Waldorf

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch" wurde erstellt von Geliliede9954, 20. Juni 2018.

  1. Ein Waldorf Fanclub muss umbedingt sein.
    Hier kann man sich austauschen, beraten, einfach so talken, egal was auch immer, hauptsache rund um Waldorf.

    Herzlich Willkommen.


    Ich bin ein großer Waldorf Fan und besitze Blofeld und Pulse 2.
    Pulse 1 kaufe ich auch noch.
     
    intercorni gefällt das.
  2. blauton

    blauton 6 von 5

    Ok
    Ich hab den Blofeld und hatte den Q
    Beide klingen für mich wie Yohurtbecher.
    Mal von den teils üblen Artefakten abgesehen, die den Blofeld für mich unbrauchbar machen.
    Die Parameterranges sind bei beiden sehr gewöhungsbedürftig.
    Die Effekte sind das schlechteste was ich in einem Synth gehört habe.
    Ausserdem gehen die Enoder nicht mehr richtig, und zwar noch schlechter seitdem ich das Encoder Update von Waldorf drauf hab.
    Die Tastatur ist ok, aber die oberste Taste klemmt, da ist intern wohl ein Kabel schlecht verlegt, hört man öfters.
    Ausserdem "funkt" das Modwheel gerne, was problematisch sein kann wenn man Sysex aufnimmt zB.
    Das Design ist ganz gut, aber glatte Metallknöpfe sind total unergonmisch, dafür gibts nen Abzug.

    Fazit: alles schön auf dem Papier,
    aber kein Waldorf mehr für mich.
     
    steve system gefällt das.
  3. Von 100% Kunden gibt es nie 100% zufriedene Kunden.
    Ist halt so.
    Ich hatte noch nie Probleme mit meinen Waldörfern. Und der Blofeld vereint alle super zusammen mit dem besten Sound.

    Blofeld Sound gefällt mir weitaus besser als der Quantum Sound.
     
  4. Trylle

    Trylle ÆLIEN

    Der Blofeld ist für seinen Preis sicher ganz nett aber leider hoffnungslos unter-powered. Weiterhin: Das Arbeiten mit einer Matrixbedienung ist ja schon wenn sie gut gemacht ist (Novation UN z.B.) nicht so pralle, aber beim Blofeld
    nervt sie richtig. Soundtechnisch mochte ich ihn, aber zum Sound-Designen leider nicht mein Fall.
     
    Xpander-Kumpel und Sticki201 gefällt das.
  5. Hatte vieles von Waldorf und alles muste nach kurzer Zeit gehen. Ich mag den Klang / Sound nicht, habe halt Roland Ohren ;-)
    Was mir gut in Erinnerung geblieben ist, war Waldorf MW erste Version und Waldorf Pluse erste Version...
    alles andere von Waldorf klingt für mich wie kalter Kaffee. Dann doch lieber einen Virus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2018
  6. CO2

    CO2 ||

    Habe 3 Waldorf Module. Ich mag die, dass einzige, was wirklich blöd ist, sind die glatten Knöpfe, habe schon öfters überlegt, ob ich die tausche. Die geben überhaupt kein „haptisches Feedback“, manchmal, wenn die Finger sehr trocken sind, hat man das Gefühl, man rutsch drüber und schraubt garnicht..... oder irgendwie anrauhen, mit Schmirgelpapier, traue ich mich aber nicht wirklich....
    Ansonsten hatte ich schon einige Synth von Waldorf, eher ältere, die waren eigentlich alle ganz ok.

    Naja, Virus A war schon ne ziemliche Sensation damals, hatte den und später noch mal kurz nen C, das war jetzt auch nicht so der Quantensprung..... Ich würde jederzeit einen Waldorfsynth vorziehen, so sind die Geschmäcker halt sehr verschieden....
     
  7. t_argon

    t_argon ....

    Rocket war mein erster Synthesizer, ich mag ihn und ist bis heute geblieben. Danach Streichfett, weiterhin immer wieder im Einsatz (das Percussion--Klicken finde ich genial). Damit das Streichfett einen Filter hat noch den 2-Pole dran. So dachte ich, Waldorf bleibt mein Hauptlieferant und ergänzte meine Sammlung um den Pulse2. Aber die Matrix hat mir alles versaut. Klang super und flexibel, aber für mich als damaliger Neuling nicht eingängig.

    Und fing ich an über den Waldorfschen Teller hinaus zu suchen.

    So ist das Verhältnis zu Waldorf ein zweiseitiges. Sprechkäse und Kassettenspieler hätten sicher ihren Platz gefunden. Vielleicht ja doch einmal?...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2018
  8. Syme0n

    Syme0n ||

    ich habe mir andere knöpfe draufgemacht auf den Blofeld--
    mit rippen so dass man gut greifen kann--- schaut mal bei Banzai nach..
     
