Verhandlungen beim Gear Kauf / Verkauf / Tausch

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von theorist, 22. September 2005.

  1. Hallo,

    wollte mal fragen wie eure Verkaufspolitik so auss


    Hallo,

    wollte mal fragen wie eure Verkaufspolitik so aussieht. Der Anbieter bekommt meist zuerst das Geld, dann der Käufer die Ware? Was waren so eure positiven / negativen Erlebnisse? Was findet ihr verdächtig?

    Gruss
    theo
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Wo? Bei Ebay? Alles!! ;-)

    Naja, gibt nat


    Wo? Bei Ebay? Alles!! ;-)

    Naja, gibt natürlich so ein paar Hinweise... wenn jemand schreibt: "Versteigere das Gerät für einen Freund" oder "konnte nicht testen" oder "bin kein Fachmann", dann ist die Wahrscheinlichkeit beschissen zu werden sehr hoch und ich würde die Finger davon lassen.

    Normalerweise bekommt der Verkäufer zuerst das Geld. Wenn ich etwas kaufe weiß ich natürlich genau, dass das ein Glücksspiel ist. Wenn ich etwas verkaufe, gebe ich üblicherweise eine Funktionsgarantie von zwei Wochen. Ich mache das, üblich ist es nicht.

    Wenn du was kaufen willst und dir der Verkäufer unbekannt ist, würd ich erst mal ne Menge Fragen stellen. geht der Verkäufer nicht ausreichend darauf ein, würd ich es lassen. Gut ist auch immer, sich über typische Schwachstellen vorher schlau zu machen und gezielt danach zu fragen.
    Und nix für selbstverständlich halten! Ich habe mal einen angeblich neuwertigen PG-10 gekauft, der dann ohne Anleitung, aber vor allem ohne Netzteil kam! :evil:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hab alles hier

    ich hab alles hier übers Board verkauft - entweder Vorkasse oder NN.
    Null Stress! Alles lief in guter Boardmanier.
    Aus dem Grund bin ich auch - nach wie vor - weit davon entfernt, mich bei eBay einzuloggen.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    habe grade 2 maschinen verkauft ohne rechte dritter, generve

    habe grade 2 maschinen verkauft ohne rechte dritter, generve oder mitverdienen von unglaub armen konzernen..

    ist einfach ;-)
    mein account dort rostet auch.. da man die leute nicht kennt, ist es einfach letzlich glückssache.. man kann aber glück haben..

    üblich ist: erst überweisen und dann verschicken oder NN.
    kostet aber mehr, ist gut bei weniger vertrauen, aber backsteine kann er dennoch schicken.. fazit: echtes vertrauen gibt es nicht..

    verdächtig? hmm, es gibt so viele taktiken..
    daher: generell gibts nicht so viel, wobei man das "erkennen" kann..

    es gibt halt überall fiese und gute leute..

    schlechte Erfahrung hatte ich natürlich auch, mit und ohne Ebay..
    wenn bei ebay was verkauft wird und der Heini sich nicht meldet, dann wartet man ewig, bis man dann verkaufen darf..
     
  5. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    Also ich hab die letzten 4 Jahre so 500 Ger

    Also ich hab die letzten 4 Jahre so 500 Geröte an und verkauft und hatte nur selten stress...

    Wenn man zum Anwalt geht, kostet der Brief so 35 Euround alles funktioniert.


    Beschissen wurde ich bis jetzt nur dreimal , Geschmissen hat mir die Post mal nen MS20 , die haben es geschafft das große Paket zusammen zudrücken ? und wollten dann nix zahlen
     
  6. Ich hatte eben schon viele schlechte Erfahrungen beim Kauf,

    Ich hatte eben schon viele schlechte Erfahrungen beim Kauf, als Verkäufer hats immer gut geklappt. Ebay hat ich bis jetzt als Käufer nur Probleme, Tadelloserzustand: Es fehlten Knöpfe uns Schrauben etc.

    Wenn jemand das Gerät zuerst haben will und dann noch mit seiner Adresse nicht gleich rausrückt, das find ich auch verdächtig...trotz guter Ebay-Kritiken...
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Ich hab auch schon viele schlechte Erfahrungen als K

    Ich hab auch schon viele schlechte Erfahrungen als Käufer gemacht. Meine schlechte Meinung über Ebay fällt ja nicht vom Himmel.
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich habe in letzten Jahren einiges gebraucht gekauft und vie

    Ich habe in letzten Jahren einiges gebraucht gekauft und vieles auch wieder verkauft. Bis jetzt habe ich immer Glück gehabt ob bei Ebay oder gewissen Anzeigenmärkten. Ich versuche immer schon vorher mit dem Verkäufer ins Gespräch zu kommen, denn so merkt man ziemlich schnell, wie es mit seiner Ehrlichkeit bestellt ist. Es kam zwar schon vor dass ein Netzkabel oder Manual gefehlt hatte, aber man konnte sich eigentlich immer gut einigen. Klar ist die Wahrscheinlichkeit dass auch mal etwas schief geht groß, aber ich kann bis jetzt nichts Negatives sagen. Im Gegenteil, ich habe sogar mit einigen seit dem Deal weiter guten Kontakt.
     
