von wegen Sommerloch ... Odyssey und Juno

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von RetroSound, 29. Juli 2007.

  1. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte mal nen Arp Solus (auch wie aus dem Ei gepellt). Aber die Verarbeitung des Solus war dermassen was von grottenschlecht. Da hab ich mich gefragt ob alle Arp´s so sind- Auch der Sound war weniger wie mässig um nicht zu sagen ebenfalls grottig - gruselig - Jedenfalls ist seitdem Arp für mich gestorben.
    Es werden viele Analogsynths mehr als über den grünen Klee gelobt. :shock: - Deswegen hab ich mich persönlich auch von diesen Teilen immer mehr abgewandt - Wenn überhaupt, dann kommen solche Teile nur noch als Deko in meine vier Wände ;-)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Hmm, der ist jetzt schon ganz gut dabei. Da scheint aber auch jemand ein bischen gepuscht zu haben.
     
  5. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Also wie der Solus so ist weiß ich nicht. Konnte ich noch nicht testen, der scheint etwas rarer zu sein. Ich habe hier einen Odyssey III und finde den Klang sehr geil. Es ist kein Moog, aber diese schneidenen, stringähnlichen Sounds bekommt ein Moog so auch nicht hin. Die Verarbeitung ist natürlich nicht so schön wie z.B. bei Moog und die Fader sind wohl die größte Schwachstelle bei den Arp`s.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Um auf das Sommerloch zurück zu kommen...
    Es kommt halt immer drauf an, das die "richtigen" Leute zum richtigen Zeitpunkt online sind. Ist wohl immer etwas Glücksache. Ich glaube daß man nicht generell von einem Sommerloch ausgehen kann. Hatte vor paar Tagen mein Formant-System mit 25 Modulen für 599,- Euro angeboten (unverkabelt, nur Module in Gehäuse). Beobachter waren wie immer genügend vorhanden - bieten wollte aber keiner so richtig ...

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...MEUS:IT&viewitem=&item=150144156458&rd=1&rd=1

    Ich glaube, der Herbst ist die richtige ebay-Zeit ;-)
     
  7. nichts für ungut, aber für einen Haufen nikotinversifften Elektroschrott hätte ich jetzt auch keine 600 €bzw. 800 €bezahlt...
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, einerseits schon richtig, aber wenn man bedenkt, dass der Formant nun wirklich nicht oft angeboten wird. Wenn jemand an einem Selbstbau-Formant interessiert ist, der wird immer daran arbeiten und erweitern. Deswegen werden echte Freaks auch nicht die erhebliche Arbeit scheuen, und das Teil auf Vordermann bringen.
    Hab den Formant aber dann wieder aus der Auktion genommen, und werde mir halt einfach mehr Zeit gönnen, das Teil wieder in Traumzustand zu versetzten. Vielleicht sogar die richtige Entscheidung, nicht alles über Ebay zu vertickern ... :)
     
  9. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Ich hatte mir das Angebot auch angesehen und beobachtet - aber, wie schon gesagt wurde - der "Geruchszustand" war nicht gerade gebotsfördernd.
    Als Nichtraucher achte ich schon auf sowas...

    Die zusätzliche Arbeit hätte ich nicht gescheut, aber bekomm mal den Nikotingeruch richtig weg :wischen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok., hab das jetzt verstanden :lol:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, Formant war ja nie Hi-End. Und da sind noch einige Lochraster-Module dabei.
    Das Gehäuse sieht auch eher einfach aus.

    Echte Freaks würden sich dann eher komplett was eigenes bauen. :idea:
     
  12. Neo

    Neo aktiviert

    Ich glaube da kann man garnicht von ausgehen, nicht nur nicht generell.
    Weiß nicht mehr wer das überhaupt aufgebracht hat, mit dem angeblichen Sommerloch. Letztens ging ein Boss VT1 für über 300 Euro weg und mein MAM Vocoder für den ich vor einem Jahr noch etwas über 100 Euro bezahlt habe, verkauft sich im Schnitt für mindestens 160 Euro, habe ihn aber auch schon für über 200 Euro weggehen sehen. Die Leute sind hysterisch und dumm. Mittlerweile brauch nur jemand Kult und Analog zu schreien und für jede Gurkenbüchse in halbwegs vorzeigbaren Zustand, werden grotesk hohe Preise bezahlt.

    Das zeigt aber auch das die Leute mit den heutigen Entwicklungen nicht zufrieden sind. Gäbe es viele interessante Neuerungen und oder gleichwertige Geräte wie die analog Boliden von früher, wären die Preise nicht so hoch.
     
  13. ohne den thread zerlabern zu wollen: ich glaube das liegt vielmehr an einer geänderten einstellung zu geräten allgemein und einer veränderten produktpolitik neuer geräte. viele leute WISSEN einfach garnicht, wie cool neue geräte sein können; die werden nämlich nur als dancehammer beworben. (was ja auch nichts anderes ist als "analog! kult!" zu schreien...)
    wohingegen man sich von alten geräten verspricht, dass sie genau das an sound liefern, was man sich erhofft; den der "kult"-platten, die man so gerne mag, oder der "kult"-produzenten, die man so geil findet.


    aber zum thema sommerloch: ich denke, es gibt bessere jahreszeiten zum kaufen... im mag sein, dass es früher sowas wie ein ebay sommerloch gegeben hat, aber mitlerweile, wo jeder depp ebay benutzt, gibts im sommer, wo generell relativ viele leute urlaub nehmen, auch einfach viele leute, die vor dem computer sitzen und munter online einkaufen ;-)
     
  14. cleanX

    cleanX -

    das nicht nur angebliche Sommerloch bei ebay hat es die letzten Jahre nachweislich gegeben. da lagen dann die Preise bei vielen Synthesizern oder Effektgeräten gut 1/3 niedriger als zur Herbst- oder Winterzeit.
    Anfangs hätte man annehmen können, dass das der normale Preisverfall der Geräte über die Jahre ist, aber überraschenderweise wurde dann nach dem "Sommerloch" für die selben Sachen deutlich mehr bezahlt. Da sich dieses Schauspiel jedes Jaht wiederholte, hat sich der Begriff ebay-Sommerloch eingeprägt.
    Dieses Jahr scheint es nun auszufallen, warum auch immer.


    Als der boss vt-1 ist in der Tat ein Gerät, wo man sich über den seit Jahren stabilen und recht hohen Preis wundern kann. Üblich sind aber eher 150-200Euro. Wenn tatsächlich mal 300Euro dafür bezahlt wurden, dann kann man dem Verkäufer nur gratulieren.
    Aber die "grosse Masse" gleich wieder als dumm zu bezeichnen, halte ich für übertrieben und naja...
    100Euro für ein MAM vf-11 vocoder - da tut mir ehrlich gesagt eher der Verkäufer leid. 150 oder 200Euro sind doch für das Teil ein absolut fairer Preis. Das hat ja neu auch mal über 440Euro gekostet und wird nicht mehr hergestellt. Alternativen als Hardware gibt es in dem Preissegment im Prinzip auch keine.
    Man darf m.E. die vermeitlich unglaublich hohen Preise ja nicht nur aus Sicht des Kaufwilligen sehen. Wenn man selber mal was verkaufen möchte, um sich was neues zu holen, dann steht man nämlich dumm da, wenn man nur 30Prozent oder noch weniger vom selbst ausgegebenen Geld beim Verkauf zurückerhält.

    Wenn ich in meinen alten Keybords blättere und die damals geforderten Preise für analoge Synthesizer oder Drummaschinen sehe, dann kommen einem natürlich die Tränen. Gerade in der Zeit der späten 80er und ganz frühen 90er.
    Aber was musste man damals für einen einfachen, aus heutiger Sicht lächerlichen Sampler oder für einen Atari, PC, MAC, etc. bezahlen. Genau das selbe die Preise für kleine oder grosse Mischpulte, Soundkarten, usw.
    Für meine grossartige EWS64XL hab ich damals 450Euro gezahlt ;o)
    Da kommt man heute um einiges besser und günstiger weg. Und das "gesparte" kann man dann für meinen Geschmack auch mal in einen überteuerten Korg ms20 investieren.
     
  15. Ich würde mal sagen das die Nachfrage nach Klassikern einfach
    nur größer wird.Das ist wie mit Schallplatten.Kinder werden zu
    Teenagern und entdecken den Mist.Die Bubis der Neureichen
    zahlen jeden Preis.Einem Kumpel von mir kauft ein Spanischer
    Geschäftsmann der dick Kohle hat alle old school electro Platten
    weg und zahlt Mördersummen dafür.Alle anderen gucken in die
    Röhre.Das wird noch heftiger werden glaube ich.Verabschiedet euch
    schon mal von dem Gedanken das Zeug hinterhergeschißen
    zu bekommen.
     

