VST-Plugins wo einpluggen?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Harald Friedrich, 11. August 2014.

  1. Ich habe mir eine OatMeal DLL runtergeladen. Womit kann ich die DLL verwenden? Die Informationen dazu sind äußerst rar...

    Danke für jeden Hinweis, Harald Friedrich
     
  2. hast du eine DAW Software wie Ableton Live, Cubase oder sowas?

    wenn nicht dürfte der hier erstmal helfen:

    http://www.tobybear.de/p_minihost.html

    die Datei müsste hierhin glaub ich

    C:\Program Files\Common Files\VST2
     
  3. Ich hab' nix davon. Gibt's da irgend eine Freeware? Ggf. einfach zu bedienen?
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

  5. PySeq

    PySeq eingearbeitet

  6. Vielen Dank für die Hilfe! Ich habe den Minihost ein bisschen ausprobiert.

    Ich bin jetzt aber insgesamt zu LMMS umgestiegen. Das Ding ist ganz nett. Gibt es für LMMS und ZynAddSubFx ein extra Forum, oder würde ich auch hier posten?

    Gruß Harald Friedrich
     
  7. Du arbeitest mit Linux?
     
  8. mink99

    mink99 aktiviert

    Ist völlig egal, aber :
    -- Tu nix auf C:
    -- tue die VSTs in irgendein Verzeichnis, und teile der DAW dann mit, wo diese sind.
     
  9. øsic

    øsic aktiviert

    Also nochmal zur DLL,
    ist eine Dateibibliothek dein Oatmeal ist eine VSTi (VST Schnittstelle und Instrument) im Gegenzug ist VST eigentlich ein Effekt. Aber es wird gerne beides nur auf VST reduziert. Anyways, du brauchste einen Host der VST benutzen kann, LMMS geht, bekannt als FLStudio verschnitt, also ein Musikprogramm oder in diesem Fall reicht auch ein HOST wie IL-Minihost (link unten). Es gibt aber auch andere Host´s. Die DLL muss einfach irgendwo auf der Festplatte gespeichert werden inklusive Zusatzdateien, falls vorhanden, man beachte auch readme-Dateien, die man lesen sollte.

    Im Host oder dem Musikprogramm muss man in dem meisten Fällen den Ort eingeben wo die Plugins sind. Diese werden dann, in meisten Fällen aufgelistet und können dann in dem entsprechenden Programm unter Effekte oder Instrumente gefunden werden. Spezifischer kann man das erklären wenn das bevorzugte Programm genannt wird welche du nutzt. LMMS benutze ich nicht aber mit Linux Musik zu machen ist eher was für Nerds, aber es geht, für eingefleischt Freaks kann man sich mal PD (pure.data) ansehen.

    MiniHost ist zwar noch in der beta aber funktioniert schon ganz gut und ist free*

    - http://www.image-line.com/documents/news.php?entry_id=1394142967&title=minihost-modular-beta-2

    Viel Spaß

    PS: Ich nutzt Oatmeal auch in FLStudio
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest


    Win??

    sieh Ordner bzw das DLL da rein kopieren!

    im "Windows Baum"

    Programme -> VST-Plugin
     
  11. unterschiedlich... 32 bit nach Program files (x86) und Plug-in-Verzeichnis...das andere (64 bit) unter Program files. Ggf. brauchste aber noch eine Bridge, die Dir die jeweiligen Plug-ins übersetzt (jbridge) oder im Falle von Midirouting dann halt das Routing übernimmt, wie z. B. das Metaplugin von DDMF. In einigen Fällen bist du auch limitiert durch das Programm, was die Anzahl angeht, hier benötigste dann einen Host, der sich als Plug-in einbetten lässt (vsthost, energyxt, fl). Das alles ist aber recht einfach und weiß auch Jeder.
     

Diese Seite empfehlen