Verzerrer und Delayplugin

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Matthias Wenzel, 26. Dezember 2013.

  1. Matthias Wenzel

    Matthias Wenzel aktiviert

    Hey ho,

    Das Quadrafuzz von Steinberg ist ganz cool aber stürzt gerne mal ab. Wat gibbet da in ähnlicher Bauart auf dem Markt?
    Was für ein Delay ist eurer Favorit?
     
  2. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Zum Verzerren nehme ich gern mal den Runciter aus der Uhbik Serie, oder auch den Voxengo Boogex. Zweiterer ist Freeware.
    Bei den Delays hat die U-he More Feedback Machine die Nase ganz weit vorn.
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Delay nehme ich gerne die Onboard Sachen. SimpleDelay (in Live) und Delay Designer (Logic).

    Zerrer benutz ich nicht (oft), aber wenn dann würde ich wahrscheinlich den Saturn von Fabfilter verwenden....
     
  4. Audiohead

    Audiohead engagiert

    Zerre:> Check doch auch mal den Devastator von d16

    Delaymäßig kann ich Dir das PSP ECHO sehr empfehlen..
     
  5. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Devastor konnte ich irgendwie nie gewinnbringend einsetzen. Obs nur an der fizeligen Bedienung lag, oder auch am Sound kann ich garnicht sagen.

    Sigmund ebenfalls von D16 hab ich mir grad angeschaut, schon viel besser. Auf den ersten Blick ein Delay Plugin, kann aber einiges mehr. Inkl. Overdrive.

    Das Video ist allerdings nicht sehr aufschlussreich.... :D
     
  6. Matthias Wenzel

    Matthias Wenzel aktiviert

  7. Ermac

    Ermac aktiviert

    Als Delay hat sich bei mir im Laufe der Jahre das H-Delay von Waves durchgesetzt. Es kann sowohl kurze und neutrale Echos, aber auch endlos lange Fahnen, wenn das Feedback größer als 1 wird. Das klingt immer gut und ist auch nicht so fummelig zu bedienen.

    DAMAGE von NI benutze ich gerne als Zerre, weil es sehr übersichtlich ist und gut klingt. Der Devestator ist mir zu schnell viel zu krass, mit Damage gehe ich auch schon mal an Flächen ran und erziele damit subtile Ergebnisse.