waldorf Q Keyboard kaufen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von emdezet, 7. Juli 2012.

  1. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Ich komme eigentlich gar nicht mehr so gut klar auf den Kabel- und Ansteuer-Stress von Hardware-Synths.

    Aber das waldorf Q Keyboard ist irgendwie ein später Jugendtraum, den ich mir nie erfüllt habe.

    Werde ich dann wieder kirre, wenn ich 3 Stereo-Outs verkabeln und Logic Pro 9 auf ne vernünftige Umgebung dafür zwirbeln soll?

    Sind so viele Knöpfe wirklich die Erlösung von der Hinter-Glas-Malerei virtueller Instrumente und Effekte?

    Sach ma was.
     
  2. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

  3. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Schöne Frau
    „Hinter Glas“ = 240p?
     
  4. vds242

    vds242 Tach

    Hallo

    Wie so (ziemlich) ALLES an Synthies (HW), die Du je besessen hast, würde auch ein Waldorf Q, NICHT lange bei Dir bleiben!

    Vergiss es!

    Du hattest und hast immer etwas an den Kisten auszusetzen!

    Wenn ich allein daran denke, das Du imho den Blofeld ZWEI MAL hattest! Und trotzdem ist der Zweite auch wieder verkauft worden, oder?

    Andererseits, kauf Dir einen Q und dann hast Du etwas später einen Synths mehr in der Liste: "was ich schon alles hatte, und doch nicht behalten wollte, weil...."

    Ich kenne dich lange genug, um mir dieses Urteil zu erlauben.
    Und zu 99,9 Prozent weißt Du, das ich Recht behalten werde.... ;-)

    Gruß,
    Chris
     
  5. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Danke für die Erdung. :roll:

    In Leverkusen steht gerade ein Q, der für 700 EUR weg soll. Da wurde ich nervös. ;-)
     
  6. Ermac

    Ermac Tach

    Es ist nun mal ein Blofeld mit mehr Knöpfen und weniger Features. Das sollte dir bewusst sein, bevor du dich zu impulsiven Käufen und blindem Aktionismus hinreißen lässt.
     
  7. vds242

    vds242 Tach

    Wie bereits geschrieben, Du könntest "Deine Liste" ja um den Q erweitern. ;-)

    700,- Euro sind schon günstig, finde ich. Sofern die Kiste einwandfrei funzt. Denn nur mal angenommen, Du kaufst ihn, und bemerkst dann nach ein paar Tagen, das es den ein oder anderen Endlosregler gibt, dessen Werte ab und zu springen.......Dann war der Q die längste Zeit bei Dir, oder?

    Gruß und einen schönen Sonntag!

    Chris
     
  8. changeling

    changeling Tach

    Ich dachte der Blofeld hat das Filter-Routing nicht?
    Nicht, dass ich das beim Q häufig benutzen würde. Hab aber schonmal überlegt den Q durch nen Blofeld zu ersetzen, auch wenn es schade um die schöne Tastatur wäre.
     
  9. Horn

    Horn |

    Nach meinem Wissen hat der Blofeld die gleichen Filter-Routing-Möglichkeiten wie der Q.

    Der Q hat sehr viele Regler, das stimmt. Da aber sehr viele Regler trotzdem doppelt belegt sind, ist das ganze, schöne, knopfreiche Interface m. E. nicht sehr effizient. Letztendlich ist ein Blofeld nur wenig schlechter zu bedienen als ein Q, wenn man mich fragt. Wer mit dem Blofeld nicht glücklich ist, wird es sicher auch nicht mit dem Q - der klanglich dem Blofeld sowohl bzgl. der Synthese-Möglichkeiten als auch des Grundklangs noch unterlegen ist.
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...die Bedienung des Q empfinde ich als ein Graus!
    Regler doppelt belegt und Displaydiving ohne Ende, der ist bei mir sofort wieder raus...


    Ich empfinde auch bei Synthis mit Reglern es als eine Unart die Osc-Bedienung immer nur einmal zur Verfügung zu stellen und dann zwischen den OSCs umschalten zu müssen(Waldorf, Novation, etc....) da ist man selbst bei Synthis wie dem Shruthi , der nur vier Regler hat, sehr viel schneller informiert und hat schneller programmiert. Das so viele Firmen User Interface nicht hinkriegen :dunno: ...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    also als keyboard...wenn du das geld hast...und der Q i.o. ist = zuschlagen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    schon klanglich gilt dabei: dazukaufen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    der blofeld klint so HIFI, das bekommste vielleicht mit nem Q einfach so, nicht hin.

    der Q kann per regler das filter überblenden, das kann nicht der micro Q und ich meine auch der blo nicht.

    ein blo für...sag mal 350€...kann schon die 60MB sampling option frei haben.
     
