vinyl pressen lassen , kennt ihr was ??

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 22. Mai 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    habt ihr ideen und erfahrungen was das platten-pressen lassen betrifft ?? es geht um eine typische house/techno kleinauflage , aber weil ich null erfahrung in dem bereich hab frag ich einfach mal nach . vielen dank für alle tips und anregungen
     
  2. Ich kenne nicht viele, aber von Celebrate (http://www.celebrate.de/v3/) würde ich abraten. Freunde von mir hatten da große Probleme. Bei jeder Pressung haben die nen neuen Fehler gemacht.

    Optimal (http://www.optimal-online.de/) ist definitiv zuverlässiger. Vinylqualität ist super, aber auch ein bißchen teuerer.

    Falls du ein Label machen willst ist auch Handle with Care (http://www.handlewithcare.de) zu empfehlen. Die kümmern sich dann praktisch um die Herstellung und haben sich auf Kleinsauflagen spezialisiert. Durch Auftragsbündelung können die dir oftmals bessere Preise anbieten. Wäre aber nur etwas für Zusammenarbeit über nen längeren Zeitraum.
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    www.randmuzik.de für die pressung und

    http://www.schnittstelle.ws für den schnitt

    optimaler findest du nichts.
     
  4. Zolo

    Zolo Tach

    Sicher `? Ich hatte schonmal ein eher liebloses Mastering von Schnittstelle bekommen, deswegen bin ich da etwas skeptisch mit dem Schnitt.
     
  5. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    und, hast du es reklamiert bzw. die ursache des resultats erfragt? beim mastering sollte man auch immer persönlich dabei sein um seine eigene klangvorstellung mitzuteilen und nicht den techniker einfach mal machen lassen - das geht doch immer in die hose.

    ich geb da meine eigenen master ab und der schnitt ist ohne jeden zweifel sehr gut - hatte in den letzten 5 jahren noch nie probleme. der andreas kauffelt versteht sein handwerk ziemlich gut.
     
  6. Zolo

    Zolo Tach

    Nö ich war nicht dabei... Lief ja über ein Label - da bekommt man ja oftmals sogar erst im Nachhinein mit wer da Mastert.... Glaub Andreas hatte auch mal ne Zeit wo er einfach auch keine Clubmusik mehr hören konnte. Klang halt einfahc so als ob nur Lauter gemacht wurde im direckten vergleich (mit ungefähr gleichem Pegel)...

    Also ich will jetzt hier keine Gerüchte in die Welt setzten. Ich sage nichts gegen den Schnitt weil ich damit keine Erfahrung habe! Bin nur ein bischen mißtrauisch und habe deswegen mal vorsichtig nachgefragt ;-)

    Gruß Zolo
     
  7. Handle with Care würde ich auch empfehlen die sind wirklich gut und zwecks Mastering.. da würde ich dir Andreas Henneberg empfehlen, der versteht sein Handwerk und die Tracks die er bis jetzt gemastert hat klingen auch erste sahne..
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    www.Schnittecht.de

    Hab dort einige Einzelanfertigungen machen lassen und konnte mich qualitechnisch nie beklagen.
     
  9. max mayer

    max mayer Tach

    Bei Hardwax in Berlin konnte man sich zumindest mal Dubplates pressen lassen. Vielleicht da mal fragen?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    merci euch , werd mich da mal durch lesen .
     
  11. mookie

    mookie B Nutzer

  12. Bruce

    Bruce Tach

    Oder nen Stockwerk tiefer und direkt zu Dubplates&Mastering gehen. Ist in Deutschland Referenz* wenn es um Mastern und Schneiden geht. Bzgl. Presswerk könnte man dort dann sicher auch noch ne Empfehlung bekommen.

    Ansonsten würde ich auch auf die Kombination Schnittstelle und Randmuzik verweisen.

    zu *: Oder: War - Hab mich selbst schon ne ganze Zeit nicht mehr damit beschäftigt. Fakt ist, dass D&M sehr viele, sehr gut klingende Platten gemastert haben ... :)

    mfG Bruce
     
  13. mookie

    mookie B Nutzer

    Dubs würd ich nur in UK schneiden lassen, ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


    absolut !!
     

    Anhänge:

  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:

    entweder exchange , da kannst du mal vorher schauen, wer von denen was schneidet.
    und das hört man dann auch. der eine hat viel depeche mode , club sound usw gecuttet,
    der andere ist berühmt für den dillinja sound.
    aber egal ob stu, neil oder wer auch immer:
    jeder hat seine eigenen sounds ! musst du dir vorher überlegen,
    aber die ergebnisse sind dann halt profi ware.

    (bei handle with care kann ein exchange cut in deals mitvereinbart werden.)

    da gibt's noch den anderen kleinen cut laden, wo alle hinwollen, name fällt mir grade nicht ein,
    aber auch mit 1a kundenliste


    ansonsten ist laut dj one (http://www.vkmp3.com/) der mathieu berthet in paris sehr empfehlenswert.

    pressen bei randmuzik ? hmmm, so richtig zufrieden war ich da nie
    ich sag nur galvanik. knister
    cutten bei dubplates ehrlich gesagt auch nie so richtigmein sound gewesen obwohl ein paar da machen lassen
    mpo in frankreich macht viel mist beim pressen.

    mastermedia soll für pressung gut sein

    mit sicherheit eine tolle platte :
    cut bei exchange und pressung bei der pallas .
    (könnt ja mal selbst nachrechnen und dann bei handle with care ein angebot dafür einholen)

    mit der kombi hab ich zumindest die besten erfahrungen gemacht.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich habe jetzt noch eine andere möglichkeit aufgetan in frankreich (NICHT mpo!) und mit saugutem mastering / cutting !!

    und das beste: zu wirklich geilen konditionen ;-))

    interessenten können mich gerne pmn

    **
     
  17. [dunkel]

    [dunkel] bin angekommen

    wie sieht es eigentlich mit der Gema aus wenn man in Deutschland kleinst Auflagen pressen will..?
     
  18. fairplay

    fairplay Tach

    ...finster...

    ...soll heißen: viel Papierkram und/oder zahlen...
     
  19. [dunkel]

    [dunkel] bin angekommen

    darüber sollte man sich vorher Gedanke machen bevor man hier in Deutschland Platten presst.Dann lohnt es sich wohl in Ausland pressen zu lassen,so erspart man sich den Stress.
     
  20. ich bin jetzt mal alle links durchgegangen... bei so gut wie keinem stehen irgendwelche Preise. Bei dem einzigsten wo Preise bei stehen würde nen white label auf einen Stückpreis von 12 € kommen... das würde heissen das du mindestens 20 € für eine platte verlangen müsstest, weil es sich ansonsten kein meter lohnt... Den ganzen Marketing und sonstigen Verkaufsaufwand habe ich gar nicht mitgerechnet....

    Lohnt sich das alles überhaupt? Ich meine bei den Preisen... Da verdienst du doch gar nix, die Platten kauft doch so wie so kein Arsch. Im Endeffekt müsstest du selbst diesen Aspekt mit in den Preis einkalkulieren wodurch ich pi mal Daumen auf einen VK Preis von ca. 24,99 € pro Platte komme. Die kauft dann erst recht keiner... Auf der anderen Seite sehe ich in den Plattenläden oft Angebote für 7,90 oder 12 €

    Ich glaube die Schtorrie ist ein reinstes Verlustgeschäft... Da kaufe ich mir lieber einen neuen Synthesizer. Ich lese grade im rechten Augenwinkel etwas von Gema Gebühren... komm hör auf... :mrgreen: So ein riesen tamm tamm veranstallten um sich für kurze zeit mit ruhm zu bessaufen und eventuell doch etwas mehr Geld als andere zu verdienen, mit Platten an die sich in ein paar Jahren eh keiner mehr erinnern wird... Das sieht man ja an den ganzen Beatles Platten oder sonst was... Damals haben die Platten 40 Mark gekostet, heute stellen die Leute die selben Bündelweise beim Sperrmüll auf die Strasse
     
  21. fairplay

    fairplay Tach

    ...leider nein: wir haben unser Album in Itlaien produzieren lassen - da hatten wir dann mit der lokalen GEMA, genannt SIAE zu tun und mußten uns freikaufen...pro Tonträger ca. 30 cent für nicht GEMA-(SIAE-) Mitglieder...angeblich kostet das in Deutschland nix, wenn man die Befreiung durch die GEMA erhält...

    ...wir haben auch mit Chinesen verhandelt - da wäre die Produktion ziemlich stressfrei - wenn sie tatsächlich die Qualtität liefern, die sie versprechen - allerdings sprechen die Chinesen in ganz anderen Stückzahlen, und es ist vollkommen ungeklärt, was bei der Einreise der Tonträger und der fälligen Behandlung durch den Zoll passiert...
     
  22. Bruce

    Bruce Tach

    Willkommen in der Realität. ;-)

    mfG Bruce
     
  23. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Hallo,

    wir haben jetzt zwei mal bei http://curvedpressings.com/ pressen lassen, einmal auch dort mastering gemacht.
    alles ina llem haben 300 stück um die 850 Pfung gekostet, da waren aber auch noch 3 tracks für internet mastern dabei.

    bei der zweiten haben wir ebenso mit curved gepresst, allerdings bei optimum in bristol mastern lassen, die haben eine tolle kundenliste und es kligtn auch sehr fein, als die tracks dann auf vinyl waren kam das richtig raus. 2 tracks waren glaub ich 120 pfund, wenns dich genau interssiert seh ich auf der rechnung nach.

    gema, wir haben eine vertrieb in england, bisher hatte ich weder mit gema, bzw. akm zu tun. mal sehe ob da was kommt :)
     
  24. Zolo

    Zolo Tach

    Genau und am Ende saugts doch eh jeder. Oder noch geiler: die Russen verkaufen die Mp3 für 20 Cent und der deutsche Konsument ist noch stolz drauf so n Schnäppchen gemacht zu haben. Yeeeahhhiipiiiiii
     
  25. Horn

    Horn |

  26. Overtone

    Overtone Tach

    also frueher war's so, dass du bei den 20c-mp3.ru seiten erstmal 20$ aufladen musstest, auf dein kundenkonto, bevor du ueberhaupt irgendwas kaufen/runterladen konntest. somit ist da nicht viel mit schnaeppchen, zumal ja 320kbps nicht garantiert war.
     
  27. kl~ak

    kl~ak Tach

    habe mir ein paar master von randmuzik angehört und die klingen alle sehr kalt ?

    mehr kann ich leider nicht beitragen _ lese aber interessiert mit


    grüße jaash
     
  28. Zolo

    Zolo Tach

    meinst du von Randmuzik gepresst oder gemastert ?
     
  29. Curved in London sind spitze....
     
  30. Bruce

    Bruce Tach

    Damit man das nicht falsch versteht: Ich mag Vinyl und dj-e auch nur damit. MP3s sind für mich nur für den MP3-Player, aber "mit vinyl verdienst du ja nix" ist meiner Meinung nach i.d.R. nunmal die Realität.

    mfG BRuce
     

Diese Seite empfehlen