseführer, Stadtpläne, chatten, Drumcomputer etc.) nehme ich einen iPod. Dafür ist es ein Supertool und hat auch garnichts mehr mit Lifestyle zu tun. Das Ding ist total Mainstream, da ist nix mit Lifestyle Gadget.

    Aber ich aktezptiere Deine Entscheidung. Nur die Argumentation find ich halt ein wenig sonderbar. Ich persönlich finde all diese anderen Smartphones irgendwie gurkig.
     
  28. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Genau, warum sind Handys bei uns in Deutschland nicht schon längst verboten?
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich als bekennender "Blogger"-Typ (naja, Möchtegernhipsterblogger) finde ein mobiles Gerät für Kontakte gut und SMS und Fax ist für mich gestern, ich maile auch unterwegs lieber. Aber das iPad ist ein interessanter "Controller", allein dieser Aspekt ist extrem interessant. Telefonieren ist für mich keine Killerapp ;-) Beim iPad eher sowieso nicht, dafür ist es zu klobig. Ist nix für unterwegs in die Jackentasche. Deshalb gibt es ja iFöner.
     
  30. Warum denn verbieten? Sind doch ehrlich gesagt überaus praktisch, will ich doch gar nicht bestreiten. Ich hab bisher nur nie eins haben wollen, das mag irrational, albern, blöd sein, aber so bin ich halt :mrgreen:
    Was ich sagen wollte ist folgendes: einfach nicht verrückt machen lassen, weder Lebensglück noch die eigene Musik hängen davon ab, ob ich mir jetzt ein iPad zulege oder in nem halben Jahr oder nie. In diesem Fall fällt es mir komischerweise leicht das einzusehen, bei anderen Dingen nicht (Stichworte "G.A.S." oder auch "Ich brauch unbedingt nen neuen Rechner"). So unterschiedlich sind se, die Konsumenten...ähhhh..Menschen.
     

Diese Seite empfehlen