Brainstorm "Vintage" :D Studio-Pc: xp32 oder win7 64?

Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Über Umwege ist mir mein alter Studio PC in die Griffel gekommen und um mir selbst etwas zu beweisen, war halt meine produktivste Zeit, und um die früher war alles besser Blase zu bestätigen oder für mich das Gegenteil zu beweisen, möchte ich die alte Dose wieder flott machen.

Damals noch mit RME 9652 möchte ich nun über USB und Hdmi Switches meine Peripherie an beiden Rechnern nutzen.

Das Teil hat nen Intel q6600 4 Kern,
8GB Speicher und soll dann ebenfalls
durch mein Motu 828es an den Audiostrom angekoppelt werden.

Dazu noch 2x Uad1 und vlt ne Powercore mit nem Virus?

Welches BS wäre hier zu empfehlen?
Mit Win7-64 würde ja fast alles laufen an Software - Doch packt der das?
Win XP hat den Nachteil der 2GB Beschränkung pro Anwendung, aber vlt hat die Beschränkung auch ihr gutes.

Was meint ihr? Ist win 7 64bit die bessere Wahl?

Wäre sonst noch was zu beachten?
 
Synth
Synth
||||
Windows 10 64Bit würde ich empfehlen. Win7 ist zwar gut, hat aber was die Sicherheit angeht, keine Unterstützung mehr. Wenn die Hersteller noch Treiber für Win10 anbieten und die Software keine besonderen Ansprüche hat, wäre das die bessere Wahl.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Ich vergas zu erwähnen, dass dieser Rechner nicht ans netz gehen soll.

Da kommt Cubase 6.5 drauf, ein paar dsp karten, evtl noch ne qx9770 Cpu

Die Frage ist, ob uad1 (pci) und powercore (pci und pcie) überhaupt suf win 7 64 laufen.

W10 ist keine Option. Ich störe mich schon an Win7
 
Synth
Synth
||||
Soll wohl mit Eischränkungen gehen.

Win7 64Bit, mit der Treiberversion 5.30 geht, laut UAD Forum.

Laut tc electronic, sind die PowerCore Karten noch mit Win7 64Bit kompatiebel. Die Plug-Ins sind aber alle 32Bit.

Ich würde aber nach der Installation von Win7, noch Updates auf draufspielen, eventuell mit den Update Pack von WinFuture.

Mehr CPU Power und RAM sind hilfreich.
 
tulle
tulle
Dilletant
W7 mit 64 Bit. Bei einem 32-Bit system benutzt du nur 4GB vom Arbeitsspeicher. Deshalb gabs den Umstieg auf 64 Bit.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Was gar nicht so schlimm war. Meist hatte man ca 3,2 Gb fürs System.
Die 2Gb Beschränkung pro Anwendung war irgendwann problematisch. Lag damals aber an Kontakt und Omnisphere
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Darandachte ich auch schon.
Wie macht man das auf den Systemen am besten?

Extra Software? Wechselrahmen?

SSD auf XP möglich?

Habe auch noch einen alten i5 4th gen.

Würde es abhängig machen, ob ich auf alte pci oder Pcie aufbaue
 
Feldrauschen
Feldrauschen
|||||||||||
Kann da eher win7 32 bit empfehlen, da die tc und die uad1 problemloser laufen, geht auch mit 64 bit , ist etwas komplizierter. Arbeite auch mit soetwas, gerade die tc powercore ist nach wie vor top.Von xp würde ich die finger lassen wg den schlechten u langsamen audio treibern. Viel besser in 7. Boardtech würde ich schauen dass du sowohl pci als auch pcie verfügbar hast. Auch gibt es adapter und erweiterungen , habe 2 erweiterungen , eine von pcie auf 4mal pci für die 2 uad 1 und firewire extensions. Der 6600 geht, hatte den auch lange würde da aber eher auf i5 od i7 gehen, mit den ob genannten board.
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Wenn nicht von Hardwaretreibern beschränkt, das letzte, neueste, dort gut laufende Windows verwenden.

Wenn noch solche Dinge wie Emagic Unitor oder ähnlich zum Einsatz kommen soll, dann doch das gute alte XP, welches bei meinem 19“ Rechner anno 2008 immer noch läuft.
Man muss ab und zu halt mal radikal aufräumen.

Leider verschwinden im Netz immer mehr brauchbare „Tipps & Tricks“ Seiten.
 
zlaser
zlaser
|
Zum Dual_boot System, beschreib ich mal kurz meins(Notebook alt, I3):
-Festplatte ist ein SSD hier 240GB
-Xp CD rein, Partion für XP erstellen ,zum Bleistift 100GB
-XP OS installieren.
-dann Win7 CD rein.
-Setup erstellt eine Partion aus den Restspeiceher (hier 120GB)
- Win7 installieren.
wir haben dann eine Partion mit WinXP und eine mit Win7/64.
win7 Setup erkennt automatisch "älteres" OS und erstellt einen Bootloader.
Beim Neustart kann man zwischen die zwei OS auswählen.
Noch ein Vorteil: wenn man in XP ist, kann man auch auf das Laufwerk von Win7 zugreifen und umgekehrt.
Du brauchst keine Extratools, das bringt alles Winsetup mit.

Das mal ganz verkürzt beschrieben.

P.S: mein Desktop läuft mit Win7/64 und Win10/64. Hier war es aber etwas schwieriger,
da je nach BIOS das UIFEE (oder so ähnlich) zum Einstellen ist.

Desktop läuft auch ohne Probleme , aber ein Bootsystem mit Win10, Win7 und XP war nicht möglich
(winXp zu alt da Bios zu modern) .
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Ich habe mir eh beide OS nochmal legal besorgt, man weiss ja nie. Von Win 7 32 halte ich lieber Abstand.
Bis auf die 2Gb Limitierung und das man alle 6 Monate seinBackup aufspielen musste, war XP das für mich praktikabelste Windows.

Auf win7 64 soll wohl alles laufen und dank pcie würde ich eher auf uad2 solo und powercore mk2 ausschau halten.

Ist dann eher "liebelei" und Selbstbeschränkung. Der große Rechner wird dann noch auf max aufgepumpt und kriegt nen 5950x und mehr Ram und so habe ich ne Kiste für Modernes und eine die technisch 15 Jahre hinterherhinkt.
Bleibt nur noch sie Sache mitm kvm Switch.

Bei zwei Monitoren scheinen die sehr ins Geld zu gehen ... ob dann auch USB-Verbindungen zu Motu Midiinterface, Motu 828es und Virus Ti hergestellt werden und auch problemlos laufen?

Hat da wer nen produkttipp?

Obwohl monitorswitch muss evtl nicht sein, wenn ich zwei Monitore nehme mit jeweils 2 hdmi eingängen oder hdmi und dvi
 
Zuletzt bearbeitet:
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Hmm, das könnte im Falle vom midi und audiointerface noch funktionieren, aber der Virus Ti wird das nicht mitmachen.

Muss mich wohl damit abfinden, den wieder über Midi zu betreiben und nur an einem Rechner über USB.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Muss mich wohl damit abfinden, den wieder über Midi zu betreiben und nur an einem Rechner über USB.
Audio Interface hat jeder PC hier eine eigenes, geht alles in 'nen Mixer, wär' bei PCI/PCIe/Firewire auch nicht anders möglich.
Hab' den TI auch nur an einem meiner PCs, aber brauch das Plugins auch nur um Sounds zu programmieren. Mit USB3.0 Switches könnte es funktionieren, die kosten dann wahrscheinlich was mehr.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||||||||
Danke nochmal für euer Feedback.

Habe nochmal alle Optionen für mich überdacht und bin zu dem Entschluss gekommen,
mit dem alten Kram abzuschließen.

Das Q6600 System wäre mir wohl zu langsam - Schaut schon nach q9650 oder qx9750, die sind aber alles andere als Schnäppchen.
Das i5 System ist kein, wie ich dachte, 4790K, sondern sogar ein i5 7600k.
Leider hat das Mainboard nur zwei PCI Slots, leider kein PCIe.

Und ausserdem könnte ich auch auf dem Win10 System ein Cubase 6.5 laufen lassen.
Aber was gibts da sonst noch interessantes? Bionic Delay, ja schon, aber JBridge gibts ja auch.

Also für mich wertvoll, der andere Thread zum OS auch, als Gedankenexperiment mit der Erkenntnis
den alten Kram liegen zu lassen.

Jetziger Rechner bekommt noch nen Upgrade und sobal Win10 nicht mehr supportet wird und
Win11 und folgende sich ebenso weiter behindert weiterentwickeln, geht das Ding vom Netz.
Genug Leistung für die nächsten 10 Jahre habe ich eh - vlt sogar länger und leise ist der eh.

Ryzen 5900x, 32Gb CL18 Ram, etliche SSDs, das passt - hier werden nur noch Bildschirm, Mouse und Tastatur getauscht.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich habe mein LGA775 Mainboard, auf dem bis vor Kurzem noch eine Intel Core2Duo E8400 2x3.00GHz CPU (ohne Übertacktung) lief, nun mit einer umgerüsteten Intel Xeon E5450 4x3.00GHz CPU ausgestattet (auch ohne zu übertackten).
Die Xeon E5450 CPU-Einheit ist im Grunde baugleich zu dem (immer noch teuren) Intel Core2Quad Q9650. Man sollte nur vorher darauf achten, dass auch das vorh. Netzteil den Mehrbedarf an Stromleistung ausreichend decken kann.
Eine Xeon E5450 bzw. Q9650 CPU (beide mit 12MB L2-Cache!) ist echt flott ! .. Ich nutze dort sowohl Win7 32bit als auch Win7 64bit für ältere PlugIns, sowie zum Ansteuern der Hardware + RME Multiface. Das verwendete Mainboard ist ein Gigabyte P35-DS4.

 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben