VST Synth .. Welcher ist der beste für mich ?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von dest4b, 4. Januar 2016.

  1. dest4b

    dest4b neu hier

    Ich suche, um mich endlich mal zu entfrusten einen Softsynth !!
    Einen "Brot und Buttersynth" als vst. Mein Virus Ti ärgert mich in verbindung mit meiner DAW zu oft. Und die internen Ableton Suite Geräte brauchen unterstützung. Zb für Pads usw. Ich beschäftigte mich schon lange nicht mehr mit VSTs..
    Natürlich steh ich auch total auf 70er Arp geblubber mit viel Delay und Farfasia Orgel. :D aber auch auf Techno und Experimental und und und ..

    Sonst am Start:
    Hard: Blofeld Virus Ti BSII ( aber wie gesagt ich wil n VST ;-) )
    Soft: Suite 9.5 Ni Massive

    Auf meiner Liste stehen Bisher:

    Arturia Collection 4
    Diva

    getestet habe ich diese Kandiaten schon mal, meine Meinung dazu.

    Arturia Collection 4..
    Kenne ich schon länger zB den CS80 MoogModular usw. von vor 10 Jahren ?
    Die Verwendung der Demo zeigte teilweise: Heute ist die Ui bei meinem Sitzabstand nicht wirklich einfach praktikabel.
    Sounds fand ich schon ganz annehmbar. Den SEM fand gut. Schöne organische Sounds .. lustig rumzuschrauben
    Spass macht es auch mit dem Jupiter durch die Sound Map zu gleiten ;-) 199€ iss schon ne nummer. Find ich ok für das gebotene auch wenn ich diesen Spark nicht brauche .. da finde ich normale Ableton Drumracks besser und Modularer.
    Apropos Modularer .. der Modular klang auch nett so beim spielen eines Pads.

    Diva
    .. ja .. was soll man sagen .... klingt schon gut. Rechenleistung .. warum jammern da immer alle :D ? Also Mehrstimmig gespielt mit eingeschaltetem Multicore bin ich im Diva mode bei 10 + - Prozent CPU. xeon 1231v3 @ 4x 2.8ghz
    Aber mir erscheint die Collection der bessere Deal zu sein ?!

    Also .. macht man irgend was falsch bei der Arturia collection ? Lieber die Diva ? Oder doch was ganz anderes ?
    Oder doch lieber Reaktor 6 ?

    ich bin gespannt :)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube, ich würde mir alles von Rob Papen holen. Wenn Ableton allein nicht ausreicht :idea:
     
  3. Ich habe auch lange überlegt mir die Arturia Collection zu holen....habe mich aber letztendlich dazu entschlossen! Für den Preis bekommt man teilweise 1 1/4 Vst´s. Meiner Meinung nach haben die einen schönen Sound.
    Da ich ein Arturia Keylab-Keyboard besitze fand ich es schon geil, das die Regler schon voreingestellt sind und ich so einfach rumschrauben kann, ohne lästiges herumfrickeln mit der Maus! Dadurch ist die Oberfläche für mich nicht so ganz wichtig!
    Die Oberfläche ist wirklich nicht mehr Zeitgemäß...es fehlt die Größenanpassung wie z.B. bei U-HE...kann man aber duch Umstellen einer anderen Auflösung auf einem 2. Monitor doch brauchbar nutzen (laut einem Forum). Ich hoffe hier ändert Arturia in Zukunft etwas....
    Habe mal ein DEMO-SONG mit Presets gemacht kannst da mal reinhören....
    src: http://soundcloud.com/k-e-i-n-n-a-m-e/test-001-am-arbeiten
    Habe JUPITER-8V2 + Prophet V2 + CS-80 V2 + Mini V2 64 + U-He Zebralette genommen....die Drums kommen von Bitwigs eigener DrumMachine Cool Katz

    Für mich war das Set-Gut, da ich es in Verbindung mit meinem Keyboard gut nutzen kann...gebe aber zu mich erst mit dem Thema zu beschäftigen...

