Vergl. Oberkorn MK III zu Doepfer A155

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von tronique, 2. Dezember 2006.

  1. tronique

    tronique Synthesist

    Vergleicht man die beiden Sequencer mal miteinander:

    Oberkorn MK III

    und

    Doepfer 155 plus div. Zusatzmodule wie z. B. Sequencer-Controller,Clock-Divider,Clock-Sequencer und Dual-Quantizer.

    Wie sieht's da mit den Vorzügen des einen gegenüber dem anderen aus?

    Augenscheinlich liegt der Oberkorn ja wegen der Step- bzw. Potianzahl ja schonmal vorn. Gate-Trigger hat er ja auch schon integriert. Allerdings etwas eingeschränkt im Vergleich zum Vorgängermodell: Keine Zugriegelpotis mehr. Die Probleme mit Interferenzen waren wohl zu groß.
    Die Möglichkeit der flexiblen Abspielung bzw. Abspielrichtung per MIDI scheinen ja keinen Wunsch offen zu lassen.
    Gibt der Oberkorn eigentlich quantisierte Spannung raus?

    Beim Doepfer ist ja alles recht modular. Ist daher auch weiter ausbaubar. Müsste man aber auch wenn man die Möglichkeiten eines Oberkorn haben wollte. Bietet der A155 in Verbindung mit dem Sequencer-Controller eigentlich auch die Möglichkeit der verschiedenen Abläufe?

    Hab' mich bisher noch nicht so mit Sequential- bzw Sequencer-Controllern befassen können und aus Doepfers Erläuterungen werd ich manchmal nicht so schlau.
     
  2. tronique

    tronique Synthesist

    Keiner 'ne Meinung? Überlege mir nämlich derzeit den neuen Oberkorn zuzulegen. Aber vielleicht ist was Modulares wie ein Doepfer-System ja interessanter?



    Hat hier überhaupt einer 'nen Oberkorn?
     
  3. HPL

    HPL -

    ich hab kurz überlegt ob oberkorn oder 2xdoepfer Sequenzer plus enhanced controller. hab mich dann für doepfer entschieden da mir da mehr möglichkeiten offen bleiben. kann über die oberkörnen aber nix sagen. genausowenig wie über die doepfer. hab nur die manuials gelesen und mich dann für doepfer entschieden.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kenne den Oberkorn nicht, aber habe einen Doepfer-Sequencer mit Sequencer-Controller und eun weiterer Sequencer und ein Quantizer sind angedacht. Diese Kombi kann wirklich einiges und ich denke, daß man damit weit flexibler ist als das Gerät von AS. Gerade die spannungssteuerbaren Modi der Abspielrichtung bringen schön Bewegung rein. Ich gebe ihn nicht wieder her!

    [​IMG]
     
  5. opt.X

    opt.X -

    passen keine 2 doepfers in 19" nebeneinander, oder? (sieht im bild jedenfalls so aus ... oder ist das rack nicht "genormt"?)
     
  6. cereal

    cereal -

    Nein. Der Sequenzer ist 50 TE breit, also hat kein zweiter nebenan platz.
     
  7. HPL

    HPL -

    Bei mir schon :twisted:
     
  8. opt.X

    opt.X -

    in 19"?
    abgesägt? ;-)
     
  9. HPL

    HPL -

    nee rack 38" breit gemacht :)
     
  10. moondust

    moondust aktiviert

    toller "fred"
    genau das überlege ich gerade , ich bin in berlin und will heute schneider sagen was ich nimm den oberkorn oder a-155.
    was mich noch beim a-155 stutzig machte war das man dem mit dem a-154 inter verbindet. ich dachte der macht alles über modular, also vorne rum . aber in der anleitung steht , hintenrum verbindet man die beiden.
    es stimmt der a-155 biete etwas mehr möglichkeiten. aber der oberkorn hat 3 lienen und midi, obwohl ,mir schneider sagte das mit midi muss noch überarbeitet werden anschienen.
    sam 16 habe ich auch angeschaut.
    aber ich bin nicht gestiegen. ist sicher toll .aber mir hat er nicht gefallen . lieber dann schrittmacher . aber die sind alle teurer.
    aber ich glaube ich werde auch eien a-155 nehmen. mit einem kleine zusatzmodul kommt man auf 16 steps muss noch mal anleitung lesen.
    mit den triger und dem gate finde ich ist es auch besser gelöst als oberkorn .
    das einzige was auch noch konkuriern könnte wäre der milton <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>unezer.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe gerade meinen 2. A-155 bestellt ;-) plus A-156. Dann wäre mein Sequencersystem von Doepfer jetzt komplett: A-152 (Super-Modul), A-160,A-161, 2x A-155, A-154. Ich freue mich schon sehr auf die freien Weihnachtstage!!!!
     
  12. Der Seq. wird mit einem Microprocessor gesteuert. Mit der Verbind. zw. A155 und A154 stellst Du den alten Microp. (A155) ab und der neue (A154) übernimmt den Laden.
     
  13. tronique

    tronique Synthesist

    Kannst Du mal mit einfachen Worten erklären was dieses Modul macht? Aus der Beschreibung von Doepfer werd' ich nicht so richtig schlau ...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    So wie ich ihn verwende ist er ein 8fach bidirektionaler Multiplexer, d. h. Du kannst z. B. 8 Audio- oder CV-Signale auf einen Ausgang addressieren bzw. durchsteppen. Oder umgekehrt. Funktioniert auch als Switch-Modul. Ich habe es auch verwendet um die Frequenzbänder meiner Filterbank rhythmisch durchzusteppen, bzw. durch CV-Spannungen zu addressieren! Oder um zwischen 4-6 Oszillatoren umzuschalten.Macht sehr abgefahrene Sachen.
     
  15. tronique

    tronique Synthesist

    wenn ich das jetzt so einigermaßen verstanden habe, kann man das quasi als kontrollierte Sample&Hold-Funktion verstehen und die daraus resultierenden Werte jeweils separat rausgeben, oder? Aber was hat das eigentlich mit den Dig. Outs auf sich?
     
  16. Das Ding hat 3 Funktionen:
    1) Ein VC Switch - wie von Scaff beschrieben - Du schaltest jeweils 1 von bis zu 8 Signalen auf den Ausgang. Funktioniert auch in die andere Richtung: 1 Eingangssignal auf bis zu 8 versch. Ausgänge.

    2) Eine Track & Hold-Funktion (ähnl. S&H), bei der mit der Clock nicht nur die gehaltene Spannung weiter geschaltet wird sondern auch der Ausgang, an dem das Signal anliegt.

    3) An dem angewählten Ausgang (siehe 1) wird ein Trigger ausgegeben. Trigger sind digitale Signale, da es bei ihnen nur Ja (= Spannung) oder Nein (= keine Spannung) gibt.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zu den digitalen Outs lt. Doepfer:

    Die Untereinheit 3 ist die Digitalausgang-Sektion. Der digitale Ausgang der momentan gewählten Stufe ist "high", alle anderen "low". Die Digitalausgänge können beispielsweise zur Triggerung von Hüllkurvengeneratoren oder zur Verringerung der anwählbaren Stufen im geclockten Modus verwendet werden, indem einer der Digitalausgänge mit dem Reset-Eingang verbunden wird.

    Mit Verringerung der Stufen ist hier wohl die Rückführung per Patchkabel auf den Reset gemeint!
     
  18. Ja.
     
  19. tronique

    tronique Synthesist

    Ah, ja. Jetzt hab' ich's kapiert. Cooles Teil ...
     
  20. tronique

    tronique Synthesist

    Hm, scheint wohl doch so, dass Doepfer das Rennen macht.

    Was mach ich denn jetzt? Bei Doepfer zuschlagen oder auf den In<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>t warten :roll: :?:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist beides cool und eine echt schwere Entscheidung. Ich wollte jetzt was zur Erweiterung meiner Moduleisenbahn. Der In<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>t läuft ja nicht weg ;-)
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, wer dasselbe beim Megapole (und Lite) gedacht hat,
    schaut heute in die Röhre. :P
     
  23. moondust

    moondust aktiviert

    wieso ich glabeu den pole gibt es wieder .
    war bei uwe und der hat so was erzählt.

    ach ja und ich würde den a-155 nehmen. preis spielt sicher auch eine rolle.
    nichts gegen in<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>t. der ist sicher spitze, aber a-155 ist auch sicher preiswerter. ist auch massenanfertigung, grössere firma, usw...
    aber was ist jetzt mit dem oberkorn.
    für den schlägt sich jetzt niemand mehr?

    eben bei schneider habe ich überleg oberkorn oder a-155.
    Sequenzer mit midi währe schon geil. aber du hast "nur zwei gate's" die du ausgeben kannst , und jeweils mit einem dreischlater und nicht einem kippschalter. fand das etwas unübersichtlich . was zuerst nochh ein argument was das die potis beim oberkorn zunahe seien . aber beim a-155 sind sie gehauso nah.
    was für mich auch noch ausschlaggeben war der preis . 245€ oder so 600€. klar hast du auch mehr beim oberkorn.
    aber der a-155 ist mein erster analogerSequenzer.
    lieber mal klein anfangen und dann gross weiterfahren
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den kleinen (Lite) oder den grossen (2 HE Rack)?

    Beim inSEQt ist aber auch die Qualität deutlich besser.

    Beim nem Sequencer für MIDI würde ich als DIYer eher zum
    MIDIbox SEQ greifen. Was auch mein MIDI-Sequencer werden
    wird. Lieber was nehmen, was auch richtig für MIDI ausgelegt
    ist.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Juhu, mein 2. A-155 ist heute zusammen mit dem Quantizer angekommen. Jetzt gehts loos, jetzt gehts loos,.jetzt gehts............
     
  26. moondust

    moondust aktiviert

    und wie ist es , ich spiele auch mit dem gedanken einen zweiten 155 zukaufen. aber dann müsste ich mir auch noch einen 154 kaufen. und zur zeit ist dafür kein platz , bräuchte einen extra koffer nur für das.
     
  27. moondust

    moondust aktiviert

    mist habe mir den "fred" noch mal durchgelesen von damals.
    denn heute überlege ich mir eine schrittmacher zuzulegen.
    heute würde ich sagen "hätte ich damals schon auf den schrittmacher gesetzt."
    aber da ist keine kohle dafür. naja vieleicht klappts in einem jahr . ein zwei a-155 gibt es jetzt für mich nicht
     
  28. und was würdest du heute in bezug zum oberkorn sagen ? zu empfehlen ?
    ich bin kurz davor , mir einen oberkorn zu kaufen , denn 2 A 155 und A 154 kosten ja ca. gleich viel .
     
  29. agent

    agent -

    Oberkorn ist technisch nicht ausgereift, der macht einfach nicht das was ein Sequencer soll.
     
  30. moondust

    moondust aktiviert

    ich würde mir höchsten einen slider von der oberkornserie nehmen.
    ein a-155 jeder zeit wieder ,aber jetzt spare ich auf den schrittmacher
     

Diese Seite empfehlen