Wann habt ihr angefangen elektronische Musik zu machen? (Umfrage)

Wann habt ihr angefangen elektronische Musik zu machen?

  • 2015-2019

  • 2010-2014

  • 2005-2009

  • 2000-2004

  • 1995-1999

  • 1990-1994

  • 1985-1989

  • 1980-1984

  • 1975-1979

  • 1970-1974

  • 1965-1969

  • schon vorher

  • noch nicht (stand 2019)


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

offebaescher

neu hier
-1990 ca TCB tracker aufm atari.
vorher schon n bissi mit so nem rhytmusprogramm aufm atari aber namen vergessen.
-Amiga 500 mit am schluss 8MB Ram und HDD mit Octamed
-Amiga 1200 mit 68040 turbokarte und ebenfalls Octamed
Nebenbei schon PC ..
-Im PC ne AWE32 mit der ich meinen Vga monitor zerstörte...
-Dann ein PC mit Generator und einer mit Cakewalk und win 3.1 bzw 95
-Reason
-Danach Logic und irgendwann Ableton.

Erste hardware war damals ein Redsound Darkstar, ein mfb drummie dann ne Xbase 09 und n behringer mischer ne damals billige 707
irgendwann spectralis.. virus Ti..
und dann nahm die Modelleisenbahn ihren lauf. ;-)
 
Mein damaliger Kumpel hatte 1995 als Produzent einen "Nummer-1-Hit" in mehreren Ländern...als er mir mal seinen Bankauszug zeigte, war es genug Antrieb um sich die Sache mal näher anzugucken...
 

moognase

|||||||
Mein erster eigens erfundener Klangerzeuger bestand – vielleicht 1982 oder so um den Dreh – aus einem Kurzwellenradio und der Fernsteuerung eines Spielzeugautos. Mit dem Vierwege-Hebel der Fernsteuerung und etwas Sucherei im Kurzwellenfenster konnte ich die Impulse der Fahrtrichtungen des grauen Käfers übers Radio hörbar machen und auf einer Cassette aufnehmen. Die Klänge habe ich sogar noch im Archiv.

Mit der elektronischen Musik ging es aber erst 1983 los – mit einer kleinen, gelben Goodplay-Kinderorgel aus dem Quelle-Katalog. Das sensationelle Instrument hatte eine bunte Folientastatur und sogar einen Sequencer. Leider habe ich das kleine Ding nicht mehr. Dann, ein Jahr drauf, erhielt ich meinen bis heute geliebten Casio VL1. Mit den Tönen 30099400, 10022200, 10099000 und anderen konnte ich dann zu den Kraftwerk-Alben Autobahn, Die Mensch-Maschine, Computerwelt, Radio-Aktivität und Trans Europa Express mitspielen, bis ich die Melodien drauf hatte und auch ein bisschen improvisieren konnte. Dann verschwand ich einige Jahre in der väterlichen Grundig-Zweispur-Bandmaschine mit Echo.

Aber schon davor, so etwa ab Mitte bis Ende der Siebziger Jahre war bei mir ein großes Interesse an Radios, Bandgeräten, Cassettenrecordern und allerlei elektronischen und klassischen Klangerzeugern vorhanden. Mit einer Mundharmonika ließ sich später ein einfacher Vocoder simulieren.
Ab 1985 hatte ich dann einen Yamaha DX100 und konnte die Freuden der achtstimmigen Polyphonie und der FM für mich entdecken. Ganz schön lange her.
 

Jenzz

||||||||||
War so ca. 1979, da hab ich mir einen Korg MicroPreset M500 und ein Godwin StringConcert 749 gekauft... Bald danach kam dann das erste Rhodes...

Jenzz
 


News

Oben