Waldorf Pulse kaskadieren?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von electric guillaume, 10. Januar 2011.

  1. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Ich habe meine Frage mal aus dem "Little Phatty"-Thread rausgelöst, vielleicht bemerkt sie dann jemand der sowas schon mal gemacht hat ;-)

    Wie weit bist du denn?

    Nur um sicher zu gehen: Kann ich an einem als "Masterunit" deklarierten Pulse z.B. die Cut Off Frequenz ändern, so daß dann alle anderen "Slave-Pulses" diese Änderung der Cut Off Frequenz zeitgleich mitmachen?
    Und falls nicht worin besteht dann der Sinn die Pulses zu verlinken zu können?
     
  2. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    gute Frage, würd mich auch interessieren, hab zwar immer noch nur einen, aber überlege immer wieder mir deshalb mal mehrere anzuschaffen. 3 sollten ausreichen ;-)
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Genau so geht das, war das "Killerfeature" von OS 2.00, hier die Details vom Waldorf Server:
    http://www.waldorfmusic.de/de/archiv/pu ... s2bin.html

    Dear Pulse user,

    the latest Pulse software 2.00 now offers special functions to the Pulse
    and Pulse+ that make it possible to combine two or more Pulses and playing
    them polyphonic. The Basic steps for achieving this are:

    - be sure all Pulses have a software release 2.00 or higher,
    - connect all Pulse's audio outs to a mixer or a summing amp,
    - chain them via MIDI thru/in just like normal synthesizers,
    - set them to the same MIDI channel,
    - Assign each Pulse a unique identification like this:
    Press <Shift-Mode>,
    push repeatedly <Up> or <down> until the Display shows alernating:
    [ 1 ]-[ oF]-[ 1]
    This now means now "I am Pulse #1 of a pile of #1 Pulses" and is the
    same as a monophonic one. With both leftmost Potis, alter these
    values of all your Pulses so that, in case you have three Pulses,
    show this:

    Pulse #1: [ 1 ]-[ oF]-[ 3] (Pulse #1 of three)
    Pulse #2: [ 2 ]-[ oF]-[ 3] (Pulse #2 of three)
    Pulse #3: [ 3 ]-[ oF]-[ 3] (Pulse #3 of three)

    or in case you have five, they should show this:

    Pulse #1: [ 1 ]-[ oF]-[ 5] (Pulse #1 of five)
    Pulse #2: [ 2 ]-[ oF]-[ 5] (Pulse #2 of five)
    Pulse #3: [ 3 ]-[ oF]-[ 5] (Pulse #3 of five)
    Pulse #4: [ 4 ]-[ oF]-[ 5] (Pulse #4 of five)
    Pulse #5: [ 5 ]-[ oF]-[ 5] (Pulse #5 of five)

    That is basically it, now press <Shift-Mode> again on each Pulse
    in order to synchronize the voice allocation. For the first try,
    select a patch that has no arpeggiator active, same for all
    pulses, e.g. factory preset #51, and with MIDI input, you are
    now finally ready to play a polyphonic pile of pulses !

    You will remark, that as soon as you edit one of your pulses,
    the sound will only change for that particular voice, there
    are two ways to get around this:

    1.) If you use a computer, connect the MIDI out from one of your
    Pulses, but *not* the first one marked [ 1 ]-[ oF]-[ X], to a
    MIDI input of your computer and merge the controller data to the
    MIDI output that goes to the other Pulses. In case of Program
    Change, be sure all Pulses contain the same soundset or send
    the new sound as SysEx or as Controller dump from this special
    Pulse.

    2.) If you do not use a computer or you have no more MIDI input,
    simply connect MIDI in of the 2nd Pulse to MIDI *out* of the first
    one instead of MIDI thru. The received Notes, Pitch-Bend messages
    and Controller data are also sent to MIDI out of the 1st Pulse. In
    addition, on each Program Change, the 1st Pulse sends the new patch
    either as controller data or, if it is a factory preset, as a Program
    Change message. This way, all editing, Program selecting is done by
    the first Pulse and all others are always playing exactly the same
    sound. Be sure to have Arpeggiator Note sending disabled, this will
    destroy the voice allocation.
    If, for any reasons, some Notes are playing on two Pulses and others
    are not playing at all, the voice allocation is confused. Simply
    execute the Panic Function <Mode-down> on the 1st Pulse, this will
    send some All-Notes-Off messages and all Pulses will reinitialize
    their voice allocation.


    That is it, if something is missing, confusingly described, or
    if you have questions or it simply does not work as explained,
    send me a mail to Stenz@Waldorf-GmbH.de .

    Thanks,
    Stefan
     
  4. xtortion

    xtortion Tach

    Ja, kannst Du !!! Die anderen Pulse folgen dann praktisch den Midi Controllern des Master Pulse. Ich hatte zwar nur 4 Pulse kaskadiert aber das hat wunderbar geklappt. Schön war auch, das ganze von Cubase aus per Mixermap fernzusteuern und zu atomatisieren. Aber pass auf Deine Boxen auf, das macht ordentlich Alarm :)
     
  5. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Vielen Dank für die Infos. Ich hatte den Text von Waldorf so verstanden, dass man erst am Pulse 1 den Sound editiert und den dann an die anderen schickt. Aber wenn eine Parameteränderung sofort bei den anderen Pulses ankommt, fühlt sich das ja an wie ein "echter" Polyphoner.
    Wäre dann eine echte Überlegung wert. 6 bombastische Analogstimmen für ca. 1200€ +X für den Mixer...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mich würden auch Klangbeispiele interessieren wie 3..5 Waldorf Pülse :) klingen können. Da die Einzellautstärken ja immer pro Program abgespeichert sind, sollte man wohl wirklich auf die Monitore gut aufpassen, damit sie nicht explodieren. Ich würde eher die Strategie vorziehen, dass die RMS von Programs gleich bleibt, egal was man für ein Program wählt. Oder am besten optional:

    1. Lautstärke pro Program (z.B. so wie im Waldorf Pulse)
    2. Lautstärke global
    3. Lautstärke RMS bleibt gleich, global

    Gibt es schon Synthesizer, die diese Optionen anbieten?
     
  7. bin leider erst bei 2, weil ich mir parallel ein poly-slim-phatty rack (3 x slim phatty) aufbaue.
    der 3. pulse ist in arbeit. sobald ich den habe, poste ich gern mal ein paar sound demos.
     
  8. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Mit dem Shruthi-1 von Mutable Instruments geht das Polychaining auch, und etwas platzsparender auch noch.
    Allerdings soll die Latenz zwischen zwei Shruthis jeweils ein paar ms betragen, sodass bei mehr als vier oder fünf Stück hintereinander wohl nur noch Pads sinnvol spielbar wären.
    Hat da jemand Erfahrungen mit dem Pulse oder dem Slim Phatty (letzteres wohl eher noch nicht)?

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  9. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Sound Demos fände ich auf jeden Fall spannend. Möglichst auch Chords mit knackigem Attack, wegen Latenz,(s.u.) und Klangänderungen durch externe Controller.

    Ich könnte mir vorstellen, dass bei einem Midiverbund aus mehr als 4 Einheiten, egal bei welchem Synth, minimale Latenzen auftreten. Oder...?
     

Diese Seite empfehlen