    Die DIVA von U-HE soll natürlich der Ferrari unter den VST´s sein...warte aber auf die neue Version...

    Ansonsten probieren geht über studieren....einfach mal installieren und testen!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    arturia kackt neben diva und Reaktor 6 ganz schön ab ;-)
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Tyrell.
     
  6. dest4b

    dest4b neu hier

    Diva .. ist halt eben von allem ein wenig.. ein bissi Moog .. ein bissi SEM ein bissi Roland... Kling sicherlich gut.
    War auch mein Eindruck .. aber ich finde auch das mein Virus Ti gut klingt und das Arturia Modular und SEM gut klingt ;-)

    Wie breitbandig ist denn die Diva ?
    Die Diva ist wohl eher so ein Moderner Poly Moog klone .. als zb ein Virus den ich ja eher als Brot und Butter bezeichne kann. Kann die Diva Jupiter / Juno Pads. Gibts ne neue Diva bald ?

    Reaktor.. ja nett. .. also ich hatte ja auch den creamware Modular 5 mit FLexor.. sollte ich miene scope karte wieder in den rechner stecken hätte ich das ja wieder.. also modularkonzept ist mir bekannt.. fraglich ob ich das will ..
    Angenommen man möchte gerne schnell ein Pad.. Oder einen Subbass ist das in reaktor auch so sortiert wie in Massive zb.. das man dann alle PADs angezeigt bekommt. ? Kann man dann gleich losspielen ?

    Tyrell N6 hab ich nartürlich auch aufm rechner.. erwähnt aber nicht ;-) ich finde den .. naja.
    Da fallen mir noch 30 andere Freware VSTs ein die mich nicht überzeugen.Und ähnliches bieten.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Spontan:

    Wo würdest Du das Roland System 1m dabei sehen :denk:
     
  8. dest4b

    dest4b neu hier

    Kenn ich nicht..habs nicht probiert... rockt das ?!
     
  9. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Für "Brot und Butter" Situationen (ich hätte mal gern schnell ein Pad einen Bass oder einen schneidigen Sync-Sound) find ich die Bedienung ungemein wichtig. Wenn man anfangen muss zu suchen, wo jetzt nochma die Modulationen eingestellt werden oder wie die Oszillatoren synchronisiert werden, is das schon wieder nervig und daher als Haupt-VST-Synth für das Alltägliche meiner Meinung nach nicht geeignet. Es muss also was her, was so gut gestaltet ist, das man durch einmal scharf hinkucken die komplette Struktur erfassen kann. Etwas, wo sich Synthesizerspieler Gedanken über die Oberfläche gemacht haben.

    Desshalb: Tyrell.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dies schienen sich 2015 doch einige gekauft zu haben, schnell mal hin und her Switchen und dann auch noch direkt die passende VST dazu bekommen zu haben :dunno:

    Ist nur ein spontaner Quergedanke, den ich bei Deiner Frage hatte ;-)
     
  11. dest4b

    dest4b neu hier

    haste recht..
    Aber ich habe auch "Analog Operator collision und co" Die sind recht minimalistisch. Und zielorientiert.
    Eben erst recht mit Push und Touchable ..

    Um aber ein schön breiiges Pad zu zaubern .. Muss man dann wieder n Chorrous n reverb und n delay drankleben.
    klar mach ich auch .. aber inspiration iss was anderes ;-) und mittlerweile möchte ich auch mal n anderen sound.

    Bedienung iss halt schon wichtig. Gerade Arturia hat das bei einigen Devices nicht gerade auf den Punkt gebracht.
    Also der CS80 iss echt ne zumutung.. oder wenn man an einigen synthies kaum erkennen kann was dieser hebel da macht .. ;-) uncoool. gerade wenn das dazugehörige Panel noch virtuell schräg steht.
    Da Arturia aber den Vintage faktor haben möchte... muss das so sein ;-)
    Vom Sound her .. haben mich da einige synths schon angesprochen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diva ist schon sehr geil und deckt eine Menge analogen Sound ab.

