Waldorf Microwave 1 wie einbauen / OS Eproms beschädigt?

Dieses Thema im Forum "Reparatur, Wartung, Pflege" wurde erstellt von tmk009, 11. Dezember 2015.

  1. tmk009

    tmk009 ..

    Die Kiste ist seit ein paar Tagen da und begeistert! Ich habe hier ein Set os2 Chips beigelegt bekommen und hab sie flux eingesetzt, allerdings unterbricht der Sound und beim drücken von mehreren Noten übersteuert der Sound intern sofort, selbst bei initialisiertem Patch. Muss man nach dem Einsetzen eigentlich noch irgendeine Kalibrierung o.ä. Vornehmen?
    Oder könnten die Eproms hinüber sein?
    Eingesetzt sind sie wie auf dem Foto, ich habe die RevA hier.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      1,5 MB
      Aufrufe:
      196
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hier gibt es die offiziellen Handbücher:
    http://qwave.de/georg/mwmanual/

    Man, schon wieder echt lange her, dass ich den Kram konvertiert habe...

    Auch noch hilfreich:
    http://faq.waldorfian.info/faq-browse.php?product=mw

    Zur Frage:
    Man muss nichts kalibrieren, es sollte aber auch nichts übersteuern. Was meinst Du mit "allerdings unterbricht der Sound"?
    Ich würde mal eines der MWII V2.0 Soundsets installieren, meines sei Dir da ans Herz gelegt. Das ist hier http://www.waldorf-music.info/de/hardwa ... 218-Sounds unter Müller zu finden.
    Die EPROMs sehen gut aus.
     
  3. tmk009

    tmk009 ..

    Danke für die Infos!

    Nach dem initialisieren des Sounds und drücken einer beliebigen Taste hat der Ton Lücken im Sound, visualisiert so:

    "---- ----- --------------- ------------"

    Ich werd die os1 Eproms gleich wieder zurückbauen und nach Ersatz os2 Eproms suchen...

    Was macht dein neuer Mw1 ? :)
     
  4. subsoniq

    subsoniq ......

    Hab bei meiner früheren microwave1 die V2 eproms reingemacht und das wars, nix kalibrieren oder so
    Vermutlich haben nicht alle pins guten Kontakt , v1 nochmal testen is auch ne Idee
     
  5. tmk009

    tmk009 ..

    Os1 wieder zurückgesteckt, alles klang wieder normal. Gerade Os2 wieder eingesteckt..... und jetzt ist auch alles normal :)

    :selfhammer:

    Das fällt doch unter die Rubrik PinVoodoo... @Subsoniq Genau: Wahrscheinlich hatte irgendwo ein 25 Jahre alter Pin durch die Aktion keinen richtigen Kontakt, und wurde durch das rein und rausschubsen der Eproms leitend geschliffen.

    Na dann mal sehen!
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hm, bei manchen Geräten musste man ein paar Pins an der CPU mit einem Widerstandnetzwerk beruhigen. Mein Rev A hatte das Problem nicht, der hat ja alle Beta-Versionen damals gesehen. Ich glaube nicht an ein defektes EPROM.

    Spielst Du eine Taste und hältst diese oder triggerst Du die selbe Note immer wieder neu? Ist mit OS1 (welches genau?) alles OK? Single Mode oder Multi-Mode?

    Mein neuer Rev A kam heute hier an, aber ausgepackt ist er noch nicht.
     
  7. tmk009

    tmk009 ..

    Ja, zu früh gefreut. Jetzt ist zwar das übersteuerte Verhalten weg, aber dennoch wird der gehaltene Ton wieder von Tonaussetzern unterbrochen. Ich habe hier keine gescheite Ausnahmemöglichkeit. Aber es ist ein unregelmäßiges unterbrechen des Tons, mal mehr, mal weniger. Die Unterbrechungen sind einem Morsesignal ähnlich.
     
  8. tmk009

    tmk009 ..

    Es tritt übrigens bei jeder zweiten Stimme auf!
    Single Mode, und beim os1 war bisher alles ok, konnte schon schöne Flächen und Bässe zaubern. Welches OS das 1er genau war, müsste ich beim nächsten zurückswitchen nachsehen (1.3 aus blasser Erinnerung)...
     
