Walorf Q Stepsequencer Problem

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von tongenerator, 30. August 2010.

  1. Hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich des Stepsequencer vom Waldorf Q. Ich möchte gerne die MIDI Clock synchronisieren, weil ansonsten der Arpegiator nicht stabil läuft. Problem nur das jedesmal wenn er ein Clocksignal bekommt, startet automatisch der Schtep Sequencer und lässt sich icht mehr stoppen. Selbst wenn ich auf Stop drücke nutzt es nichts, späestens wenn die nächste Note angespielt wird, fängt der wieder an den Internen Sequencer zu starten. Ich habe mir jetzt eben mit der rum drückerei ein Multi versaut :mrgreen: Im Handbuch finde ich keinen Hinweis. Am liebsten würde ich den Internen Sequencer komplett abschalten, weil die Stepeingabe direkt am Gerät (Rack) wird ja soweit ich weiss nicht unterstützt... Vielleicht kann mir ja einer von euch sagen wie man diesen Sequencer abschaltet, vielen Dank
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    also, mal mein altes wissen anzapfen

    man kann auf sync intern stellen
    man kann durchaus Qnly steps programmieren :!: nur ich glaub der Q war auf akkorde ausgelegt und da können es bis 5 noten pro step sein :idea:
    ganz schöner steppudding halt :mrgreen:
    das war alles nicht so wirklich schick zu ende gedacht, deswegen musste er bei mir gehen und es gab ein micro Q, den jetzt ein blofeld ersetzt hat ;-)
     
  3. Ich habe es jetzt noch einmal mit einem leeren Multi ausprobiert.

    clock auf auto
    alle sounds im Multi erst mal leiser gedreht, bis auf inst 1 weil der stepsequencer lustig vor sich hin dümpelt
    Pattern lenght auf 8 gestellt, damit ich nicht alle Bänke anwählen muss
    auf grab control umschalten
    bank select (pattern/sound/multi - Taster) plus Bank A (8 Steps) ausgewählt
    8 mal auf Pause gedrückt, also allen Steps eine Pause einfeügt
    schnell wieder grab control verlassen, weil er sonst die empfangenden Noten in den Seqeuncer schreibt dan geht alles wieder von vorne los

    Dieses Prozeder muss man bei jedem einzelnen Instrument im Multi durchführen, nur leiser drehen nutzt ja nichts da man unötig Voices verschenken würde. Also der Seqeuncer läuft zwar jetzt aber trioggert keine Noten an, damit kann ich leben, vielleicht werde ich mich sogar jetzt ein wenig mehr mit dem seqeuncer vom Q auseinander setzen und ihn sogar verwenden, mal schauen... Ich fände es besser wenn se einen klipp und klar definierten schalter gemacht hätten, OK Sequencer on / off... Du drückst auf stop und das Teil trällert lustig auf allen 16 Instrumenten drauf los :mrgreen:

    Soweit ich gelesen habe verträgt er 8 Noten pro Step, aber nun gut mit akorden kenne ich mich nicht so besonders aus, bin froh das ich wenisgtens 2, 3 Stück kenne
     
  4. youkon

    youkon bin angekommen

    du kannst im multi einfach die pattern auf 0 drehen, dann ist da keines mehr ;-)
    und das pro instrument.
    der q speichert seine pattern übrigens nicht im multi ab, sondern hat global 100 an der zahl. man kann sie also in unterschiedlichen multis verwenden. wenn man sie dort editiert und speichert (nicht das multi, sondern das pattern)
    sind sie natürlich in anderen multis wo das selbe pattern verwendet wurde auch geändrt. also aufpassen
     
  5. youkon

    youkon bin angekommen

    pattern im rack programmieren:

    grab control, steps auswählen usw, dann kann man doch rechts vom sequencer mit nem edit knopf unterschiedliche möglichkeiten einstellen!! transpose, note length, step lenght... ... und eben note 1 bis note 6(?) weiss nicht mehr, wie viele auf einmal....

    und A,B,C,D , also die bänke mit jeweils 8 steps kannst du ja auch auf einmal anwählen (alle zusammen drücken), dann die jeweiligen steps drücken. so kannst du erst mal ein gleichbleibendes muster über 32 steps erzeugen und danach die einzelnen steps variieren, oder so....

    wenn du den sequencer stoppst und die jeweiligen steps drückst, kannst du hören, welche noten usw du gesetzt hast


    ... ...


    seeeeehr viel ist möglich!
    mehrere blicke in das manual lohnen sich
     
  6. Das hat meinen Q nicht interessiert, sobald ich im Host auf Play gedrückt habe und Beatclock an war hat er lustig auf allen 16 Instrumenten drauf los geklimpert. Vielen Dank für deine HInweise bezüglich des Q :supi:
     
  7. youkon

    youkon bin angekommen

    hmmmm...
    strange

    spielt er auf allen instrumenten auf den selben steps noten?
    das wäre dann das pattern, das im temporären speicher drin ist und erst gespeichert werden müsste.
    verschwindet aber nach erneutem aus-, einschalten.

    mein q läuft sync mässig auch immer auf auto, stoppt aber brav, wenn ich den mastersequencer stoppe

    hast du schon deine midiroutings gecheckt, ob irgend ein anderer sequencer die noten an den q schickt?
    du kannst im multi menü ja den RX Status ändern. bei mir steht er immer auf Loc. + Midi, da sowohl der interne sequencer oder ein externer sequencer noten schicken soll.
    wenn Rx Status auf local steht, empfängt der q nur vom internen sequencer, wenn auf midi gestellt, nur vom midi in
    im multi haben deine instrumentenspuren unterschiedliche midikanäle?
     
  8. Das werde ich mir nacher mal angucken
     

Diese Seite empfehlen