Voyager rme -die "clock" Lösung ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Ludwig van Wirsch, 18. Oktober 2011.

  1. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Hallo ....

    ich habe für Dezember einen Moog Voyager rme in greifbarer Nähe.
    Die Frage ist, - : ist er die Ideale Lösung um meinen Juno60 -
    Korg Sigma miteinander zu syncen ? Brauche ich evt trotz Voyager
    noch irgendwelche Interfaces ? Reicht meine Sbx80 Syncbox .... :roll:

    Vorfreude ....
     
  2. Morbid

    Morbid Tach

    Was möchtest du den genau am Voyager Syncen?
    Der hat keinen Sequenzer oder Arpeggiator.
    Man kann nur den LFO per Midiclock syncen und da auch nur den Start der Wellenform (da Analog).
     
  3. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Wie der hat keinen Arpeggiator ? Mach mich nicht schwach, der Arpeggiator lässt sich doch dann bestimmt über cv erzeugen?

    Verzeih wenn ich meine Frage nicht genau definieren kann, bin was cv und modultechnik betrifft noch unbewandert.
    Will meine System jetzt auf voll analog umstellen ... - mir schwebt da eine Kombination aus:
    Juno60 - Voyager - Ms20 (original) und Korg Sigma ... Dazu Xbase 09 und Xoxbox - tr606....

    Mein Gedanke war - der Voyager könnte die Arbeit als Clock übernehmen .... , weil dutzende Klinkensektionen /routing möglichkeiten.
    Evt tut es auch das Triggersignal meiner Sbx80 Syncbox - und die tr606 mit ihren trigger Out´s ...

    Will mich da allgemein ein wenig schlau machen - nicht das ich im dezember hier sitze und nen Schlüsselteil nicht am Start habe...

    Tut es dann ein simples doepfer cv Gate interface schon ?
    Sollte ich mir einen analogen Seqeuncer zulegen ?!
    Reicht eine EMX1 zum seqeuncen des Voyagers über Midi ?!

    wurde gern den wahnsinnigen ArpeggiatorSound im Stil von - Schulze, Tangerine Dream, M.Hoenig und co - erzeugen ....

    Die Rackversion hat die 5cv out´s nicht .... brauche ich dann den VX-351 dazu ? https://www.thomann.de/de/moog_vx351.htm
     
  4. Morbid

    Morbid Tach

    Ne, er hat leider beides nicht.
    Über die EMX kannst du ihn natürlich Sequenzen, die hat doch auch einen brauchbaren Arpeggiator.
    Du kannst auch alle Parameter vom Voyager über Midi steuern, nachteil ist halt die Auflösung von Midi.
    Beim Voyager sind es 256 Werte was schon ein bischen besser ist als die normale Auflösung.
    Für cv bräuchtest du die je nach dem einer der beiden Breakout Boxen.
    So könntest du natürlich einige Parameter ohne Stufen steuern ( tonhöhe , Cutoff usw ) bäuchtest hier aber wieder einen Sequenzer der CV ausgibt (evtl. Darktime).
    Ist halt die Frage was du für den RME bezahlst und ob sich da die Anschaffung der beiden Boxen noch lohnt.
    Evtl. bekommst du die große Version gebraucht irgendwo günstig da sind schon einige Ein- und Ausgänge vorhanden.
     
  5. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    hmm ... ich weiß es grad auch nicht genau ... mit den Erweiterungen könnte ich Leben ....
    gibt es für 229€u´s um den Dreh ... , der rme bietet sich grad so an - und ich glaube so
    oft - bekommt man keinen Moog ...

    denke mal kommt plus minus auf´s gleiche raus oder ?
     
  6. Morbid

    Morbid Tach

    Ja, ich denke auch.
    Manchmal werden die auch gebraucht angeboten.
    Aber schau dir die Boxen noch mal genau an, die haben jeweils glaub ich nur die Aus oder die Eingänge an Bord.
    Und lies dich auf alle fälle in das Thema CV ein, einen Arpeggiator bekommst nur mit den Boxen auch nicht hin.
     
  7. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Werd ich wohl nicht drumrum kommen mich mal Cv einzulesen ...

    was brauch ich denn zum clocken ? einen schicken Hardware/Cv Seqeuncer ?
     
  8. Morbid

    Morbid Tach

    Kommt halt darauf an was du clocken möchtest.
    Der DarkTime hat z.B. ne Interne Clock kann sich aber auch über Midi und einer anderen externen Quelle syncronisieren.
    Die Clock kannst du jetzt über den Ausgang an ander Geräte weiterleiten (ist aber leider nur 1 ausgang) die einen entsprechenden Eingang haben.
    Eigentlich bräuchtest du sowas wie eine MasterClock die Midi, Dinsync und eine Clock Ausgeben/Verarbeiten kann.
     

Diese Seite empfehlen