    Wenn man mehr so auf Eurorack steht, dann ist Reaktor6 eine gute Wahl.

    Bei Wavetable würde ich zu Serum greifen.

    Bei weniger Geld kann man aber auch gut zu Dagger und TAL2 U-NO-LX greifen. Klingen beide toll.

    Mein kleiner Favorit ist derzeit der LuSH-101.

    Am besten die Synth mal ausgiebig testen.
     
  13. ollo

    ollo |||

    da du meinst, schon länger nichts mehr mit vstis gemacht zu haben, da gibts echt ne menge geiler freeware. der hier genannte tyrell oder der klassiker synth1 für brot und butter, tone2 firebird...

    und dann warten bis wieder black friday in einem 3/4 jahr ist, da kriegt man für das geld echt das doppelte oder dreifache, lohnt sich tierisch. plugin-boutique, da muss man immer wieder reingucken.
    rob papen synthesizer die hier auch schon erwähnt wurden, sind natürlich auch klasse.
     
  14. dest4b

    dest4b neu hier

    also tyrell hab ich ja..

    Synth1 ganz ehrlich .. finde ich fürchterlich die Gui. .. naja.
    Scheint so als ob das Auge mit hört. Da kann der noch so klingen..

    Arturia ist ja im momnet zum 1/2 Preis.. scheint hier aber wohl nicht so beliebt zu sein ;-)

    Iss halt so .. beim Virus zb iss ja so .. man wählt Kategorie PAD.. dreht ein wenig die Presets durch ..
    findet was fettes.. Dreht ein wenig dran rum bis es passt. und gut. Man kann aber auch komplett vom Init sound was rausschrauben und das läuft. Und klingt .. in meinen Ohren gut. gibt auch leute die den Virus als Schwurbelsynth bezeichen. Iss mir aber egal ;-)
    Nur ich nervt. das mein Virus Ti mit der Ti software noch nie am Rechner richtig lief. Egal ob 1.0 oder 5.0.24 oder sonst was.
    Auch mit anderer Software für den Virus habe ich eher mal so nett gesagt probleme.. abstürze oder es fallen beim versionswechsel einfach mal die Tempo Sync optionen raus.

    Also will ich was das man einfach automatisieren kann .. was stabil läuft .. gut klingt und eine hohe Bandbreite hat.
    Hach bin ich anspruchslos :D Ahh vergesen .. mehr als 200 wollte ich nicht investieren. Hach noch was vergessen .. kein gefummel ;-)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im Endeffekt musst du selbst entscheiden, also probiere doch mal die genannten hier ein paar Tage durch. Ich habe bestimmt zwei Monate mit Testen verbracht(DAWs und VSTs) bis ich die richtige DAW und die richtigen Plugins gefunden habe. Ich hantiere derzeit nur noch mit LuSH-101 und dem TAL Juno rum der Rest ist in Bitwig fest eingebaut und reicht mir wie Drumsynths, Effekte usw. Ich bin sehr auf die NAMM 2016 im Januar gespannt, dort gibt es vielleicht auch den neuen SynthMaster mit ZDF-Filter, die Demos klangen schon mal gut. Die GUI ist allerdings etwas altbacken. Na und auf Zebra3 bin ich auch gespannt, da weiß aber niemand wann es fertig wird.

    Wie bei Hardware ist auch bei Software weniger mehr, dann hast du auch Zeit dir die Synths mal richtig zu Gemüte zu führen. Nur Presets steppen ist auf die Dauer auch langweilig.


    Ich kann dir auch das KVR-Forum empfehlen. Das hier ist gut, aber leider sehr hardware-lastig. Das KVR Ist leider auf Englisch. Auf Deutsch gibt es kaum was Software-only, auch nicht bei den Print-Medien, was ich schade finde.
     
