Waldorf Blofeld zu empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Fairlight1976, 14. Dezember 2011.

  1. Moin,
    Als großer PPG-Fan, der leider sein Original vor ein paar Jahren verkauft hat, schiele ich immer wieder auf die Geräte vom Waldorf, leider schreckte mich der Preis meistens zurück :)

    Daher wäre der Blofeld mal was Schönes ... leider nicht so viele Echtzeitregler, aber die Matrix wäre schon OK. Bräuchte nur ein paar Denkastöße:

    1) Wie zuverlässig ist die neuste Version? Hab hier und da was über ärgerliche Bugs gelesen.
    2) Ist er gut im Multimode, oder gibt es da Aussetzer oder Timingprobleme zu beklagen?
    3) Ich tendiere zur Zeit zur Rackversion - wegen des Preises, und weil ich ein gutes Masterkeyboard hab. Welche Gründe würde für die Tastaturversion sprechen?

    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    blo + BCR2000 für die restlichen regler hat sich bewährt und vielleicht gibts auch ein temlpate von jemanden.

    auch mit novation kann man dem wohl leicht beikommen, kommen einige nicht mit automap klar.

    wenn rack, dann am besten schon einen, der die sampleoption freigeschaltet hat.
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...für 200-250 gebraucht kannst Du eigentlich nix falsch machen, ich würds probieren!
    PS: Habe selber einen...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi: :supi: :supi:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Waldorf Blofeld zu empfehlen?

    Ein ganz klares NEIN, warum kannst du hier und auch in vielen anderen Foren nachlesen, damit dürften sich dann auch deine "Denkanstöße" beantworten. Falls die Neugier jedoch zu groß sein sollte, der Xpander-Kumpel hat im Prinzip schon recht, für 200 - 250 Euro kann man es ja mal riskieren und sich den gebraucht ins Haus holen, werden ja ständig welche angeboten, naja bei dem Kurs kann man jedenfalls nicht viel verlieren falls einem die Kiste nicht zusagt.

    sodann Raiden :cool:
     
  6. Wenn du schon so ein klares NEIN in den Raum knallst, dann erzähl doch mal warum :shock:

    Wohlgemerkt, ich wäre ja bereit einen neuen zu kaufen, wenn er einwandfrei läuft. Mit welchen Macken hat man denn zu rechnen??
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das habe ich bereits in diversen anderen Threads getan, evtl. mal nachlesen bei Interesse.
     
  8. hab ich ... du schreibst von zahlreichen bugs. aber was hat das teil denn? und: ist vielleicht die aktuelle version endlich mal bug-frei?
    das mit dem abstürzen im livebetrieb ist natürlich unverzeihlich ...
     
  9. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Es gibt immer noch Probleme mit MIDI-Clock (aber nicht immer), Abstürze, kaputte Features (z.B. Zufallssoundgenerator), Ergonomie-Katastrophen (z.B. Menüs, die sich die Ausstiegsposition nicht merken).

    Nein.

    Ja, für Live dürfte er zu unzuverlässig sein (wobei auch Berichte über erfolgreichen stabilen Live-Einsatz existieren). Im Studio lässt sich aber mit allen Bugs irgendwie leben, das Ja oder Nein auf die Frage im Betreff ist also sehr subjektiv.
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn Du einen halbwegs brauchbaren PPG Sound suchst und Zuverlässigkeit, so würde ich den Microwave mit OS V2.0 Rev A empfehlen.
    Dann käme das PPG Wave 3.V Plugin.

    Der Blofeld ist auch eine feine Kiste, aber wenn Du ein wenig mäkelig bist, oder es der einzige Synth ist und er alles können muss und Du Deinen letzten Euro reinversenkst, dann ist es evtl. eher nichts. Aber dann sind wohl auch alle anderen Synths von Waldorf oder auch Access VAs, die mal ein wenig zicken nichts für Dich.

    Ich denke eine Frage des Temperaments und auch was Du erwartest.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist doch keine Frage des Temperaments und was darf man denn bitte, deiner Meinung nach, von einem Synthesizer erwarten, doch zumindest das er tut wie er soll, oder..., und falls dem nicht so ist, kann ja mal vorkommen, das dann seitens des Herstellers nachgebessert wird, ist das etwa schon zuviel verlangt... ich bin gewiss auch nicht sonderlich mäkelig, mein einzigster Synth ist der Blokey nun auch nicht und meine letzten Euros hab ich ebenfalls nicht dafür versenkt, so ein Bullshit... ehrlich, ich finde es ja durchaus sympathisch das du jede Kritik am Blofeld sofort versuchst zu relativieren und die Einstellung des User zum Gerät hierfür verantwortlich machst aber das ändert leider nichts an den Fakten, der Blofeld hätte tatsächlich eine "feine Kiste" sein können, im jetzigen Zustand ist er es nunmal "noch" nicht, dafür hat er einfach zu viele gravierende Mängel, "mal ein wenig zicken" trifft es da irgendwie nicht so ganz :floet:...!

    sodann Raiden :cool:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hat nichts mit "Temperament" oder "ein wenig mäkelig" zu tun.


    Der LFO Sync Bug ist auf jedenfall ein Bug der gefixt werden könnte und ein Standard Feature bei jedem modernem Synth
    das hier einfach nur Schrott erzeugt, unbrauchbar.


    Womit man vielleicht noch leben kann ist das der Blofeld auch mal abstürtzt, dann kann man ihn halt nicht Live verwenden.

    Daß das Modulationsrad abwechselnd von selbst 0, 127 sendet, nunja, wäre ein riesen Problem aber scheint sich zu legen wenn man das Rad ein paar mal bewegt.

    Daß das Clocked Delay ausgerechnet mit externer Clock nicht funktioniert, naja, kann man ein extrenes Delay nehmen.

    Daß die Clock bei niedrigen Werten nur in 2er Sprüngen verstellbar ist, naja, muss man sich halt entscheiden ob mans lieber zu langsam oder zuschnell haben will ..

    Wenn sich das Interface merken würde welche Seiten man zuletzt aufgerufen hat würde wär praktisch und würde sicher auch die Langlebigkeit der Encoder um Faktor 10 erhöhen, mal vom schnellern Edit abgesehen.

    Also man muss hier Unterscheiden zwischen Dingen mit denen man Leben kann und solchen die eindeutig kaputt sind wie der LFO.

    Es sind hier jedenfalls 2 Leute die sich den Blofeld erst vor kurzem zugelegt haben und Ihn nur aufgrund der Bugs wieder loshaben wollen.

    Und ich ärger mich tatsächlich daß ich in neu gekauft habe, und deswegen nur mit Verlust abstossen kann.
    Ausserdem ist es nich ok etwas von dem man weiss daß es eigentlich kaputt ist jemand anderem andrehen zu wollen.

    Lieber wäre mir Waldorf würde da nochmal an den LFO rangehen, kann nicht so schwer sein und sollte in paar Tagen gefixt sein.

    Was machen die dort den ganzen Tag ? klar sind nur ein paar Leute aber deren Output ist echt mager wenn man das mal mit anderen kleinen VST Schmieden und Synth Boutiqen vergleicht.

    Also, wie wärs mit ner gemeinsamen User-Petition an Waldorf, in der die Fehler genau dokumentiert sind ?
     
  13. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Aus meiner Erfahrung als Betatester für verschiedene Firmen in den letzten Jahren darf ich mal sagen, dass mir das zu hundert Prozent noch nie untergekommen ist.

    Also, ich kann mit dem Blofeld ganz gut Musik machen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also sorry aber der Blofeld ist der einzige Hardware Synth den ich jemals hatte der abstürzt. Ist sogar der einzige von dem ich das je gehört habe.
    Auch mit den anderen Bugs hatte ich bei anderen Synths nie zu tun oder schonmal davon gehört.

    Und was SW angeht, wird sowas in der Regel gefixt. Und dann weiss ich ja nicht wo Du Betatesting gemacht hast die meisten Firmen die ich kenne haben ein Interesse Ihr Zeug Bugfrei zu haben.

