Waldorf Q Sequenzer abgesoffen?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von eisblau, 8. September 2009.

  1. Hallo, mein Q-Rack hat gestern im ausgeschalteten Zustand ein paar Tropfen Wasser abbekommen (hab ich mit einem Handtuch weggewischt) und daraufhin hab ich ihn sicherheitshalber ein paar Stunden in Ruhe gelassen. Seit dem Einschalten blinkt jedoch die Start/Stop Taste für den Sequenzer pausenlos und der Sequencer spuckt auch keine Töne mehr aus. Die Sequencen laufen jedoch visuell mit den Lauflichtern durch, nur zu hören ist nichts mehr. Wenn ich die besagte Start/Stop Taste drücke blinkt sie für den Druckaugeblick länger und dann wieder weiter wie von Anfang an. Das Drückgefühl der Taste ist normal. Was kann passiert sein? Ansonsten hat der Q keine Probleme, alles funktioniert wie es sollte.
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Die Sequenzer-Fingerchen sind noch nass und rutschen daher von den Oszillatorsaiten ab :mrgreen:
    Ich selbstpersönlich würde ihn ja einfach mal zerlegen, und dabei schauen, ob ich noch irnkwo Feuchtigkeit beseitigen kann. Aber empfehlen würde ich das nur Bastelbegabten. Sonst die Kiste lieber mal zu Waldorf oder einem ihrer Sericepartner schicken.
     
  3. Genial, wie du höchst abstrakte Prozesse in verständliche Worte fassen kannst. :nihao:

    Ich wart noch den Abend ab und dann wird der Rumpf der gelben Waldkuh geöffnet.
    Muss mir aber einen Kübel hinstellen damit nicht alles auf mich raussabbert. :gay:
     
  4. Soda, habe den gelben Kandidaten aufgerschraubt, aber keine Spur von sinnflutlicher Verwüstung. Die Platine, wo die Regler unter der Fronthaube angebracht sind, ist eigentlich analog aufgebaut. Der Digitalteil ist erst ein fettes Stockwerk darunter. Darum kann ich mir die seltsamen Dysfunktionen durch ein wenig Wässerchen oben drauf nicht erklären. Oder kann das wo einen kurzen reissen und die Digitalchips im Keller verwirren?

    Blinkt der Start/Stopf Knopf eigentlich immer, oder sollte er nur bei Sequenzabläufen blinken? Könnte es sein, dass der "Sequenzer to Sound" Trigger wo global deaktiviert worden ist? Habe nichts dementsprechend gefunden. Was noch auffällt: der System Volume Drehregler funktioniert nur noch, wenn ich per MIDI einen Sound spiele...?

    Vielleicht könnte ein Reset die Tassen im Schrank wieder ordnen, aber das Instr3+Global beim einschalten funktioniert nur bei der MikroKuh. Beim Q Rack hab ich keine generelle Resetfunktion gefunden.
     
  5. vds242

    vds242 -

  6. Danke! Komischerweise gibt es da keinen Factory Reset. Buttons etc. funkionieren laut Test Mode.

    Ist es wie gesagt normal, dass der Button für Sequencer Start/Stop immer blinkt, auch nach dem Einschalten? Und ist es normal, dass ich die System Volume mit dem Encoder nur regeln kann, wenn ein Sound per MIDI angetriggert wird?
     
  7. Also liebe Q-Freunde, nix kaputt! Wieder mal einfacher als gedacht:

    Beim Abputzen habe ich anscheinend das Pattern auf ein unbenutztes verstellt. Ich wusste nicht, dass dieses Pattern nach dem Ausschalten trotzdem angewählt bleibt! :gay: Wenn nun ein leeres Pattern eingestellt ist, lässt sich komischerweise nicht die Main-Lautstärke ändern. Der Volume Regler funktioniert erst dann wieder, nachdem Sounds von außen per MIDI - oder eben mit einem bespielten Pattern vom internen Sequenzer - angesteuert werden. Und dass der Start/Stop Button die ganze Zeit blinkt, ist anscheinend normal.
     

Diese Seite empfehlen