  16. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Ich kann den Ärger rund um die Bedienung des Virus durchaus verstehen...aber du solltest dir auch vor Augen halten, das VSTi's auch nicht immer fehlerfrei laufen. Da gibt es schon öfter mal Bugs die so in keiner Hardware vorkommen.

    Vielleicht genügt es schon, wenn du den USB-Port wechselst, oder dir generell mal Gedanken über dein Setup machst. Nur wegen einer fehlerhaften Bedienung gleich vom Virus weggehn würd ich so nicht machen. Da kauf ich mir lieber eine USB-PCI(e) Adapter Karte bevor ich mich blind auf Softwareinstrumente stürze.
     
  17. Neo

    Neo ..

    Arturia kackt gegen so ziemlich jedem VSTI ab und mir ist es echt ein Rätsel wie man die mit gutem Klang in Verbindung bringen kann. Arturia Hardware ist da deutlich besser.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe ich in den letzten Wochen seit dem ich wieder Musik mache keinen einzigen gehabt, oder nicht bemerkt. Was nutzt ihr für Software? Zumal ich hier auch schon einiges von Firmwarebugs bei Hardware gelesen habe :roll:
     
  19. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Ach...da gibts schon einiges an Fehlern am Markt...um jetzt mal bei Arturia zu bleiben:
    Klick da mal drauf http://www.arturia.com/support/downloads&manuals fahr mit der Maus bei einem beliebigen Produkt über "Info", und lies dir mal die Bugfixes durch.
    Aber auch andere Hersteller haben da gewiße Probleme...etwa bei dem TAL-U-NO-LX: https://tal-software.com/products/tal-u-no-lx
    Scroll mal ganz runter zu "Version History"

    Ja, auch Hardware hat Fehler...bzw deren Betreibssystemen...allerdings halten die sich relativ gesehen eher in Grenzen.

    Komplett fehlerlos ist wohl nur die Natur, aber nix was vom Menschen kommt.
     
  20. android

    android Guest

    Ich würde Reveal Sound Spire empfehlen, ist dem Virus nicht unähnlich.
     
  21. Diva ist unglaublich na am Original. Das SEM Dingens ist auch schön.

    Wer mit DIVA und SEM keine schöne Synthimukke hinkriegt, sollte lieber umschwenken. Auf Handball oder was stricken ...
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja klar gibt es immer Bugfixes, aber das sind meist Sachen auf die man im normalen Gebrauch selten stößt oder was einem nie auffällt. Jedenfalls erging es mir die letzten Wochen so. Vielleicht bin ich auch einfach so blöd um die ganzen Fehler zu bemerken...kann auch sein. Sei es drum...
     
  23. MMMM

    MMMM Guest

    Ich hatte sie alle :D

    Nee aber viele, meine Tipps:

    for Money: Synapse Audio Dune 2: der kann Alles - geht in Richtung Hardware Access Virus
    U-he Zebra 2: schöne "Spielfläche" zum selber Hand anlegen, Modul-Baukasten-System zum gucken was passiert, - geile Pads ....die HZ-Version hat DIVA-Filter
    TAL-U-No-Lx: wer den hat, braucht rein soundtechnisch nicht das Original, oder eine Roland-Bonsai-Boutique
    U-he Bazille ist auch ein Hammer, aber da geht es ins Eingemachte (Modular)

    DAW mässig, ist der Mai Tai von Studio One geil, aber auch der neue Retrologue von Cubase, leider zu kleine GUI.


    for Nothing: U-he Tyrell zum "verstehen", und Dexed für FM

    OUT ist Native Instruments Absynth, FM8 und Battery...Massive ist super, ebenso Monark oder Razor innerhalb von Reaktor, wenn dann aber als Komplete kaufen, sonst wird es teuer!
    Arturia kann mich nur noch mit dem Oberheim SEM überzeugen,Grund ist leider meistens wegen der zu kleinen DAW (der Support sagte aber, mit dem nächsten großen Update, soll das Geschichte sein !!!)
     