  9. blauton

    blauton 6 von 5

    Das hatte ich auch mal probehalber die vom Q drauf gemacht, sah nicht mal schlecht aus.
     
  10. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Bin kein Waldorf Fanboy - eher Synthese Fan: Microwave PC und Blofeld neu gekauft, micro Q und microwave 2 recht günstig gebraucht bekommen. Hab' ich auch alles noch hier - das Haus verliert nix ;-) MW2/PC haben bei mir ihren Platz was Chipsound betrifft, microQ bei Karplusstrong Sounds.
     
  11. intercorni

    intercorni |||||

    Für moch ist det Microwave 1 die beste Waldorf Maschine. Habe ich schon ewig im Studio und bleibt auch für immer und ewig.
     
    6Slash9 gefällt das.
  12. vogel

    vogel Lebensform

    Dass bei der Aufzählung überhaupt noch ein Abzug möglich ist.... :)
     
  13. 6Slash9

    6Slash9 ||

    Bei mir auch, hatte ihn idiotischerweise mal verkauft, ist aber wieder hier. Vers.2.0 / Rev1 .
    Ich denke, daß dies einer der unterschätztesten Synths (vielleicht wegen mangelnder Bedienelemente..) überhaupt ist...
     
    intercorni gefällt das.
  14. Ich hatte mal das Q-Rack und seit zwei Jahren den Blofeld und finde den richtig gut. Die Effekte verwende ich nicht und für Vintage Sounds hab ich anderes, wobei das analog voltage soundset ja sehr gut zeigt, wie verdammt gut er auch in der Ecke klingen kann.
     
  15. Feinstrom

    Feinstrom |||

    Ich hatte in der Vergangenheit den Q-Rack, den Q+, den Blofeld und den Pulse. Sind alle wieder verschwunden. Bei den Qs war's der Grundsound, beim Blofeld und beim Pulse war es die Tatsache, dass ich für die erhofften Klänge Geeigneteres hatte.
    Derzeit hab ich die drei Powerquadrate und liebe sie heiß und innig, und sollte aus der Serie noch was kommen (Vocoder, Sequencer, FX,, Drummi, was immer!), werd ich's blind kaufen, zur Not abonnieren.
    Auf den Quantum bin ich gar nicht scharf, der Kyra hat mir in seiner Urform auf der Musikmesse schon gut gefallen, den hör ich mir mal an (brauchen tu ich ihn aber eigentlich überhaupt nicht).
    Warum die Waldörfler für das sehr schicke Eurorack-Tastaturdings nicht ein zweites, angepasstes Cabinet zum Dahinterstellen bauen (am besten in mehreren Höhen, und was für daneben am besten auch), ist mir völlig schleierhaft. Da hat Arturia die bessere Idee gehabt, finde ich.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
    Xpander-Kumpel und firstofnine gefällt das.
  16. t_argon

    t_argon ....

    Bei dem was das leere KB37 kostet, habe ich bei Arturia schon mal einen vollwertigen Synth + Patchpoints + Brutefaktor (zum Haareaufstellen im Positiven).
     
    firstofnine gefällt das.
  17. Feinstrom

    Feinstrom |||

    Die Preise hatte ich aufgrund meines bislang erheblichen Eurorack-Desinteresses nicht auf dem Schirm gehabt.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  18. Bei Amazona gab es mal ein ausgestattetes KB37 mit einigen Modulen im Gewinnspiel. Das fand ich schon sehr smart, aber komplett hätte das über 2.500 Euro gekostet - das hat meine Lust auf "vielleicht doch mal was Modulares?" erheblich geschmälert. Ich bin im Moment noch völlig Waldorf frei, aber verfolge deren Road Map mit Interesse. Aber es scheint mir, dass alle Waldorf Geräte immer irgendein Defizit haben, was den Spaß häufig schmälert. Kleiner Prozessor, schlechte Bedienung, im Verhältnis zu hoher Preis, etc.. Und bei Defizit meine ich nicht sowas wie "noch ein LFO und er wär perfekt" sondern eher ein "Mann, wann kommt endlich das Update? Dieser Bug versaut einem das ganze Gerät!"

    Ich bin ja mal gespannt, was man für die Kyra abrufen wird. Unter 3000 Euro wird es die wohl auch nicht geben.
     
  19. t_argon

    t_argon ....

     
  20. 2x Pulse2 bestellt. Beide miese Qualität. Zufall? Das können andere wie zum Beispiel DSI, Novation, Access, usw. besser.

    Nächster Waldorf wird dennoch der Valkyre(?) :cool:
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin