Vocoder Kaufempfehlung

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von laurens, 16. Juni 2017.

  1. laurens

    laurens Tach

  2. darsho

    darsho verkanntes Genie

  3. ppg360

    ppg360 kurz vor der Beleuchtung

    Vocoder und Harmonizer sind zwei grundverschiedene Dinge -- ein Vocoder prägt einem Klang i. d. R. das Sprachsignal auf und erzeugt so die sattsam bekannten Klischees von Roboterstimmen, während ein Harmonizer das Eingangssignal (i. d. R. Gesang oder Soloinstrumente) um ein- oder mehrstimmige Intervalle ergänzt und so künstlichen Harmoniegesang (Digital Vocalist) oder Parallelintervalle (z. B. Eventide) erzeugt.

    Kaufempfehlung Vocoder: Sennheiser VSM-201. Alles andere ist Spielzeug.

    Bei den Vocalists kenne ich mich nicht so gut aus, weil ich den Klang meist als zu künstlich empfinde.

    Stephen
     
  4. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

  5. MacroDX

    MacroDX hat abgenommen

    Den Vocoder im Microkorg sollte man nicht unterschätzen...
     
  6. Rolo

    Rolo aktiviert

    Ich habe mir vor kurzem für ein paar Flocken das Zoom Studio 1201 gekauft. Es handelt sich dabei um einen
    Multieffekt -Gerät das einen wirklich guten ,und einzigartig klingenden Vocoder an Bord hat was mich ,als Besitzer eines Roland SVC350
    wirklich erstaunt hat.
    Viel Vocoder + Effekte für wenig Geld..unbedingte Kaufempfehlung!!
     
  7. mpue

    mpue aktiviert

    Novation K-Station ganz klar. Vocoder für Deppen (z.B. mich) ;-)

    Signal rein, Patch wählen, Vocoder aufdrehen, spielen,fertich.
     
  8. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

  9. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

    Auf Software-Ebene (falls du sie noch findest) : Steinberg "VoiceMachine" oder Prosoniq "Orange Vocoder".


    [​IMG]

    [​IMG]


    :cool: ;-)
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der Sennheiser ist völlig überbewertet. Ein Freund hat das Teil und der rauscht wie Sau, mal abgesehen davon sind die Preise eher utopisch. Sind eigentlich auch kaum zu bekommen, ebenso würde es keinen Sinn machen, einen EMS 5000 zu empfehlen.
    Auch der Moog (hatte ich mal) oder der EMS 3000 sind mittlerweile viel zu teuer geworden.
    Sehr gute und ebenbürtige Ergebnisse bekommt man mit dem EMS 2000 oder Synton 222 ja auch hin, ein MAM VF-11 ist auch nicht so viel schlechter.
     
  11. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

    Das mit dem EMS war ein Witz.. denke bestes Preis Leistungs-Verhältnis hat der Mam VF11 sofern einer gefunden wird... das Ding von EH V256 ist mir suspekt, schon ausprobiert.. naja..
    tolles Roboter Preset, und das war es dann auch schon, wird schnell langweilig. Bei externer Modulation überzeugt er nicht.
     
  12. laurens

    laurens Tach

    so erstmal danke für die ganzen antworten :)
    mir ist der unterschied zwischen vocoder und harmoniser bewusst, wollte nur auf die idee hinaus, win möglichst klares pad hinzukriegen, ohne dass die vocal phrases komplett verwaschen werden, was bisher bei meinen tests immer der fall war.

    und nachdem ich mir alles durchgehört hab muss ich sagen - gott bewahre mich vor den antworten - gefällt mir der EHX V256 extrem gut. vor allem weil er solistisch und als pad extrem schön klingt. manchmal ein bisschen viel höhen aber eqing ist ja was anderes. klingt einfach durch und durch "organisch" und offen - nicht so gepresst wie die meisten. geschmacksache eben ^^

    schon interessant was einem hier suspektes oder einfach nur überteuertes vorgeschlagen wird...
     
  13. comboy

    comboy Tach

    also ich bin der mit dem EHX vom HK.
    Für sprache super. man muss sich nichtmal sonderlich viel mühe geben deutlich zu sprechen oder nicht mit zu singen.
    Hab ihn erst kurz, auch noch nicht sooo viel mit externen carriern rumprobiert.
    Aber erste versuche mit externen carriern waren nicht sooo überzeugend, gerade wenn es keine vocals waren. Denke der ist schon sehr auf stimme optimiert.
    Dafür hat er auch nen harmonizer gleich mit drin, den ich allerdings bisher auch eher weniger benutzt habe.
    hab das gute stück auch erst ein paar wochen.
    Für sprache aber wirklich unglaublich gut.
    Auf dem HK kam der carrier vom modular.
     
  14. Rolo

    Rolo aktiviert

    Access Virus 1 hat einen guten Vocoder, ich hatte den Synth vor langer Zeit. Der Vocoder klingt gut. Kürzlich habe ich mir einen Metavox von Alesis gekauft den ich
    auch sehr empfehlen kann.
     
  15. steve system

    steve system bin angekommen

    Gut und Günstig Clavia Micor Modular / G1 oder Korg microKorg.

    Roland V-Synth XT für mich der beste Vocoder Rack Synth, klingt sehr edel und teuer.

    Software finde ich den Tubohm Vocoder II V1.2 sehr sehr gut....für 50€ der Oberhammer!
    http://www.tubeohm.com/TubeOhm/VOCODER-II.html
    Am besten Demo laden und Spaß haben.
     
  16. ollo

    ollo Tach

    roland hat ja auch grade einen vocoder in der boutique-reihe, den VP-03
     
  17. fcd72

    fcd72 Tach

    Hab ja schon die verschiedensten digitalen Synthetisierer als Vocoder missbraucht - Mutable Instruments Warps war dabei noch am besten. Intuitiv und klingt immer gut, selbst mit dem Internen Carrier. Vocodermässig vielleicht nicht das flexibelste, dafür ein einziger Sweetspot.
     
  18. vogel

    vogel Lebensform

    War bei dem nicht das Problem, dass kein externes Carriersignal genutzt werden kann, wegen fehlendem Eingang?

    Irgendwas war da doch....

    Also nur Vocodern mit den internen Sounds......
     
  19. wellenbad

    wellenbad Tach

    Exakt das ist das Problem. Der VP-03 ist schon sehr eingeschränkt.
     
  20. spookyman

    spookyman Tach

    Ich hatte mal ein MAM VF11, für den Preis, gar nicht so schlecht. Dann kam der VP-330, und seit dem bin ich rundum zufrieden. Vor 2 Jahren habe ich mich dann trotzdem mal ein V256 von EHX gekauft um ein Vergleich mit dem VP-330 zu machen. Ich finde es vor allem sehr praktisch zum mitnehmen, und der klingt gar nicht so übel. Mit einem guten Carriersignal ist es sogar ziemlich gut !

    Sonst wurde auch schon den MicroKorg erwähnt. Ganz günstig zu finden, und mit "integriertem" VA Synth...
     
  21. rauschwerk

    rauschwerk aktiviert

  22. utopia3000

    utopia3000 Tach

    Nimm doch erst mal den TAL-Vocoder.. den finde ich besser als vieles andere. Wichtig ist nur, dass man die Stimme zuvor per EQ schön ausdünnt - dafür gibts den eingebauten EQ.
    https://tal-software.com/products/tal-vocoder
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich nutze dann doch lieber den VP-770, ist immer noch mein am meisten benutzter Vocoder.
     

Diese Seite empfehlen