  24. PySeq

    PySeq .....

    Versteh' ich nicht: Die Hardware, die Du hast, klingt besser als jedes VST.
     
  25. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Ich hab da mal mit Erlaubnis ein paar Skins erstellen dürfen, die anderen Usern geholfen haben, den Bazille zu "verstehen". Modular ist halt nicht ganz so einfach. Dank Gearporn-Ansicht kann man sich ja frei austoben wenn man grafisch etwas versiert ist.
    Ich werd dazu mal demnächst einen eigenen Thread starten, und den hier verlinken.

    Warum? Das versteh ich jetzt nicht. Besonders Absynth ist ein "anderer Synth" mit viel Potenzial für außergewöhnliches.
    FM8 ist für FM das beste was ich auf virtueller Ebene kenne. Hardware ist geiler-ich weiß...

    Das sind ja mal gute Neuigkeiten...ich hab echt schon mit dem Gedanken gespielt, die V3 Collechtion an den Mann zu bringen. Aber jetzt wart ich lieber nochmal, denn klingen tun die Arturias teilweise schon sehr interessant. Hoffentlich wird das kein "Bezahl-Update"...aber schau ma' mal.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    behobene bugs sind kein problem ;-)
    tal ist da großartig, alles was ich an Fehler angemeckert hab war innerhalb von 2 tagen repariert
    auf alle featurewünsche wurde auch eingegangen, vorbildlich :phat:
    großes lob an dieser stelle :hat:

    probier daß mal bei irgendeiner größeren Firma, da kannste schreien bis dir die Luft ausgeht ohne das irgendwas passiert,
    deine kohle haben sie ja schon :floet:
    schreib mal ne mail an roland support :lollo:
     
  27. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Kann die V-Collection nur empfehlen.
    Arp 2600 und SEM gehören zu meinen Favoriten. Klingen wirklich gut.
    DIe Moogs und die Prophets machen auch Spass, besonders beim Moog Modular lohnt sich das Handbuch.
    Allerdings finde ich den Standalone Betrieb wesentlich besser als die AU/VST's, da doch sehr CPU-lastig.
    Aber seit den lezten Updates kam es auch zu keinen Abstürzen mehr in Logic.
    Hatte allerdings anfänglich große Probleme. Ständig Totalausfall. Aber wie gesagt, scheint alles gefixt..
    Kenne Diva aber nicht.
    Bin eher weg vom Mac. Verglichen mit der Tiefe der echten Synths hat so ein AU/VST doch einige Defizite im Mix. Übersteuert schnell und ist zu dünn.
    Wenn aber aussschließlich PC/Mac, dann geht's. ;-)
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    zu arturia
    der SEM ist "ganz nett", klingt aber überhaupt nicht wie ein SEM, mehr als die paar Kröten für die iPad software hätte ich dafür niemals bezahlt
    genau wie die restliche arturia software auch
    bei den moogs bekomme ich Lachanfälle
    die sind einfach nicht auf der höhe der zeit, softwaremäßig
    Bildchen und nix hintendran


    hier Godzilla beim Zigarette rauchen ;-)
     

    Anhänge:

  29. ladyshave

    ladyshave Brainwashed

    Wie nah am Original kann ich nicht sagen. Aber gerade der SEM macht richtig Spaß und klingt auch richtig...
    Nun, Höhe der Zeit- Muss auch nicht immer.. wenn es läuft, ist doch spitze. Gibt ja auch Leute, die Tonbänder nutzen oder einen Brief schreiben.
    Außerdem:
    Ich bekomme 500€ von Arturia, wenn ich deren Produkte lobe.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol:

    der minibrute hardware klingt gut
    dagger (au/vst) von beepstreet ist da sowas von nah dran :phat:
    die coder von arturia sind bestimmt tot umgefallen als sie daß gehört haben :mrgreen: :lol:
    so geht software heute :mrgreen: