Waldorf A1 Cubase SX3 > Cubase 4

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von darkphase1982, 23. Juni 2009.

  1. hallo,
    ich möchte den waldorf a1 unter cubase 4 einsetzen. ich habe nun cubase sx 3 erneut auf meinem mac installiert, kann aber das vstplugin a1 nicht finden.
    es soll sich in folgendem pfad befinden: /applications/cubase 3.app/contents/vstplugins

    ich kann aber weder den ordner applications noch den ordner cubase 3.app usw. finden. wo zum teufel steckt der a1? hat jemand einen tip für mich?

    gruss
    michael
     
  2. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    ich befürchte, zumindest hab ich´s ma gelesen, den A1 haben sie bei dem Update auf SX4 einfach rausgestrichen :sad:

    edit: vorausgesetzt du meinst das Cubase-PlugIn A1
     
  3. Ja ich meine das Cubase-SX3-PlugIn. Bei Cubase 4 ist es nicht mehr enthalten, das stimmt. Aber man soll aus einer bestehenden Cubase SX3-Installation, sofern man den A1-Installationsordner findet, den Ordner einfach in den Cubase 4 Plugin-Ordner kopieren können. Dann sollte auch der A1 unter Cubase 4 lauffähig sein. Aber wo befindet sich der A1 unter Cubase SX3, evtl. in einem versteckten Ordner? Für Mithilfe wäre ich euch sehr verbunden. Gruss Michael
     
  4. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    achso, :dunno: haste es schon ma im cubase-forum probiert?
    gruß
     
  5. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    Der A1 ist anscheinend NICHT auf der Cubase 4 DVD im Ordner Additional Content, aus lizenzrechtlichen Gründen, siehe

    http://knowledgebase.steinberg.de/142_0.html

    da steht auch "Der A1 kann nur aus einer bestehenden Cubase SX 3 Installation kopiert werden". Für den Mac bedeutet dies:

    Ordner Programme - Cubase SX 3 suchen (Cubase SX 3.app) - rechte Maustaste "Paketinhalt anzeigen" - Ordner "Contents" öffnen - Ordner "vstplugins" öffnen - Ordner "Synths" öffnen ->> da ist er drin

    wie das am Win PC ist weiss ich nicht.
     
  6. Auf dem Mac ist natürlich die erste Frage: Ist der A1 überhaupt "Universal Binary" und damit auch Intel-kompatibel? Sonst wird man den auf einem Intel-Mac nicht so ohne weiteres zum Laufen bekommen.

    (Es sei denn, man startet Cubase4 im PPC-Modus, aber dann läuft's über die Rosetta-Emulation und damit wird das ganze Thema DAW eh' ad absurdum geführt).

    *J*
     
  7. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    A1 ist soweit ich das in Erinnerung habe NICHT universal binary, aber auf nem starken Intel Mac merkst Du das kaum wenn das in Rosetta läuft
     
  8. @Virtualant

    habe den Pfad gefunden und den A1 in den Cubase 4 Application-Ordner verschoben. Ob und wie performant der A1 unter Cubase 4 läuft teste ich heute Abend und gebe euch Bescheid. Vielen Dank schon mal für eure schnelle Hilfe. Gruss Michael
     
  9. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    also Du hast ihn in Cubase 4 reinkopiert, in die app(lication) Datei?

    da weiss ich nicht ob das so schlau ist. ich habe den A1 in (aus dem Kopf, sitz gerade an einer Win Maschine auf Arbeit) Library -> Audio -> Plugins -> VST Plugins ->> dort reingeschoben. Also dahin, wo auch all Deine anderen Plugins liegen. Da hab ich eine Ordner gemacht "SX 3" und dort alle alten Plugins reingeschoben.
     
  10. @virtualant

    in meinem gewählten Pfad funktioniert der A1 auch. Deinen Vorschlag finde ich aber eleganter und übersichtlicher. Ich werde den A1 wieder verschieben. Vielen Dank. Gruss Michael

    P.S. Performancetechnisch habe ich bislang keine Einbußen bemerkt.
     
  11. Danke für die Rückmeldung! Da bin ich wohl einer Mär (?) aufgesessen, die seinerzeit (beim Wechsel auf Intel-Macs) besagte: Host und Plugin müssen im gleichen "Modus" laufen. Also BEIDE entweder im Intel oder emuliert im Rosetta-Modus. :?
     
  12. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    hmm, ja, hat das überghaupt was mit Rosetta zu tun? betrifft Rosetta nicht eher eigenständig ablaufende Programme?

    Ein PPC-VST-Plugin hingegen läuft ja innerhalb von Cubase 4, und Cubase 4 ist Universal Binary. Und soweit ich weiss benutzt Cubase 4 für PPC-Plugins seine eigene VST Bridge.

    siehe
    http://knowledgebase.steinberg.net/262_0.html
     
  13. achja der a1 wird von mir noch regelmaeßig eingesetzt obwohl er nicht mehr ganz aktuell ist...
     

Diese Seite empfehlen