Verständnissfrage OP's beim FM Synth

mik93

mik93

verkabelt
Wie erzeugen beim FM Synth die OP's die Wellenform? ist das ne art DCO? ein wavetabel wird es ja wohl nicht sein....
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Afaik werden die bei den Teilen aus den 80ern aus 'ner Tabelle ausgelesen, beim FS1R deutet einiges darauf hin dass Waveshaping verwendet wird, z.B. laesst sich mit Hilfe eines kleinen Tricks die Phase der Shaper-Wellenform verschieben.
 
comboy

comboy

|
beim fm7 isses ein wavetable einer 1/4 sinusschwingung die dann in alle möglichen richtungen ausgelesen wird.
 
mik93

mik93

verkabelt
Summa schrieb:
Afaik werden die bei den Teilen aus den 80ern aus 'ner Tabelle ausgelesen, beim FS1R deutet einiges darauf hin dass Waveshaping verwendet wird, z.B. laesst sich mit Hilfe eines kleinen Tricks die Phase der Shaper-Wellenform verschieben.
steh da etwas auf dem schlauch... was heißt aus einer tabelle ausgelesen?

ich selbst hab hier einen TX81z, der ja in den OP's unterschiedliche wellenformen haben kann, nicht nur sinus.
 
binary_idol

binary_idol

|
Lookup Table heisst, die Werte sind in Tabellenform abgespeichert. Diskrete Werte der verschiedenen Schwingungsformen.
Digitale Speicherbausteine mit entsprechender Bitbreite (8Bit, 12 oder 16). 8 bit bedeuted zb 256 Amplitudenwerte einer
Schwingung können in so einer Tabelle pro Spalte abgelegt werden. Beim Sinus würde eine Viertelschwingung ausreichen,
um daraus den Rest durch Spiegeln und Invertieren zu generieren.Die Samplingfrequenz bestimmt die Anzahl der Spalten der
Tabelle.
 
drdel

drdel

.
Hi hi,

interessant ... Frage an Summa - wie läßt sich denn beim FS1R die Phase im Shaper beeinflussen? Oder ist das im Synth lediglich durch die Vorwahlmöglichkeiten festgelegt und nicht weiter zu beeinflussen?

danke -
drdel.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Du meinst wirklich die Shaper Phase und nicht die Phase des Operators, bei Letzterem gibt's ja nur ein On/Off, mit Hilfe der Pitch EG pro Operator kann man die aber trotzdem halbwegs gezielt bestimmen.
Das mit der Shaper Phase (der Shaper erzeugt beim FS1R die Operator-Wellenform) funktioniert ganz aehnlich ist aber was komplizierter, hab' heute nicht genug Schlaf bekommen, von daher kopier ich dir den Eintrag meiner Stoffsammlung rein...

Beim FS1R kann man mit einem kleinen Trick sogar die Phase des nachgeschalteten Shapers um einen festen Betrag verschieben und auf diese Weise opertonreiche Operatorwellenformen basteln. Dabei hab' ich mir zunutze gemacht, dass bei der PM der Operator bei einer Modulation mit Gleichspannung nur mit einer kurzen Phasenverschiebung reagiert, die Phase des nachgeschalteten Shapers aber dauerhaft verschoben wird. Auf diese Weise kann man 6 frei verstimmbaren Operatoren (der 7te erzeugt den DC-Offset) auf die schnelle 'nen 90er VA tauglichen Saegezahn verpassen

Die Gleichspannung musst du halt mit 'nem Impuls von 'nem per Pitchmodulation auf Hochpunkt gebrachten 0Hz (naja fast, erst die Pitch EG bringt ihn letztendlich auf 0Hz, sonst laeuft das mit der Phasenverschiebung zu langsam) Modulator erzeugen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben