Virus TI2 - sequencer / multi mode - aktueller Stand ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von clipnotic, 31. Mai 2012.

  1. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Hallo,

    eine kurze Frage nach endlosem Googlen:

    Man liest immer wieder von Problemen die der Virus TI1 und auch der Virus TI2 im sequencer mode / multi mode haben soll ... die Threads die ich gefunden hab sind allerdings schon etwas älter und es hat ja OS Updates gegeben mittlerweile ...

    Wie ist es nun mit dem aktuellen Update OS 4.5.3:

    - kann man sequencer mode problemlos benutzen - also eben auch mal 5 verschiedene Sounds gleichzeitig im Virus TI2 sauber / tight ansteuern?
    - wie ist das Handling von dem Ganzen, ich möchte den hauptsächlich ohne PC verwenden und über nen Hardware Sequencer ansteuern
    - gibt es Probleme mit Timing besonders bei Delay und den Arps ? Also wenn jetzt die 5 Spuren z. B. alle nen Arp hätten und Delay ... sitzt das tight?

    - gibts noch Bugs / andere Probleme ...


    Und dann noch die Frage:

    Wie ist das Gerät im Standalone Betrieb zu bedienen also ohne PC Editor usw. ... ist das ne heftige Menü Step Aktion oder ist die Oberfläche bequem und gut für die Bedienung zu verwenden - auch ohne PC Einbindung ?

    Falls nicht:

    Funktioniert der Editor auch als Standalone Programm ?
    Könnte man dann am PC zur Not im Editor die Sounds basteln aber den Virus trotzdem vom Hardware Sequencer ansteuern lassen - dies gleichzeitig also zusammen sozusagen ?


    Also einfach mal so Infos aus der aktuellen und tatsächlichen Praxis suche ich :)

    Vielen Dank schon mal für Infos !!
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich nutze den fast ausschließlich ohne PC. Tight ist er im Standalone Multimodus meiner Meinung nach schon. Ich spiele den live, ohne Sequencer. Wenn man im Multimode dann aber wirklich vier verschiedene ARPs auf den einzelnen Kanälen laufen hat und dann noch etwas dazu einspielt, gibt es schon teilweise heftige Stimmenaussetzer. Mehr als fünf Patches gleichzeitig kann man auf dem TI praktisch fast nie nutzen. Der TI2 hat ja mehr Power, da ist es also ein wenig besser.

    Was das Handling ohne PC angeht, so ist das eigentlich i.O. Es kommen halt immer mehr Funktionen dazu, die Anzahl der Bedienelemente läßt sich aber nun einmal nicht updaten. Man muß also immer öfter durch Menüs durchpflügen. Na ja, man kann sich dran gewöhnen. Wichige Funktionen kann man sich ja auch auf die Softknobs legen. Die werden allerdings pro Patch abgespeichert.

    Eine Standaloneversion des Editors gibt es nicht allerdings reicht hier ein einfacher VST Host wie Chainer oder Minihost.
     
  3. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    super vielen Dank für die Info !

    Das mit den 5 Sounds a 5 Arps war so als Beispiel gemeint um die Grenzen heraus zu finden, soviele Arps wird ein Song meist nicht brauchen ...

    Sehr interessant zu hören, dass das schon ausreicht um den in die Knie zu zwingen, wenn dann noch viel mit den Effekten gemacht wird ... hört sich schon knapp an ?

    Also sollte man sich so auf 3 gleichzeitige Sounds einstellen, die man dann problemlos mit allem befüllen und beschießen kann oder ?
     
  4. nihil

    nihil -

    hängt natürlich von der komplexität der sounds ab wie viele stimmen zur verfügung stehen
     
  5. Ermac

    Ermac -

    Ich hab den Virus seit sieben Jahren und noch kein einziges Mal hatte ich zu wenig Leistung. Ich benutze oft drei oder vier Instrumente gleichzeitig, meist mit viel FX. Die Programmierung geht am Gerät gut, für kompliziertere Späße wie Mod-Matrix nehme ich dann aber die Software. Das finde ich übersichtlicher, geht aber auch ohne Rechner.

    Zum Timing und der Synchronisation mit dem Sequenzer möchte ich gern die Frage stellen, mit welchem Host du arbeitest. Es gibt da unterschiedlich gute Lösungen.
     
  6. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ja das mit den Stimmen ist klar ... aber ich hab jetzt schon öfter gelesen, dass es im Multimode auch Theater geben kann ?


    Hmm, muss ich wohl noch ein bissle lesen und nachdenken drüber ...

    ist wohl nix mit 16 fach super mega Multimode und so ? :mrgreen:


    EDIT:

    Ja im Prinzip hätte ich den nur Standalone eingesetzt also ohne Rechner und wenn dann als Standalone Plugin wegen dem häufig gelesenen DAW Schwierigkeiten aber das geht ja scheinbar nur mit VST Plugin.

    Ich hab Sonar 8 und FL Studio 9.1 installiert (das 10er ist mir zu verbuggt noch) und bei beiden DAWs hab ich schon mehrfach von Problemen gelesen mit dem TI ?

    Also bei mir soll der über nen Hardwaresequencer angesteuert werden - mit nem RS7000 - so 3 - 4 Spuren:

    Und da hauptsächlich pluckige Sequencen, Pads und Leads ...

    Ich mach jetzt nicht so den Super Saw Sound und komm in meinen Plugins auch meist mit 2 OSCs aus bei nem Sound, dann noch LFOs drauf ... Delay, Reverb, Chorus, Phaser ...

    aber hängt natürlich davon ab wie der Grundsound schon ist von dem TI?

    Wenn ich zum Beispiel mit dem Sylenth VST ne Sound baue, dann brauch ich kaum Stimmen weil der schon von grundauf klar und druckvoll klingt ..


    @Ermac:

    Welche Virus Version hast du denn ?
     
  7. Zolo

    Zolo aktiviert

    Naja man muss nur lernen was CPU verbraucht. Hypersaw ist n CPU killer. Manchmal dreht man aber auch bischen Distortion rein und merkt gar nicht das es jetzt eine highend Gitarrenamp Simulation ist. Oder analog Filter hier und Bitcrusher im Satuarition des Oszillators... Da sind viele CPU Killer. Und das schlimmste ist, das die meisten Presets ja davon ausgelegt sind alles zu geben! :mrgreen:

    Also selber schrauben / bzw. auf die CPU achten dann geht da auch was mit dem Ti 1er...
     
  8. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ja ich bau meine Sounds grundsätzlich selbst, weil ich nicht will, dass ein anderer die auch hat ! :mrgreen:

    Und so massige Trance Sounds mit zig Detune und was weiß ich .... verwende ich eigentlich nicht.

    Ich will da eher so Vibtrato Weiner Sounds machen und so pluckige Saw oder Square Sachen, vielleicht noch ein FM Glöcken dazu ... also mehr so die "alten" Sounds und nicht so diese modernen Krachmacher!

    Die Frage ist noch, ob der dafür auch geeignet ist aber den teste ich soundmäßig eh noch mal an demnächst, wollt nur mal die Bugfrage vorab klären, dass ich mir nicht umsonst die Mühe mache .. :mrgreen:


    Kann man die CPU Killer leicht erkennen auf dem Gerät also gibts da ne Anzeige ?
     
  9. nihil

    nihil -

    ja gibt es eine anzeige dafür
     
  10. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    super, vielen Dank für Eure Tips !
     

Diese Seite empfehlen