  14. changeling

    changeling Tach

    Na, so viele Regler sind da nicht doppelt belegt und wenn ist es auf der Oberfläche gut sichtbar.

    Wir reden von der Kuh mit Tastatur, die hat eigene Regler für jeden Oszillator. Das Q Rack hat ne ganz andere Bedienung.

    Nee, mir sind Nuancen im Klang total egal, aber mein Fuhrpark soll nicht ewig groß werden, eigentlich will ich eher verkleinern, da ich mit weniger Equipment produktiver bin und mehr Musik mache als mit den Geräten zu kämpfen.

    Meine ich eben auch.
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Q vs. Blofeld:

    Q hat:
    - Stufenloses Überblenden zwischen Seriell und Parallel Schaltung der Filter
    - immer 16 Stimmen
    - Xmorph
    - längeres Delay
    - mehr FX Power
    - Stepsequencer
    - vollwertiges Midi-Trio (DIN)
    - Arp Send
    - 1 x Main Out, 2 x Sub-Out
    - Drum Modus
    - bessere Comb-Filter
    - Viele Regler, LEDs und Knöpfe
    - analog In
    - CV in
    - digital Out

    Q hat nicht:
    - vollwertige Wavetables
    - User-Wavetables
    - Samples
    - USB Midi
    - Grafik Display
    - Hifi Sound incl. Bass Boost
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi: und ich meine, noch ne super tastatur ;-)

    p.s. und ich meine, rechts lässt sich noch ein blo drauf abstellen. den Q kann man, falls einer das board nocht hat, auf 32stimmen aufrüsten.

    und: weil schon öfter das thema hier in letzter zeit, der sequencer ist polypon, evtl. auch mit der tastatur besser zu proggen :mrgreen:
     
  17. changeling

    changeling Tach

    Kein Drum Modus? Fail! :shock:

    Wavetables haben mich bisher irgendwie noch nicht wirklich gepackt. Ich benutz die im Modular hauptsächlich um Sequencer-gesteuert zwischen zwei Sounds umzuschalten. :oops: Weiß nicht, fand es bisher wenig spaßig mit meiner spielerischen Rangehensweise was Gutes raus zu bekommen. Deswegen musste auch der Microwave XT gehen, während die Kuh bleiben durfte. Komischerweise macht mir da selbst FM mehr Spaß. Ich hab wohl einen etwas schrägen Geschmack was das angeht.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wo gibts den Q ? ich hab Interesse
    Welche Version ("Farbe") ist es denn ?
     
  19. Ja. Meines Wissens nach eine Fatar TP9.
     
  20. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Inserat bei den Kleinanzeigen des Music Store.
    Paar Tage her jetzt.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke
    Selbstabholung geht bei mir eh nicht

    Kenn deine Synthhistory nicht, aber ich würde dazu raten ihn zu kaufen
    Risiko seh ich eigentlich nur darin daß er evtl ne Macke hat die man beim Abholen nicht bemerkt,
    zB ein Button der nicht geht

    Für den Preis kriegst Du ihn auch auf jeden Fall wieder los wenn er keine Macke hat und falls er nichts für dich ist
    was Kabelstress etc angeht, mit einem Synth ist das nicht so problematisch, ( vorrausgesetzt Du hast
    ein freies Midi In und Audio In -)

    Du kannst halt den Q dann auch mal anmachen ohne Rechner und einfach so rumspielen
    das ist gut für die Inspiration, ausserdem hat er Reverb/Hall, also man kann direkt Kopfhörer
    einstöpseln und ein bischen rumspielen, ist doch ideal

    Masterkeyboard brauchst Du eh, und wenn Du keine speziellen MasterKBfunktionen brauchst
    reicht dazu ein Synth, am praktischsten ist für mich die Kombi einzelner Synth und kleines 3 Octaven KB für den Rechner

    VAs gehen zwar auch kaputt und lassen sich dann normalerweise nicht reparieren, aber wenn
    man das mal mit SW vergleicht, hat man doch was ziehmlich langlebiges

    Selbst wenn Du ihn dann doch kaum benutzt, ist es vielleicht ne gute Investition,
    viele Leute haben ja auch ein Piano und nutzen es nicht oder kaum, würden es ohne Not aber auch nicht abgeben
    Also Du muss den Q gar nicht unbedingt in deiner Musik verwenden und kannst trotzdem Spass usw dran haben

    Ich würd mich nicht davon abschrecken lassen daß du evtl schon etliche Synths gekauft hast und Frust oder so damit hattest
    man findet halt nicht auf anhieb das richtige, ist normal, muss man ausprobieren, wenn man nicht zuviel Zeit damit verliert
    ist das doch total ok
     

Diese Seite empfehlen