    In den Specs auf der Website steht 3 fast LFOs syncable to MIDI Clock und das ist eben - sorry - gelogen, Sync ist nicht, ist kaputt
    nicht unter speziellen Umständen sondern grundsätzlich kaputt

    Da kann man schon mal sauer oder frustriert werden.

    Auch die Doku ist eher schwach, da sind zB X Files auf der Website aber kaum Info was und wozu die sind
    Da hat jemand einfach das Archiv verlinkt und fertig.
    Grummel Grummel
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Och es gibt viele Synths die nach MIDI Befeuerung die Segel streichen, ist mir haeufiger passiert dass ich 'nen Klangerzeuger neustarten musste.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja der Blofeld stürtzt "von selbst" ab, das ist der Unterschied
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist mir beim Soundbau noch nicht passiert, obwohl das bei mir meist stundenlang geht.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Abstürze sind bei mir auch zu selten um das als Problem zu bezeichnen. Live wäre es allerdings ne Katastrophe.

    Das mit dem LFO ist allerdings schon ein Problem, weil man das sicher in kürzester Zeit fixen kann.
    Und das ist ja nun kein besonders exotisches Feature, sondern eins das sogar auf der Website rausgestellt wird.
    Also ich war gestern leicht geschockt.

    Bin mir sicher Raiden war nicht der erste der da drauf gestossen wurde und gefrustet ist.
    Naja ich habs trotzdem mal an den Support geschickt mit dem und allem.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Ist auch bezeichnend wieviele Blo's es 2nd Hand bzw als B-Stock gibt ...
    Oder daß der Q Rack gebraucht und abgenudelt ca 1 1/2 mal soviel Wert ist wie ein Blo KB ...

    Eigentlich liebe ich das Teil ja und war freudig überrascht daß er zB Aftertouch und Release Velocity hat,
    das hatte ich nicht erwartet.

    EDIT
    man muss sich ja nur mal die ersten 2 Seiten hier im Forum anschauen, das sind 5 Threads die sich mit Blofeld Problemen beschäftigen
    Also entweder verkauft der sich wie Heu oder er hat ungewöhnlich viele Probleme, oder beides
    In beiden Fällen mus man sich fragen warum dann nichts gefixt wird

    Man hat so ein bischen den Eindruck als hätten die Entwickler an nem bestimmten Punkt selbst keinen Nerv mehr auf das Projekt gehabt.
    Könnte es ja verstehen wenn es ein anderes Projekt gäbe das alle Ressourcen auffrisst, aber soviel passiert da scheints auch nicht. Also ich wunder mich schon.
     
  19. Sebel

    Sebel Tach

    puh, dieser thread verunsichert mich jetzt aber. eigentlich wollte ich mir zu weihnachten einen blofeld desktop gönnen.... im moment liest es sich aber so, als ob er unbenutzbar wäre... was gibts denn noch so für alternativen im selben preisbereich...und der ähnlich "vielseitig" ist...?
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Er ist nicht unbenutzbar aber er hat Bugs.
    LFO sync zur CLock geht zB nicht.
    Wer weiss, wenn sich genug Leute beschweren wird das ja gefixt. Sollte technisch eine Kleinigkeit sein.
    Problem ist natürlich daß acuh kleine Updates oft einen Rattenschwanz an Aufwand nach sich ziehen wie Doku, Testing usw.

    Die Empfehlung von oben, einen gebrauchten auszutesten ist vielleicht nicht verkehrt.
    Den kann man dann ohne riesen Verlust auch wieder eintauschen.

    Sound und featuremässig würd ich ihn sonst schon empfehlen. Würde.

    Was ganz anderes ist der MiniAK, kostet neu ca 300 oder weniger, hat nur 8 Stimmen und ist nicht so gut zu editieren wie der
    Blofeld, hat aber eine etwas ähnliche Stimmenarchitektur, ModMatrix, mini Seq/Arp und ne ganze Reihe mehr unterschiedliche Filter.

    Wobei das mit dem editieren gescmacks und gewöhungssache ist. Der MiniAK hat Shortcuts auf der MIDI Tastatur, mit denen man die einzelnen
    Unterseiten anfahren kann, was auch kein schlechtes Bedienkonzept ist.
    Dafür hat er ein schlechtes und schlecht einbgebautes MiniDisplay
    Ausserdem hat er angeblich einen anderen schlimmen Bug : wenn man zuviele Sounds abspeichert soll er crashen.
    Weiss nicht ob das stimmt
     
  21. Trylle

    Trylle ÆLIEN

    Hallo,

    ich habe selbst einen Blofeld Key und bin von den meisten hier genannten Problemen verschont geblieben.
    Natürlich stören die Komfortfunktionen wie das merken des letzten Menüs etc. aber grundsätzlich kann ich
    den Blo für die kleine Brieftasche empfehlen. Live hatte es meinen erst einmal -glücklicherweise bei ner Probe- zerlegt.
    Arbeite ca. 14 Stunden die Woche damit.

    Als Alternative würde ich in dem Preisbereich den Ultranova von Novation sehen, wenns um die Vielfältigkeit und den Preis geht. Dieser klingt
    aber mal ganz anders...

    edit: Ahh und er ist nur Monotrimbral, also nicht wirklich vergleichbar :heul:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also er merkt sich das letzte Menue eben gerade nicht, dh je nachdem, teilweise. Schön wär wenn ers täte, nicht andersrum.

    Das weiss man aber vorher, daß das ein Synth mit wenig Kontrollern und vielen Menuesseiten ist. Ist also kein echter Kritikpunkt, aber ein Punkt an dem noch geforscht werden darf wenns nach mir geht.
    Ist ganz gut gelöst, und schön mit dem grafischen Display.
    Aber wenn man mit der Matrix anfängt muss man schon ganz schon hin und her schrauben, könnte also noch besser sein.
    Aber auch viel schlechter.

    Was man aber eben nicht weiss ist, dass zB der LFO gar nicht synchen kann, wie grossartig versprochen.

    Und mir kann keiner erzählen daß das Problem nur bei manchen Blofelds auftaucht das ist ganz klar ein OS Bug.
    Mein Verdacht ist daß die Fanboys halt vor allem Preset User sind.
    Die Probleme tauchen nicht auf weil die Features gar nicht genutzt wurden. "Also ich spiele Alle-meine-Entchen und muss sagen mein Bolfeld riecht gut."
    Grummel-Grummel

    Apropos Nova, als Alternative kann man zB ne gebrauchte Nova Desktop empfehlen. Gibts so um 240 €.
    hat aber kein FM u natürlich keine Wavetables und nur 1 Filter. Und ist halt ne Nova. Klingt wie ne Nova.
    Die wurde übrigens mit OS 2 ausgeliefert und das aktuelle ist 4.1 oder so. Und alle Versionen waren bugfrei. Alle. Das waren Featureupgrades, da wurden Features der neueren Supernova II in die alte Version übernommen. For free.
    Oder auch ein KS Rack, ähnlicher Preis. Ist aber ein KS und kein Blofeld.
    Oder Micro-Q.

    Und das Fanboytum ärgert mich, muss ich sagen. Es ist ja keine Schande den Blofeld zu lieben aber einfach so zu tun als gäbs die Bugs nicht, kein Wunder daß das nicht gefixt wird. :tuborg:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fanboys, ach woher? Das sind doch teilweise Leute die direkt oder indirekt an der Entwicklung des Blofeld beteilligt waren, nimm z.B. bluescreen oder swissdoc, beide im Handbuch des Blofeld namentlich zu finden unter Betatester/Sounddesigner, was sollen die auch anderes schreiben außer das sie den Blofeld ganz doll dufte finden, das kann man doch garnicht ernst nehmen :lol:!

