Waldorf Nave - eigene Wavetables erstellen?!

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Anonymous, 12. Januar 2016.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich habe seit gestern den Nave und bin begeistert.
    Möchte mir nun auch eigene Wavetables erstellen.
    Wie geht das und in welchem Format müssen die sein und wie krieg ich die auf's iPad?

    Ich weiß wie ich mir ein Spectrum ziehe und das als Tables ausgebe.
    Das ist dann eine indizierte Tabelle die lediglich Frequenz und Amplitude angibt.
    Reicht das für den Waldrof?
    Ich schätze ja fast das er ein eigenes Format braucht.

    Danke
     
  2. betadecay

    betadecay |||||

    Das ist sehr schön im Handbuch (s. 16 bis 1:cool: beschrieben: in die Wavetable-Anzeige gehen, auf "full" tippen (Vollbildmodus) -> tools -> analyze audio from... Da wählst du eine WAV-Datei aus, die du vorher per iTunes Fileshare von deinem PC aufs iPad zur Nave-App transferiert hast. Braucht kein eigenes Format, der generiert sich das Wavetable dann selber aus dem WAV.

    Simpler geht's nimmer.

    Ansonsten gibt es hier http://www.audio-workshop.de/index.php/tutorials/als-download/waldorf-nave-praxis ein paar sehr hilfreiche Videos. Kostet nur 17 €, ist also erschwinglich.
     
  3. betadecay

    betadecay |||||

    PS: gehört der Thread nicht eher in den iOS- oder Softsynth-Bereich? Hier im Digitalbereich erwarte ich eher microKorgs oder Roland Boutiques, oder Shruthis, oder.... also was mit digitalem Osci, das aber mit grossem Rumms auf den Boden fallen kann.
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Kleingeist :) Dafür gibt es den "Melden-Knopf". Das ist dieses Dreieck mit Ausrufezeichen. Ein Admin schiebt den Thread dann an die korrekte Stelle.
     
  5. betadecay

    betadecay |||||

    Wenn hier jeder alles sonstwo posten würde, wo kämen wir denn dann hin? :opa:


    Na, das muss einem doch mal gesagt werden! :)

    Spass beiseite: ich werd's mal ausprobieren, danke für den Tip. Ich hatte jetzt vermutet, der Melden-Buton wäre für ernste Regelverstösse gedacht (der gemeine Forentroll soll sich ja überall rumtreiben), und nicht auch für organisatorisches.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay, ich hab am iPad bei Nave die funktion entdeckt wo ich eigene tables aus dem itunes folder loaden kann.
    Allerdings erkennt Nave nicht das in iTunes Soundschnipsel sind die ich vorher draufgeladen habe? :?
     
  7. betadecay

    betadecay |||||

    Was heisst "Soundschnipsel sind die ich vorher draufgeladen habe"? Vor was? Vor der Installation von Nave?

    Nave sieht nur, was in seinem eigenen Ordner ist. Deine Mediathek oder die Ordner anderer Apps sieht er nicht. Ist ja auch sinnvoll: so spielt jeder in seiner eigenen Sandkiste und kann dem anderen sein Schäufelchen nicht kaputt machen.

    Nachteil: wenn du in Nave eine eigene Soundbank anlegt, dann solltest du die auch von Zeit zu Zeit mal auf deinen PC kopieren, sicherer ist das. Denn so wie ich das sehe, macht das iTunes-Backup das nicht. Andererseits: wenn du Nave als Plugin auf dem PC hast, kannst du so auch einfach die Soundbänke zwischen beiden Systemen hin- und herkopieren.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke.. das war der kasus knaxus
     
  9. betadecay

    betadecay |||||

    Auf jeden Fall ist Nave ein sehr nettes Gerät. Wenn man ganz langsam durch das Wavetable fährt und auch längere Attack- und Decayzeiten nimmt (+ Delay & Reverb, aber ich weiss eh nicht, wie man ohne Reverb einen vernünftigen Sound bauen kann :) ), kann man da erstaunliche atmoshärische Sounds mit zaubern.

    Ich würde da auch mal bewusst mit irgendwelchen Umweltgeräuschen arbeiten (ich hab mal in anderem Zusammenhang eine defekte Toilette gesampelt, da plätscherte konstant Wasser durch, das dann rückwärts und durch ABSYNTH gefiltert...) - das Sample müsste ich mal in Nave reintun. Frage mich, warum ich das bisher noch nicht versucht habe... vermutlich weil ich die Idee auf dem das-müsste-ich-auch-nochmal-machen-Stapel abgelegt habe.

    Das ist eine einzige Instanz von Nave in der DAW - erstaunlich, was für komplexe Sounds der kann: src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/0183a

    Und schöne Drones macht er auch (OK, an zwei Stellen ist auch ein Shruthi involviert, aber das sind nur wenige Sekunden): src: https://soundcloud.com/argyre-planitia/nebulae

    Klar, das Übliche wie Bass und Lead kann er auch.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nave geht ab welchem IOs :denk: