Vintage 80s Sounds: DM12,System8,JupiterXm,Rev2,Prologue8, oder Peak?

Rolo

Rolo

Voll abgedeckt
Aha...beim Peak kann man die Tonhöhe durch Lfo UND Hüllkurve modulieren. Das ist schonmal sehr wichtig für mich.
Ich lese gerade den Testbericht von Mic Irmer. :)

 
Rolo

Rolo

Voll abgedeckt
Also der Peak ist genial. Sehr umfangreicher Bericht vom Mic :supi:
Unisono, Bypassknopf für Effekte, 3 Oszilatoren mit zusätzl. Wavetables, Arp, Tempo Sync für Lfo's, Zei Pedalanschlüsse,
Umfangreiche FM möglichkeiten, Lfo's auch per adsr.
Und wie man liest hat Novation sich viel Gedanken gemacht um ein wirklich perfektes Instrument zu entwickeln und bauen.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Nun ja, im rein technischen Sinne hatten die Vorgänger ja auch schon ähnliche Möglichkeiten.
Der Peak wird klanglich wohl besser sein. Polyphonie-mäßig konnten Vorgänger mehr.
Wem 8 Stimmen aber ausreichen ... Ich selber finde Encoder wie in der Ultranova besser als normale Potis.
Den Peak gibt es aber nicht mit Encodern.
Novation Summit hat übrigens 16 Stimmen. Zwar immer noch Potis statt Encoder, aber immerhin 16 Stimmen.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ok, vielleicht kommt man den 80er Sounds ja tatsächlich noch näher, wenn man auch noch 80er Bedienung hat. :P
Wobei, das mit Potis wäre eher 60er Bedienung. 80er waren mehr Taster als Regler, oder? :agent:
 
Rends

Rends

|||||
Nachdem ich die Entscheidung ja auf die nach Corona/Maskenpflicht Zeit verlegt habe, bin ich am Wochenende mal durch Youtube gewandert und habe mir dort mal eine Rev2,Peak,DM12 Playliste angelegt. Und was soll ich sagen, die mit Abstand am meisten und für mich am besten klingenden Vintage patches gibt es für den Deepmind12. Sagt das jetzt was über den Synthie aus oder waren da nur fähigere Sounddesigner am Werk? Bin jetzt ernsthaft am überlegen mir einen (gebrauchten) DM12D für die Übergangszeit zu holen. Evtl. ist ja bis nächstes Jahr dann auch der UB-Xa auf dem Markt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Wenn du mit einem nicht vollwertigen, 2. Oszillator leben kannst, spricht nicht viel gegen einen Deepmind.
 
Horn

Horn

||||||||||||
Der Deepmind ist in seinen Synthese-Funktionen sehr begrenzt. Er macht das ein Stück weit über eine reichhaltige Ausstattung mit Effekten wett. Wenn viele Hörbeispiele des Deepmind sehr vintage klingen, hängt das natürlich auch damit zusammen, dass die reine Synth-Engine des Deepmind nicht mehr als "quasi vintage" kann. Der Peak hat demgegenüber viele, viele andere Möglichkeiten, die der Deepmind nicht hat. Diese wird man in Videos vorzugsweise herausstellen, denn dass er auch ähnlich einem subtraktiven Synth der 80er klingen kann, ist für den Peak kein Merkmal, wegen dem man ihn normalerweise kauft. Will sagen: Der Peak ist einfach viel, viel flexibler als der Deepmind. Den typischen 80er-Sounds kann man damit sicherlich sehr nahe kommen, aber man kann halt auch die Sounds von heute damit erzeugen.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Und was soll ich sagen, die mit Abstand am meisten und für mich am besten klingenden Vintage patches gibt es für den Deepmind12. Sagt das jetzt was über den Synthie aus oder waren da nur fähigere Sounddesigner am Werk?
Der Deepmind kann halt weniger. Demzufolge können sich die Sounddesigner auch weniger austoben mit komplizierten Patches.
Wenn ich an die DSIs denke die ich hatte (oder zumindest gespielt habe), dann war ein Großteil der Werkssounds schlicht unbrauchbar, da viel zu speziell.
Wenn der Deepmind deinen Geschmack trifft, dann schlag zu.
 
Rends

Rends

|||||
Ich habe natürlich gezielt nach vintage klingenden Videos gesucht. Es ist mir natürlich schon klar, dass ein Peak da mehr kann.
Wie ich im Eingangsthread schon geschrieben habe brauche ich Presets, die ich dann nach meinen Vorstellungen abändern kann.
Ich zolle jedem Respekt, der von einem Init Ton heraus den Klang entwickeln kann, den er sich vorstellt-
Ich kann das (noch?) nicht, suche mir immer etwas das so ähnlich klingt und fange da an.
Vielleicht hilft mir ja der einfachere Aufbau eines DM12 dabei, Klangsynthese besser zu verstehen, so dass ich dann nächstes Jahr entscheiden kann, was wirklich zu mir passt.
 