    Frag mich viel mehr was die Betatester da eigentlich getestet haben, denen müssen doch die ganzen Bugs aufgefallen sein, ebenso die Sounddesigner :shock:?

    sodann Raiden :cool:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    na na

    vielleicht sind das auch die fehler die sich schon seit der Q serie wie ein roter faden durchs waldorfland ziehen :selfhammer:

    nicht umsonst waren die schon mal ganz unten, mit selbiger philosophie :floet:

    vielleicht sind die programmer wieder abgehauen und der rest kümmert sich um den largoschen komplexer :waaas:
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    also das der Schweizer Doctor vielleicht der Doktor T ist oder so war zu vermuten das ist ja auch nicht schlimm
    Schlimmer find ich das Argument, man dürfe den Blo nicht als allround Synth betrachten - sorry aber als was denn dann ?
    Falls Waldorf die sync Bugs fixed wär erstmal gut für mich und ich seh nicht was dagegen spricht

    Deswegen überleg ich ob man nicht eine Massen-Supportanfrage stellt, eine User-Petition, warum auch nicht ?
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das wäre doch stark zu verneinen, der Schweizer Doctor ist nun wirklich nicht der Doktor T, dieser Herr T ist ein echter Doktor, ich habe nur einen solchen.

    Ansonsten mal ganz ruhig, ich gebe typischerweise neutrale Informationen weiter, die ich im Rahmen der Testerei für Waldorf erhalten habe, oder auf die ich Zugriff habe. Für einen Fanboy bin ich viel zu alt :)
    Es sind nun aber zwei paar Stiefel, das, was ich oder andere Tester an Fehlern finden, oder was irgendjemand findet oder über Waldorf denkt und das, was Waldorf an Fehlern behebt oder was die Herren dort generell denken oder tun.

    Wie ich darüber denke ist vollkommen irrelevant. Wichtig ist, dass jeder sich selber für oder gegen den Kauf eines Blofeld entscheidet und dann mit den Folgen umgeht. Wer jammern will, soll das einfach tun, wer loben will, soll das einfach tun. Man kann auch einfach das Archiv der Waldorf-Mailing Liste lesen, dort wurde jeder Bug oder jeder Aspekt, der hier im Forum auftaucht schon mindestens 2x zu Tode diskutiert. Hat es was geändert? Nein.

    \sarcasm{on}
    Was die Testerei betrifft, wir haben einfach ein paar mal die Random-Funktion gedrückt, ein paar Tasten gedrückt und fertig. Es gibt doch User, die dann die Fehler finden.
    \sarcasm{off}
     
  27. dns370

    dns370 Tach


    so viele Leute programmieren da nicht bei Waldorf, ich glaube zwei sind es - Franke und Stenzel

    aber um die Eingangsfrage zu beantworten:

    Es kommt eben darauf an was du damit machen willst. Bist du ein Live-Musiker der annähernd 100% Zuverlässigkeit haben will, egal was du damit machst - mal abgesehen davon, ihn nicht auf den Boden zu werfen .... da hat jemand im Forum schon einmal ein Problem damit gehabt (Aussetzer, Absturz).... ob das nur ein Einzelfall ist oder gehäuft vorkommt, kann ich nicht sagen ... da kann es dann heikel werden. Bist du Studiofrickler oder Klangverwurster aus Leidenschaft, kann dir der eine oder andere Bug sicherlich einen Prügel zwischen die Beine werfen. Im Allgemeinen fallen die Sachen aber nicht so ins Gewicht. Der Klang ist toll, eigenwillig (Waldorf)....

    Solange du zwei oder drei Sounds gleichzeitig laufen hast bzw. über Midi ansteuerst, geht der Blo reibungslos. Ich habe allerdings 6 ARP-Pattern gleichzeitig laufen lassen, 3x für Percussion-Samples, 1x für Bassline, 1x für FX und 1x für Arp-artiges Klanggebilde .... wie dem auch sei, als ich dann am Cutoff bei der Bassline rumgeschraubt habe ging der Blo in die Knie bzw. wurde langsamer, hat sich dann aber wieder gefangen .... ... ich denke mal maximal 3 Patches sollten simultan laufen ohne grobe Probleme