  9. tmk009

    tmk009 ..

    Das OS1 ist wieder zurückgesteckt - es war übrigens ein 1.2 - und das beschriebene Verhalten ist weg. Alle Stimmen klingen sauber. Strange, oder?
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Schau Dir mal das Service Manual an:
    http://elektrotanya.com/waldorf_microwa ... nload.html

    Du musst etwas warten, dann kommt statt "processing" ein "Get Manual". Du hast aber nicht die Symptome, die dort beschrieben sind. Die Schaltpläne sind Rev B only.

    TECHNICAL INFO 9
    Microwave reset problems
    (MW-serialnumbers 9211997 until 9222320 only!)

    TECHNICAL INFO 14
    Digital board modification - MicroWave
    Error: System crash when using the new software (V 2.0)
    (a black bar or MILL ..." appears in the display)

    Wenn ich es recht erinnere, so wechselt mit OS2.0 die Voice-Allocation von 1-2-3-4-5-6-7-8-1 auf 8-7-6-5-4-3-2-1-8, d.h. es könnten andere Stimmen beim Spielen getriggert werden, die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen. Das ist aber eher wild vermutet, die Stimmen werden wohl round robbin verteilt.

    Du kannst im Service Mode einzeln die Filter stimmen, d.h. Du kannst kontrolliert die einzelnen Stimmen abhören.

    Im Multi-Mode kannst Du Parts auf Mono schalten und auf die Einzel-Outs routen. Somit kannst Du 4 Stimmen gezielt unter die Lupe nehmen.

    Ob V1.2 oder V2.0, die CPU steuert die Hardware identisch an, die Zicken erklärt das also nicht. Nur die interne Berechnung ist etwas flotter, somit sind LFO und Hüllkurven etwas schneller, bzw. beim LFO setzt das lustige Aliasing erst später ein.

    Hier noch die bin Files zum Neubrennen der EPROMs:
    http://www.swissdoc.de/downloads/Microwave_1_v2.0.zip
     
  11. subsoniq

    subsoniq ......

    Spiele doch mal das soundset nochmal neu auf nach OS 2 Einbau .
    Hatt ichbei meinem 1. Pulse auch mal nach V2 eprom Einbau dass die userpathes gesponnen haben.
    Hab nur vor kurzem gelernt das im Pulse die userpathes in der CPU gespeichert werden, k.a ob das bei der mw1 auch so is.

    Insgesamt nicht wahrscheinlich dass das funktioniert, aber man weiß nie
     
  12. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

  13. tmk009

    tmk009 ..

    Super, Danke an alle! Werde das heute Abend alles mal durchspielen.
     
  14. Cyborg

    Cyborg ...

    Ich hatte einen merkwürdigen Effekt. Als ich die MW ins Rack schraubte, streute nicht nur ein sirrender Ton auch in andere Kanäle, sie reagierte auch merkwürdig. Genaues kann ich heute nicht mehr sagen. Da die Anlage sonst keine Probleme mit erdung usw. hatte, montierte ich das Ding ohne leitenden Kontakt zum Rack indem ich hinter die Rackohren Klebeband klebte und Schrauben mit isolierenden Scheiben(Hülsen) benutzte. Dann war alles prima. Es gab keine messbaren Fremdspannungen oder sowas, ein recht mysteriöses Ding, das!
     
  15. tmk009

    tmk009 ..

    Tochter schläft, Wein atmet und wartet, Voice-Testmode durchgefahren: Beim OS1.2 klingen alle Stimmen top, beim 2.0 knattert die 8. Stimme. Das bedeutet aber auch, dass beim MW OS2.0 die Stimmen eben nicht Round Robin verteilt werden, wenn es hier (s.o) wirkte, dass jede zweite Stimme Probleme machte. Das wirkte einfach nur durch das anschlagen der Tasten so.
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich schrieb ja auch "wohl" oben. Hm, das ist alles sehr merkwürdig, es könnte in Stimme 8 ein Chip oder Bauteil aus der Normbreite gelaufen sein. Das mit Techinfo 14 ist es nicht, die CPU macht ja keine Zicken.

    Vorschlag: Mach mal den allgemeinen Kontakt Voodo. Erde Dich und ziehe schön vorsichtig alle Curtis Chips aus den Fassungen. Reinige die Beinchen und Stecker und dann wieder rein. Das wären dann die 3389 und PD508 oder 5508. Evtl. ist auch alles eingelötet oder Du hast sogar einen umgebauten Waveslave. Alles ist möglich.

    Es wurde ja die Update Rate der Modulationen erhöht, da kommt evtl. ein Chip nicht mit.

    Wenn sich das so mit Eigenmitteln alles nicht klären lässt, dann musst Du entweder bei 1.25 bleiben, oder mal Frank Schneider von Waldorf kontaktieren. Er hat die Hardware damals entwickelt, wenn ich es recht weiss. Ob er allerdings die alten Kisten noch repariert? Ich weiss es nicht. Ist aber ein netter Kerl und kommt bei den Treffen am Rande der Musikmesse immer hilfsbereit rüber.
     
  17. tmk009

    tmk009 ..

    Danke! Ich werde es mal mit PinVoodoo und einem neuen Satz Eproms versuchen. Herrn Schneider kontaktieren könnte man versuchen... Das hört sich leider nach einem riesen Krampf an.... aber auf os1 bleib ich jedenfalls nicht :)
     
  18. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Man muss eben auch mal Pech haben ;-) In all den Jahren hier und auf der Waldorf Mailing-Liste taucht dieses Problem zum ersten mal auf. Ach ja, Du kannst mal die Platine checken, evtl. gibt es Haarrisse oder kalte Lötstellen.
     
  19. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nun ist er auch ausgepackt und angeschlossen. Ich hatte nun länger den Rev A nicht in Betrieb und immer nur den Waldorf WAVE genommen. Der Microwave donnert ja so richtig trocken und knackig rein. Was für eine geile Kiste. Dagegen ist ja so mancher aktueller Synth, vor allem die VA Meute echt nur kalter Kaffee... Und dieses Röcheln im Bass, genial...
     
  20. tmk009

    tmk009 ..

    Ja, Streu Salz in die Wunde :D

    PinVoodoo hat nichts gebracht, ich glaube ich suche ab jetzt schonmal einen neuen.
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Sorry, war ja nicht so gemeint.

    Das ist echt doof. Viel Erfolg noch bei Suche nach einem anderen und evtl. Reparatur des anderen.
     
  22. tmk009

    tmk009 ..

    Alles cool :)

    Als ich vor einem Monat suchte gab es eine kleine Welle gebrauchter MWs, werde dann auf die nächste warten.
     
  23. subsoniq

    subsoniq ......

    Vielleicht is der Voice Chip platt?
    Ersatz is glaub ich schwierig
     
  24. tmk009

    tmk009 ..

    Alle Voices liefen den Testmode sauber durch. Nur nicht mit den 2er OS. Ich melde mich nochmal wenn das zweite Set Eproms hier ist und teste das dann nochmal, bis dahin mache ich mit diesem Exemplar nichts mehr.
     
  25. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Was ist denn in Deinem Microwave alles gesockelt? Ich habe ja irgendwie diese CEM 5508 / PD508 Octal Sample & Holds im Verdacht. Sollten die gesockelt sein, kannst Du mal herumtauschen. Oder es ist einer der Elkos, die pro Stimme verbaut sind. Die zu tauschen wäre ja keine Hexerei. Kanst Du löten?

    Hier noch die Information zu der Voice-Allocation von Wolfram Franke (WMF), der damals Support für Waldorf machte.

    > When you switch on your Microwave V2.0 freshly, its voice cycle
    > starts with voice #8 and is decremented for every new note. After
    > you've identified the defective voice(s), you might swap its CEM with
    > one from a different voice to see if the problem moves or if it stays
    > on that voice. If it moves, you have the proof that the CEM is
    > defective.
    >
    >
    > Wolfram
    > Lobotom aus Leidenschaft