Rends

Rends

|||||
Es gibt aber mindesten ein halbes Dutzend Vintage/80s Preset Packs für den Deepmind.
 
Horn

Horn

||||||||||||
Ich kann das (noch?) nicht, suche mir immer etwas das so ähnlich klingt und fange da an.
Vielleicht hilft mir ja der einfachere Aufbau eines DM12 dabei, Klangsynthese besser zu verstehen, so dass ich dann nächstes Jahr entscheiden kann, was wirklich zu mir passt.
Das ist schlüssig. Du wirst dann auch irgendwann merken, wo die Grenzen des Deepmind sind und dann ergibt sich der Rest von selbst.
 
duplobaustein

duplobaustein

|||||
Der DM ist ja quasi ein moderner Juno. Insofern würde der schon gut passen. Die Effekte sind mMn für einen Synth sehr gut. Falsch machst du da um den Preis in jedem Fall nichts.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...

Deepmind 12 vs Juno 106: How to get similar tones
 
Zuletzt bearbeitet:
alexpen

alexpen

|||
@Rends
solltest Du dich für Deepmind entscheiden nimm unbedingt die 12er version. Gedoppelt und detuned klingt DM schön warm und kann (uff... jetzt werde ich zertrampelt :selfhammer:) fast mit Jupiter aufnehmen.

https://youtu.be/gYPfEk5X-MM
 
Horn

Horn

||||||||||||
Ja, wenn, dann wird es die Desktop Version.
Mach es!

Letztendlich kannst Du dadurch nur dazulernen und weiteres Zögern und Hin- und Her-Abwägen wird Dich nicht weiterbringen. Große Verluste sind ja auch nicht zu erwarten, falls Du nach ein paar Jahren den Deepmind verkaufen und durch anderes ersetzen möchtest. (Wenn ich als Behringer-Hasser das sage, dann weißt Du, dass Du mir in diesem Fall vertrauen und auf einen einigermaßen objektiven Rat hoffen kannst ;-) ...)
 
Brauni

Brauni

...
Habe mir gerade auch mal das Deepmind Vintage Video angeguckt, absolut super würde ich sagen, bei dem Preis kann man wohl nicht viel falsch machen.
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
nochmal pure 80ies, hammer:

wow danke, war mir unbekannt, was fuer ein design! koennt ich mir glatt als inneneinrichtung zuhause an die wand haengen!
alleine schon diese 7segment display ?
Screen Shot 2020-06-22 at 8.54.42 PM.png
preise auf den ersten blick allerdings auch gut ueber 1000 EUR...


zum thema, denke auch das du fuer gezielt 80s/standard 2osc analog sounds mit dem deepmind als "anfaenger" sehr gut aufgehoben bist. evtl noch n reface dx oder ein gebrauchten DX dazu irgendwann, fuer die kaeltere digi-variante.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Habe mir gerade auch mal das Deepmind Vintage Video angeguckt, absolut super würde ich sagen, bei dem Preis kann man wohl nicht viel falsch machen.
ist halt bisschen dünn - das ginge besser. Man braucht immer 2 Stimmen damit er so wie ein Jupiter 6 klingen kann. Die Bedienung ist für einen eher einfachen Synth ziemlich Menü-artig.
 
rz70

rz70

öfters hier
Also mal meine Meinung zur Auswahl. Den DM 12 hatte ich auch mal als Desktop. Auch mir haben die Sounds auf YouTube, etc. sehr gut gefallen. Als das Teil hier war, hat es genau zwei Monate gedauert bis ich den wieder verkauft habe. Ja er klingt nicht schlecht und die FX machen schon viel aus. Aber für ein Hardware Gerät hat mich die Bedingung doch abgeschreckt (gerade von der FX Abteilung). Übers iPad ging es aber dann kann ich auch direkt den Mac nehmen. Denn der Sound ist analog und old School, aber besonders fand ich daran wirklich nicht viel. Da komme ich mit VSTs auch locker hin und dort hab ich noch besser FXs. Die Presets fand ich übrigens furchtbar, aber sowas ist immer Geschmacksache.
Den REV2 hatte ich zweimal hier (16er Version Tastatur). Leider beide Male mit Defekten. Danach hatte ich keine Lust mehr das Teil auszuprobieren. Hat mir aber weitaus besser gefallen als der DM und steht immer noch auf meiner Liste (wenn mal wieder Platz hier ist). Finde den aber gerade ein wenig teuer. Da würde ich definitiv warten und auch nur die 16er Version nehmen. Gerade die Kombisounds waren sehr gut.
Peak - von allen nach meiner Meinung der Beste. Toller Sound, viele Möglichkeiten, tolle Effekte (einfach zu bedienen), Unmengen an fertigen Sounds über Components von Novation und gut Aussehen tut er auch noch. An dem stimmt schon sehr viel. Bekommt man gebraucht auch für 900 € und würde ich einem Deep Mind oder REV2 immer vorziehen.
Beim Anspielen gilt übrigens fast immer, Filter Kalibieren. In die Falle bin ich auch schon gestolpert.
 
 


News

Oben