Wanted: 4-Kanal-Mixer mit Miniklinke

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Strelokk, 9. April 2011.

  1. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ich habe 'ne ganze Weile im Netz recherchiert, hie und da gefragt, aber sowas gibt's offenbar nicht: einen 4-Kanal-Mixer mit Miniklinken-Ein- und Augang.
    Das wundert mich, weil immer mehr Leute mit immer brauchbareren Gadgets rumspielen. iPad/Pod Touch und iPhone sind ja nur eine Gattung. Denken wir an die Nintendos, Kaossilator, Monotron und die kommende Monotribe.

    Selbst basteln könnte ich so einen Mixer nicht, daher frage ich hier mal ganz konkret: wieviel würde das kosten, wenn es jemand von euch macht?
    Version1: einfach nur die 4 Kanel-Fader und ein Masterfader. Also 4x Stereoklinke rein, 1x raus.
    Version2: das Ganze mit 2-Kanal-EQ

    Wer weiß, vielleicht wird mit etwas viralem Marketing 'ne Kleinserie draus.
     
  2. Also für meine bescheidenen Live-Ansprüche tut's immer noch der B*hringer MX400, im Gebrauchsfall dann eben mit Klinkenadaptoren (klein auf groß) zu versehen. Ansonsten kann ich eigentlich nur zum Selbstbau raten, 'nen 4-fach Mixer selber zu bauen is auch nicht mehr Zauberei als einen gut schmeckenden Gemüse-Obst-Saft hinzukriegen :mrgreen:

    //edit:
    Achja, und wenn du sowas wie meinen Zauner UltraGeil 4 haben willst, dann gib ruhig Bescheid! :P
    [​IMG]
     
  3. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Deswegen hatte ich ja gehofft, dass die Lötartisten in Heerscharen kommen und Angebote machen. "Yo Digga, 100* Euretten und ich bau dir das Ding!"


    *die 100 steht da nur so als Platzhalter. Wenn das Teil noch so cool aussieht, dass man's vermarkten kann, isses nicht schlimm, wenn es mehr kostet.
    Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass es für so ein Gerät einen Markt gibt.
     
  4. Phil999

    Phil999 aktiviert

    kenne das Problem. Fahre aber gut mit selbstgemachten Kabeln mit kleinen und grossen Klinkensteckern (Modularsystem-Patchbay/Mixer). Und selbsteingebauten Miniklinkenbuchsen, wenn das mit den speziellen Kabeln zu aufwendig ist (MoogerFooger VCF).
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich wuerde in so einem Fall wahrscheinlich einen Mixer mit Cinch Eingaengen und fertig konfektionierte Standard 3,5mm Stereo Klinke -> Cinch Kabel holen, die man ueberall fuer ein paar Euro bekommt.
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    a) Was ist mit Kopfhörer-Ausgang?
    b) was ist mit zweitem Ausgang (zum Mixer, für Jam-Sessions)

    Ich hatte schon mal die Idee, das man das intern (Jumper) umstellen kann, d.h. man kann sich Aussuchen, ob man vier Eingänge und einen Ausgang hat oder drei Eingänge und zwei Ausgänge.
    Mindestens ein Eingang sollte auch auf Mono umschaltbar sein.

    EQ ist vielleicht gut fürs Marketing - "mit analogem!!!!1elf!! Equalizer" - ansonsten aber eher fragwürdig. Ein guter EQ braucht einfach zu viele Knöppe. (Genial wäre der Tilt-EQ, der hat *einen* Knopp, an dem man die komplette Gewichtung einstellt, der Frequenzgang ist immer relativ gerade, nur eben abfallend oder ansteigend. Die Schaltung dafür ist aber alles andere als simpel. )

    Das wären dann 4 bis 5 Knöppe - mit mehr wird das Dingens zu groß und zu teuer.

    Größe = etwas über Zigarettenschachtel. Strom mit (kleiner!) Wandwarze. Batterie (9V-Block) wäre nicht so einfach, aber machbar, falls gewünscht. Batterie ist ja nur sinnvoll, wenn sie echt lange hält. (Zwei AA bzw. AAA Zellen wären besser, aber dann wird der Kopfhörerausgang problematisch, der reicht dann nicht mehr für richtige Kopfhörer, sondern nur für Ohrstecker... )
     
  7. bendeg

    bendeg -

    edit: beitrag unpassend/nicht erwünscht, da nicht auf unterforum (lötkunst) geachtet und fertigprodukt gepostet.
     