  9. ...ist bei mir

    ...ist bei mir ähnlich, toi toi toi, behaupte sagen zu können, auch beim Kauf von "Nichtgear" schon viel Geld gespart zu haben, vor allem, weil auch viele Händler Neuware incl. Garantie anbieten...
     
  10. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Mein Fazit: Wenn man die richtigen Fragen an den Verk

    Mein Fazit: Wenn man die richtigen Fragen an den Verkäufer stellt, erlebt man hinterher meist keine bösen Überraschungen. ;-)

    Betrogen wurde ich noch nie. Habe bis auf eine Ausnahme immer per Vorkasse gezahlt, lief ohne Probleme...
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Manchmal sollte man sich ein Bild von der Kiste schicken las

    Manchmal sollte man sich ein Bild von der Kiste schicken lassen, gerade bei aelteren Kisten bedeutet gut erhalten nicht fuer jeden das Selbe... ;-)
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    hmm, ich denke man kann auch als MEgaprofi noch Dinge erlebe

    hmm, ich denke man kann auch als MEgaprofi noch Dinge erleben, man kann sie natürlich minimieren durch Fragen und Fotos, aber nicht vollkommen ausschliessen.. mir wäre suspekt: bild stammt von irgendeiner synthsite, ebenso die info, der infotext auch, er sagt einiges über den anbieter aus

    egal ob ebay oder andere..
     
  13. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Ich bin schon seit es ebay & co. gibt, dabei und habe im

    Ich bin schon seit es ebay & co. gibt, dabei und habe im laufe der zeit so um die 60 dinge aller art ersteigert und verkauft. ich hatte davon 2 schlechte erfahrungen gemacht, und das ganz am anfang. ein ersteigerter D50 war nicht ganz ok und bei einem Polysix, der offenbar zuvor "überholt" wurde, zickte ein paar wochen später das memoryboard, weil beim austausch der batterie die leiterplatten nicht gut genug von den rückständen der alten, ausgelaufenen batterie, gereinigt wurde. ich zähle das zweite erlebnis zu den unkalkulierbaren risiken, die man beim kauf alter hardware einfach hat.

    ansonsten bin ich immer an nette, freundliche leute geraten, mit wenigen davon pflege ich heute noch kontakt.

    teure oder heikle geräte hole ich nach möglichkeit selbst ab und kann sie dann auch gleich testen. wenn das gerät nicht der beschreibung entspricht, bin ich ja nicht zum kauf verpflichtet. ich habe so auch schon bei verkäufern mit 3 negativen von 3 bewertungen etwas gekauft, wieso nicht, wenn man etwas vor dem kauf anschauen kann?

    beim versand zahle ich stets im voraus, hatte dabei noch nie probleme.
    wenn ich dem verkäufer nicht ganz traue, frage ich nach, ob ich den artikel selbst abholen könne. wenn der verkäufer dann nicht freundlich zustimmt, gehe ich davon aus, das was nicht in ordnung ist.

    sonst denke ich, kann man aus der beschreibung des artikels , den bildern und den bewertungen des verkäufers, sowie den antworten auf allfällige fragen darauf schliessen, ob man ihm trauen kann. hat bisher immer geklappt.

    ebay ist gar nicht so schlecht....wenn man mal von den teilweise horrenden preisen absieht.
     
  14. Ich habe bei eBay einige Ger

    Ich habe bei eBay einige Geräte gekauft und bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Nach Schwachstellen (z.B. ob Netzteil und Handbuch dabei ist) kann man vorher fragen, wenn sie nicht bereits angegeben sind. Natürlich muss man allgemein vorsichtig sein, wenn also ein Verkäufer aus Madrid ein seltenes Gerät verkauft, was irgendwo in den USA steht (kam schon ein paar mal vor) und das ganze noch einigermaßen günstig ist, dann wäre ich vorsichtig. Aber das ist wie überall im Leben, wenn einem etwas komisch vorkommt, dann läßt man eher die Finger davon.

    Das einzige Mal, dass ich wirklich ein wenig Terror machen mußte bei einem Kauf (d.h. im Einschreiben mit Rechtsanwalt und Anzeige gedroht) war bei einem Kauf, der gerade nicht über eBay lief, sondern über irgendein Musikerboard (thomann.de oder musicgear.de). Das ging dann aber auch glücklich aus, es kam also nicht zum großen Knall.
     
  15. Also ich hatte bei Ebay bisher immer Gl

    Also ich hatte bei Ebay bisher immer Glück :) Einmal wurde ich zwar beschissen aber das war nur so ein 0815 EffektPlugin für 5Euro das war mir dann Herzlichts egal.
    Meine letzte Anschaffung bei Ebay war mein Virus B wie neu mit allem Zubehör null kratzer etc... zwei Tage nach bezahlung stand der schon bei mir daheim
    Meine anderen Hardware-Synths käufe waren genau gleich abgelaufen :)

    Aber vielleicht hatte ich bisher auch nur immer Glück :roll:
     

Diese Seite empfehlen