versch. Audio Interfaces abwechselnd nutzen

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von blauton, 30. Mai 2018.

  1. blauton

    blauton 6 von 5

    Verschiedene Audio Interfaces zu installieren und abwechselnd zu nutzen (Win 10)
    macht das Probleme, gibt es etwas zu beachten?

    Hintergrund ist daß ich zZ im fremden Studio Aufnahmen mache und es praktischer ist
    wenn die gleich auf meinem Rechner landen, dazu müsste ich das Interface des Studios bei mir instalieren.

    Zuhause hab ich aber ein anderes.
     
  2. F-A-B

    F-A-B |||

    Das geht problemlos mit nircmd und dann folgendem Befehl in Ziel der Verknüpfung

    Bsp
    C:\Windows\nircmd.exe setdefaultsounddevice "Focusrite USB"

    Wenn du nur den ASIO Treiber wechseln willst, geht das natürlich auch,
    aber bei Cubase bsp müsste man die In Outs etc neu einstellen,
    evtl kannst dir die Einstellungen auch abspeichern
     
  3. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich hab am Laptop abwechselnd das RME Hammerfall DSP System am PCMCIA und das RME Babyface am USB. Das funktioniert prima.
     
  4. blauton

    blauton 6 von 5

    Ich hab nur USB

    Schwer zu sagen, es gibt da so einen Menupunkt um weitere Geräte hinzuzufügen aber ohne es auszuprbieren
    kann ich nicht sagen wie sich das verhält.
     
  5. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Ich betreibe zwischen Zuhause, Proberaum und "unterwegs" 2 versch. MOTU Interfaces (aktuellste und "vorletzte" Generation) und gelegentlich ein Focusrite Scarlett...

    Gibt (unter Win8.1) keinerlei Probleme. Unter Reaper "merkt" er sich auch eigentlich die Ins/Outs und so weiter, zumindest kann ich mir nicht erinnern dass ich das immer neu einstellen müsste...
     
  6. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Wenn deine DAW Software sich danach richtet bzw. die Einstellungen im entsprechenden User Verzeichnis abspeichert, reicht es vielleicht unter Windows verschiedene Nutzer mit den entsprechenden Profilen einzurichten.
     
  7. Eigentlich müsste das verwendete Interface (sprich ausgewählte Treiber) und I/O-Konfiguration im DAW-Projekt mit gespeichert werden. Voraussetzung ist, dass das Interface angeschlossen und eingeschaltet ist, damit nach dem Aufrufen des Projekts wieder alles so funktioniert wie eingestellt.