  8. Flub

    Flub -

    was spricht dagegen, einfach für 4-5 euro (wenn nicht weniger) die teile zu kaufen und das mit einem op amp aufzubauen?
    für die verschiedenen ausgangslevel nimmt jeweils noch einen und übrige wünsche lassen sich dann auch noch lösen

    ich mein wir sind hier ja im lötkunst bereich, da sollte man nicht über irgendwie unnötig teuren fertig produkte reden...
     
  9. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Hab ich vergessen dazuzuschreiben: wenn es sowas schon gibt, Links please!
    Ich ging halt davon aus, dass es sowas nicht gibt, daher hab ich das hier gepostet.

    Summas Idee, einfach einen DJ-Mixer mit Cinch-Eingängen zu nehmen und die kleinen Klangerzeuger via Adapter anzustöpseln, ist zwar am naheliegendsten, aber ich dachte auch an die Größe. Leider habe ich keinerlei Ahnung, ob es derart "miniaturisierte" Fader gibt. Fader wären hübsch, wenn's gar nicht geht, eben Drehpotis.

    @nordcore:
    a) Was ist mit Kopfhörer-Ausgang?

    Eigentlich braucht er nur einen Ausgang (ebenfalls Miniklinke) um die ganze Zwergengesellschaft als (regelbare) Summe zum Line-Eingang des PC zu schicken.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    schreib doch mal an korg: "eh gibts für die monotribe auch einen miniklinkenmixer :?:

    aber recht hast du :!:

    früher waren miniklinkenstecker verpönter als chinch und heute gehts schon manchmal gar in richtung 2,5mm klinke = zumindest am handy ;-) :mrgreen:

    thomann hat aber auch schöne kabel 2 x 6,3 mono auf 1 x 3,5 stereo klinke :!:
     
  11. Fader gibt's meistens in 30, 45, 60 und 100mm Ausführungen, das ist eigentlich kein Problem, wenn man die richtigen Vertriebe kennt und nutzen kann (RS und Mouser zum Beispiel).
     
  12. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Fader sind zum Basteln Mist, die Schlitze sind ekelhaft zu feilen - aber für Serie eine schöne Idee.
    Da das ganze recht klein wird, würde ich zum Stahlblechgehäuse tendieren. Das steht dann etwas solider... (Nachteil ist nur Gewicht, Preis nimmt sich nix - in die Stückzahl für Spritzguß kommt man wohl nicht... )

    Was ist mit Batteriebetrieb?
     
  13. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Für mich persönlich nicht wichtig, für 'ne Serie wahrscheinlich schon.
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [​IMG]

    Laeuft bei Bedarf mit 9V Batterie, hat 4x Cinch Line in umschaltbar auf 4x Mic 6,3mm Klinke, muesste um den Anforderungen zu entsprechen natuerlich noch 4 Kanaele mehr haben...

    http://www.monacor.de/de/FLE/MMX24.pdf
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  16. lmsktp

    lmsktp -

    Habe vor mir so einen Mixer (4*Klinke IN, 1*Out, Master) zu bauen und hab mir überlegt, den Spaß passiv zu halten. Die Bauteile halten sich in Grenzen: 5*500k lin/log (kommt drauf an was man mixen will), 5*130k R, 5*1,2nF C, 5*3,5/6,3mm Klinkenbuchse, 5*Shottky/Si Diode, Kabel... Meint ihr, dass man damit was anfangen kann oder muss es wirklich aktiv sein?

    mfG
     
  17. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Passiv ist Mist. Und mit 500kPotis wirst du nicht glücklich, da werden die Ausgänge in Mittelstellung einfach viel zu hochohmig.
     
  18. lmsktp

    lmsktp -

  19. 160R

    160R -

    http://www.pokketmixer.com/

    ist zwar nur 2-kanal.... aber das sind ganz coole Jungs, die das in eigenregie hier in Berlin bauen. Vielleicht bauen die dir ja eine 4-kanal Version wenn du nett fragst...


    .... oder viel Geld anbietest ;-)
     
  20. motone

    motone recht aktiv

  21. motone

    motone recht aktiv

    Aus aktuellem Anlass habe ich nochmal recherchiert und bin auf die Minimixer von Rolls gestoßen:
    MX41: passiver 4-Stereo-Kanalmixer mit Miniklinke-I/O und Mini-Fadern.
    MX42: passiver 4-Stereo-Kanalmixer mit RCA-I/O und Dreh-Potis.
    MX44s: aktiver 4-Stereo-Kanalmixer mit Miniklinke und Minifadern, Batterie- oder Netzteilbetrieb

    Gibts beim Big T.
     

Diese Seite empfehlen