    Auf meine Afrage bei Waldorf zu diesem Sachverhalt (und auch anderen Problemen, siehe anderen Thread https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=3&t=63271&p=659906#p659906), sagte Holger folgendes dazu:

    "Das ist normal, je nachdem, welcher Parameter geändert wird oder wieviele MIDI-Daten der Blofeld gerade erhält und verarbeiten muss. Der DSP im Blofeld berechnet neben der Klangerzeugung und MIDI-Kommunikation auch den Displayaufbau und die Eingabe über Regler/Taster, da kann es je nach Einstellung schon mal vorkommen, dass das Display sich leicht abdunkelt oder im Aufbau "hinterherhängt" oder die Edit-Funktionen "haken". Priorität hat immer die Klangerzeugung und Audio-Ausgabe. Das ist der "Preis" für den sehr günstigen "Preis" des Blofelds"

    Damit solltes du leben wollen können ;-)

    Sampleoption ist freigeschalten, Midi-Out, einfach All-in-One .... sollte dir mal dein Masterkeyboard ausfallen, Kaffeetasse kannst rechts hinstellen, ..... Wenn du auf diese Optionen keinen Wert legst, tuts ein Desktop auch ... immerhin kannst du Wavetables selber basteln und dann in den Blo importieren, dazu brauchst du nicht die Samplefreischaltung.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie mein Nervenarzt zu sagen pflegte : "Das glaub ich sofort...", tröstet aber nicht
    Im Ernst, geht ja gar nicht darum wer wann was wie getestet hat sondern ob Waldorf Interesse hat das mal zu fixen.
    Ist mir klar das das dort im Grunde eine Person ist usw, trotzdem

    Was man aber nicht erwarten kann ist daß der Durschnittskunde sucht obs da schonmal eine Diskussion über Bugs in irgendeinem Forum gab, und dann recherchiert ob das noch aktuell ist
    Das OS wurde ja abgedated und angeblich auch was Sync-Bugs betrifft
    Nachdem der Blofeld nicht mehr ganz neu ist sondern schon seit Jahren auf dem Markt kann man schon erwarten das die angepriesenen Features auch funktionieren
    Also LFO sync zu interner Clock, das kann man nicht erwarten daß das in Revision xy immer noch nicht funktioniert, zumal das als Feature auf der Website steht
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    es ist und bleibt, die keyversion ist eines der besten einsteigersynts für geld und flexibelsten engine.

    schon wegen dem "waldorfsound" u hab selbst den kleinen weisen hier, den ich auch immer empfehlen würde, vorzugesweise mit freigeschalteter samplingoption als gebrauchtkauf!

    richtig geil ist das key in schwarz. wirklich vermissen tu ich beim kleinen: 2 tasten für "+" u "-", da manche werteänderung damit einfach viel besser wären und das ist meine einzige designkritik. ich lieb den waldorfsound einfach.

    das nächst bessere und wesentlich konsequentere, in dieser synthklasse, ist aus meiner sicht immer noch ein access virus :adore:

    trotz allem, hat der specki 1 meinen persönlichen soundsequenzigen zuschlag bekommen :phat:
     
  30. dns370

    dns370 Tach

    Ach ja zu dieser Fanboy-Sache....

    Ich bin einer, aber sicherlich nicht unkritisch

    nochmals.... wenn du mit den "Macken" leben kannst, die hier schon mal beschrieben wurden, dann sei dir versichert, du kriegst mit Sicherheit nicht so schnell einen Synth (digital), neuwertig noch dazu, um so wenig Geld mit so vielen Features (Modulationsmöglichkeiten, Wavetables + Wavetable-Import, Sample-Import, FM, Kammfilter, der Sound!!). Ich will gar nicht bestreiten dass das die größten Stärken und gleichzeitig die größten Schwächen des Synths sind - er kann viel, ist aber in gewisser Hinsicht etwas unterdimensioniert bezüglich Leistung (DSP -> zb. Midi-Handling)

    Denke nur mal an den Solaris oder den Accelerator - sind digitale Schlachtschiffe - kosten aber auch entsprechend!
     

Diese Seite empfehlen