Wandler, Interface (Lynx Aurora 8)

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von gringo, 28. April 2009.

  1. gringo

    gringo Tach

    Ich besitze die RME Multiface 1 und das Digidesign 003.
    Vorverstärker habe ich (zusätzlich) extern. Die 003 preamps sind
    schrecklich rauschend, bin da sehr enttäuscht von der Hardware (PT LE ist dafür sehr angenehm).
    Die D/A Wandler der Multiface sollen im Gegensatz zu den A/D Wandlern
    auch nicht so gut sein.

    Habe vor, die Multiface und das 003 zu veraufen und mir ein gutes Interface bzw. nur einen
    Wandler gebraucht zu kaufen um für Jahre Ruhe in dem Bereich zu haben.
    Nutze zur Zeit PC/WinXP, habe aber vor, demnächst auf OSX zu hüpfen.

    Ich brauche zur Zeit höchstens 6 A/D Wandler für ein Recording-Projekt,
    mische noch ITB, würde aber auf Dauer OTB 8 Subgruppen auf einem
    analogen Mischer abmischen und wieder A/D wandeln.

    Daher meine Wahl: Lynx Aurora 8 plus LT-FW (Firewire interface):
    http://www.lynxstudio.de/de/produkte_aurora_info_2.html
    http://www.lynxstudio.de/en/products_lt-fw_info.html


    Fragen:

    Macht die Firewire Verbindung mit dem Rechner aus dem Lynx Wandler
    (hat MIDI In/Out sowie ASIO und Coreaudio durch LT-FW mit dabei) schon ein Interface?
    Oder brauche ich das RME Multiface 1 als Interface für den Sequenzer/Audioeditor,
    da die Aurora nur wandelt?
    Was macht überhaupt aus einem Wandler ein Interface?
    Sind preamps im Interface notwendig, wenn ich externe habe?

    Danke schonmal für Eure Infos.

    .
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Wandler ist dann ein Interface, sobald Treiber wie zB. Core Audio, Asio etc. dabei sind. Damit kann man dann das Interface mit der DAW nutzen.
    Also: Ja, das Lynx ist mit der Firewireanbindung ein Interface (Da dort ja Audiotreiber dabei sind). Man kann es aber auch nur als Wandler benutzen, zB für Pro Tools HD oder an einer Adat-Schnittstelle mit den zugehörigen Karten.
    Könntest also auch für mehr Ausgänge das RME Multiface weiter nutzen und zusätzlich noch ein Lynx Aurora mit Adat-Card damit verbinden.
    PreAmps im Interface sind nicht notwendig. Standalone PreAmps sind ja meist schon besser als viele Pres, die in Interfaces verbaut werden.
     
  3. Aurora8 mit LT-FW ist ein vollwertiges Interface. Mit der Aurora16 hatte ich nicht endende Probleme, wenn Du nur 8 Kanäle brauchst sollte es aber gehen. Besser wäre eine externe Karte, AES-32 von RME oder AES16 von Lynx zur Ansteuerung. Falls Du mit 96k auskommst könntest Du auch das ADAT interface für die Aurora8 nehmen und dann eine von den günstigen ADAT-fähigen Karten von RME nehmen.
     
  4. gringo

    gringo Tach

    Interessant. Kannst du mehr von deinen Problemen erzählen?
    Wäre mir vor einem Erwerb wichtig.

    Ich wollte eigentlich keine Karte installieren (sollte iMac oder Macbook Pro tauglich sein),
    die Firewire-Verbindung finde ich sehr praktisch.
    Die 192kHz Möglichkeit wollte ich mir offenlassen,
    ADAT brauche ich nicht und kann die Qualität von ADAT nicht einschätzen.

    Wie funktioniert das mit AES/EBU bzw. AES? Das sind doch die besten
    Digitalformate gegenüber SPDIF und ADAT - soweit ich das richtig einschätze, oder?
    Vielleicht kann jemand hier drauf näher eingehen.


    Besten Dank.

    .
     
  5. Das Firewire-Interface ist schnell überlastet und hat Aussetzer. Die Foren sind voll von den Problemen. Du solltest ein Interface mit Texas Instruments Firewire-Chipsatz haben. Bei 8 Kanälen sollte es aber wie gesagt noch gehen, ich wollte die vollen 32 I/O nutzen, das war nicht realistisch möglich.
     
  6. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Dir ist klar, dass das aktuelle Macbook Pro und FireWire ein No Go sind?

    Gruss
    Frank
     
  7. gringo

    gringo Tach


    Hi Frank.
    Ah, wieso das denn?
    Du meinst nicht zufällig die Macbook (ohne Pro, die nur USB-Anschlüsse haben?)

    .
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Mein Fehler, du hast natürlich völlig recht. Die Pros haben noch FW800.
    :roll:
     
  9. gringo

    gringo Tach

    Habe gerade ein paar Minuten im Lynx support forum gelesen.
    Manndo, das scheint ja ein bug output hohen Maßes zu sein.
    Die meisten Probleme gibt es wohl bei 96kHz unter Windows/Bootcamp.
    Es scheint ein bug im interface selbst zu sein - wie ein Benutzer mit mehreren Auroras berichtet -, welcher durch updates nicht behoben wird. Außerdem sollte man gleichzeitig keine anderen Firewire-Geräte verwenden.

    Vielleicht gibt es hier Lynx Aurora 8/16 Nutzer, die etwas berichten können.
    Da muss ich die Anschaffung nochmal überdenken.

    Gibt es in ählicher Qualität einene Alternative mit 8 in/out und firewire
    bis 1500 EUR (ohne preamps)?
     

Diese Seite empfehlen