Verwendet noch jemand den AS SL16 aks Oberkorn sliders ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von frixion, 13. Juli 2007.

  1. Herr Schneider hat mich seinen SL-16 skills so angefixed, dass ich mir gestern doch noch einen bestellen "mußte".
    Geht es nur mir so, oder gibt es noch andere die das Fader-Konzept mit den Break/Pitch-Hold-Bending so genial finden. Ist, finde ich, viel intuitiver und mehr live/performance-orientiert als die üblichen 2-3 Knöppchenreihen. :D
    Und bei einem Preis von unter 400 Euronen (ohne Gehäuse und PSU) fast schon ein Muss.

    lG,
    frixion, der sich schon auf sein Paket aus Berlin City freut!!! :ultrafrolic:
     
  2. naja ich war immer extrem angekotzt von den teilen weil jedes mal was anderes nicht ging

    darum hab ich ja statdessen n doepfer System
     
  3. also ich hab drei Oberkoerner MkIII probiert - die hatten alle unterschiedliche Macken
     
  4. Was'n das?
     
  5. "Bruch/Taktabstand-Einfluß-Verbiegen" ... good old babelfish
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. HPL

    HPL -

    wie geht'n das? ich mein so speziell mit dem sl16.
     
  8. Wenn du schnell genug bist, und das Lauflicht gerade an dem zugehörigen Slider erwischt, drückst du schnell den Transpose-Button und kannst diese Note gehalten rauf- und runterpitchen (je nach Position). Falls du zu langsam bist, gibt es entweder nur eine Pause (sprich "break") bzw. ein Ton wird gehalten.
    Hört sich kompliziert an...ist es aber nicht. Eher so ein DJ-artiges crossfade-scratching , aber rauf und runter!. :twisted: Nicht was ihr denkt. :lol:

    lG,
    Phil
     

Diese Seite empfehlen