  16. ich würd eher nicht vom sommerloch sprechen, sondern vom winterkaufrausch, der danach einsetzt. viele leute (auch ich) wollen sich im winter, so zu weihnachten (was ja bekanntlich schon im september beginnt und erst kurz vor ostern endet ;-) ), was gönnen...
     
  17. cleanX

    cleanX -

    ok, dann eben Winterkaufrausch. Nur wie erklärst du dann, die anhaltende 12monatige Winterkaufrauschphase in diesem Jahr?
    Ich finde ebay-Sommerloch jedenfalls recht passend und eigentlich wusste immer jeder was gemeint ist. Das steht bestimmt in 20 Jahren im Duden drinn ;o)
    Genau wie die unschlagbar schöne Redewendung "Sinn machen" und Handy :eek:(
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Letztes Jahr war das Sommerloch nach meinem Eindruck eher im Herbst, hielt dann aber bis erstaunlich dicht vor Weihnachten an.

    Das einzig halbwegs verlässliche sind schöne sonnige Sonntagnachmittage nach wochenlangen Regenperioden...

    Wobei ich das mit dem Sommerloch sowieso nicht verstehe - es wird eben weniger gehandelt, daher schwanken die Preise vielleicht etwas stärker. Aber generell sind immer genug Leute da um das im Rahmen zu halten - vor allem die Kultgeräte, die jeder kennt, sacken dadurch natürlich nie besonders unter ihren derzeitigen (längerfristigen) Handelswert ab.

    Wirkliche WasAuchImmer-Lochpreise gibt es dann doch eher für höherwertige Sachen denen nicht der Nimbus des heiligen Klangwunders anhaftet...
     
  19. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Der extrem hohe Preis des Odyssey läßt sich vielleicht damit erklären, dass relativ lange Zeit einfach keiner angeboten wurde. So entsteht eine gewisse Warteliste und jeder stürzt sich auf das erstbeste Angebot.

    Die hohen Preise die für den Juno momentan bezahlt werden, lassen sich allerdings so einfach nicht erklären.

    Die letzten 106er Juno`s wurden bis auf wenige Ausnahmen immer so für knapp 500 EUR vertickt. Der Juno-60 wird sogar noch viel höher gehandelt. 700 EUR sind da keine Seltenheit.
     
  20. Neo

    Neo aktiviert

    vielleicht sollte ich meinen Jupiter 4 mal reinsetzen, für nen 1000er oder so. :lol:
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Versuch`s doch! ;-)

    Dazu ein paar scharfe, große Bilder und eine aussagekräftige Beschreibung. Dann ist alles möglich.
     
  22. Neo

    Neo aktiviert

    Ich glaubs ja nicht, da bietet einer einen Jupi 4 für 1050 Euro an, allerdings mit Midi. Trotzdem scheint im Moment der Wahnsinn zu regieren.

    Wenn ich Kohle abgreifen will, mache ich ne Bank klar, aber Leute bescheißen ist nicht mein Ding. ;-)
     
  23. vielleicht sollte ich meinen MB33 mit kaputten Osc als Classic-Vintage Filterbank *Made in Germany* fuer teuer Geld verkaufen :mrgreen:
     
  24. Neo

    Neo aktiviert

    Auf Egay findet sich für alles ein Hirntoter der sowas für viel Geld kauft. :mrgreen:
     
  25. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  26. Der Solus klingt halt ziemlich rotzig. Wenn man sowas mag, könnte man das Gerät auch in den Himmel loben - Jedem das Seine ;-)
    Ein Schwachpunkt der ARPs waren immer schon die Schieberegler, welche sich mit der Zeit teilweise nur noch schwergängig (und mühsam) bewegen lassen. Und die bunten Faderkappen gehen auch leicht kaputt.

    Die Verarbeitung einiger älterer Analogsynthesizer lässt die anfängliche Euphorie, hautsächlich junger Musiker, tatsächlich schnell verfliessen.
    Solche Dinge sind nicht zu vergleichen mit, von Präzisions-Robotern zusammengesetzten, aktuellen elektronischen Geräten (mal abgesehen von, mit miesen Bauteilen bestückter Billigware).
     

Diese Seite empfehlen