Verständnisfragen: V zu F Konverter

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Golfi77, 11. September 2009.

  1. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Hallo @ all!

    Ich habe im Datenblatt des LM3046 eine Schaltung für einen V-F Konverter gefunden, die laut Text zur Ansteuerung von VCO's geeignet sein soll. Leider reichen meine Elektronikkenntnisse nicht wirklich aus um die Schaltung komplett zu verstehen. Was ich verstanden habe: Ich kann am Eingang mit eine Steuerspannung reingehen und am Ausgang kommt ein Sägezahn mit V/Okt Charakteristik raus. Richtig? Nun Frage ich mich, was mache ich mit dem Sägezahn. Ich nehme mal an, daß dies noch nicht das Audiosignal ist, welches ich sonst in den Filter jage, korrekt? Steuer ich dann mit diesem Signal einen VCO ohne Expo-Konverter an? Ich habe in einem alten Tünker Buch (Electronic Pianos und Synthesizer, vllt kennt es jemand) eine Sägezahnoszilatorschaltung die mich interessiert. Der beschriebene Expo-Konverter nutzt aber den µA355 der ja kaum noch zu bekommen ist. Kann ich diesen Konverter problemlos mit der Schaltung vom LM3046 ersetzen? Welche (möglichst simple) VCO-Schaltung würde alternativ zu der LM3046-Lösung passen? Bei den meisten Expo-Konvertern für V/Okt sind noch Trimmpotis drin. Warum nicht bei dieser Schaltung?

    Ich weiß, das sind eine Menge fragen. Aber ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Den entsprechenden Schaltplan hab ich angehangen...

    P.S: Ich hab gesehen, daß im Doepfer-VCO der CA3046 verbaut ist...
     

    Anhänge:

  2. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    *gelöscht*

    war Unsinn.
     
  3. redled

    redled Tach

    So würde ich diese nicht nennen. Der Exponential-Converter (Antilog-Converter) wandelt eine liniare
    Steuerspannung, zB. die von der KBU, in eine exponentiell ansteigende Steuerspannung um.

    ergo:

    Der VCO arbeitet linear, wird aber mittels exponentieller Steuerspannung gesteuert, was letztendlich
    für die richtige Stimmung erforderlich ist. Heute sieht man selten eine Auftrennung von ALC und VCO.
    Oft klatscht man beide Module zusammen auf eine Platine, was es für den Einsteiger nicht gerade
    einfach macht, die Zusammenhänge bzw. das Zusammenspiel zw. ALC und VCO zu verstehen.

    Nüschte. Jedenfalls nichts, was mit Audio- bzw. den Audiosignalen im Sinne von VCO (ich hör was) zu tun hat.
    Es ist eine Steuerspannung, die sich zB. auch für Filter verwenden lässt ;-)

    Bingo. Mit der durch den Antilogconverter gewonnen Steuerspannung wird der VCO gesteuert. 1V/Oktave

    Theoretisch ja. Der LM3036 ist ein ordinäres Transistorarray, welches vermutlich durch 1-2 seiner internen Transistoren beheizt wird, der µA355 -> LF355? ein OPV.

    Bei welcher? Zeig die doch einmal.

    Gruss Rico
     
  4. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Hallo Rico,

    danke für die ausführliche Antwort! :supi:

    Ich habe einmal die ursprünglichen Schaltungen aus dem Tünkerbuch angehangen. ALC und VCO. Den bei dem Tünker-ALC wird der µA726 (LM394) eingesetzt. Beide kaum noch zu bekommen und wenn extrem teuer. Daher möchte ich diesen ALC gerne durch einen anderen ersetzen. Wenn es passt halt du den ALC aus dem LM3046 Datenblatt (Schaltung aus dem ersten Post). Was mich nur wundert ist, daß in der Schaltung aus dem 3046-Datenblatt keinerlei Trimmer genutzt werden um das 1V/Okt Scaling herzustellen. Sind die Werte der Bauteile da so bemessen, daß ein manueller Abgleich nicht nötig ist? Das wäre ja zu schön um wahr zu sein. ;-)
    In dem Tünker-ALC und anderen ähnlichen Schaltungen sind immer entsprechende Trimmer für den Abgleich enthalten...
     

    Anhänge:

  5. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Hier die VCO Schaltung:
     

    Anhänge:

  6. redled

    redled Tach

    Das Forum funktioniert noch nicht so einwandfrei, wie es sollte. Ich bekomme folgende Meldung beim Versuch,
    die Anhänge aufzurufen:

    :?

    µA726: Interessantes Teil. Kann man nachbilden mit einem monolitischen Transistorarray und einer UA723HM / MAA723.
    Zwei T's als Heizer in den Regelkreis der 723, einer wirkt gleichzeitig als Fühler. Dann müsste man halt ein neues Layout erstellen.
     
  7. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Du darft den Referer nicht ausschalten. Entweder (bei Firefox) immer aktivieren oder aber mit dem Add-On "Ref-Controll" eine Ausnahme hinzufügen.
     
  8. redled

    redled Tach

    Den entfernt mein Squid=). -> #request_header_access Referer deny all :nihao:
    Kurz kommentiert zwecks Bilderstudium...

    Anstelle des Tünker-ALC (mit Steuersummierer) hätte ich da was für Dich. Fast wie diese Schaltung. Bei Interesse
    schreib mir eine PM, zwecks Link.
     

Diese Seite empfehlen