War/ist ACID eigentlich strikt 303 ??

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Rastkovic, 8. Oktober 2016.

  1. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Finde wieder momentan gefallen an säurehaltigen Filtersounds die durch den Verzerrer gejagt werden, da habe ich mich gefragt ob das als Acid bezeichnet werden darf, wenn das nicht mit einer 303 (Emu/Clone/Original...) gemacht wurde. Nicht das ich wieder gegen irgendwelche ungeschriebenen Gesetze verstoße.... :dunno: :mrgreen:
     
  2. starling

    starling Guest

    Nein, ist verboten.
     
  3. beaty

    beaty .

    Mach doch wie du meinst, bei Musik stört ja sowieso immer irgendwen irgendwas.

    Das folgende würde ich auch mir Acid-artig beschreiben obwohl anscheinend keine 303 dabei ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=--wYCa-QO60
     
  4. mikesonic

    mikesonic Moderator

    winx - higher state of consciousness ist (angeblich) ne 202
     
  5. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    also das wäre ja ultraspiessig...

    mach acid mit was dir gefällt - und sei es ein didgeridoo mit verzerrer :supi:
     
  6. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Ok, dann scheinen die Acid Anhänger ja erfreulicherweise weniger konservativ zu sein. Als Gegenbeispiel nenn ich nur Dubtechno. :roll:

    Momentan klingen meine Versuche aber sowieso noch wie Goatrance, da muss ich erst mal Grundlagenforschung betreiben. Wer gute Acid Tracks unterhalb von 130 BPM kennt, immer her damit.... :!:
     
  7. ich bin mit der legende aufgewachsen es sei eine devilfish gewesen.
     
  8. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Rockt....

    Hardfloor - The Art Of Acid


    Hardfloor - Analogue Bubbletea
     
  9. Hallo allerseits!

    Bezüglich Grundlagen-Forschung, da hab ich mal aus meiner Literatur was ausgegraben, lesenswertes Büchlein übrigens:

    Auszug aus Zella Nealley's "Acid House - The Birth of the Rave Scene, from Chigago to the UK and Onward" - ISBN 978-1-329-19911-8, Kapitel 1:

    "Acid House is a subgenre of house music developed around the mid-1980 by DJs from Chicago, Illinois. The defining feature of a "squelching" bass sound was produced using the Roland TB-303 electronic synthesizer-sequencer. Acid house spread to the United Kingdom and continental Europe, where it was played by DJs in the acid house and later rave scenes. By the late 1980s, acid house had moved into the British mainstream, where it had some influence on pop and dance styles.

    Acid house brought house music to a worldwide audience. The influence of acid house can be heard on later styles of dance music including trance, Goa trance, psychedelic trance, breakbeat, big beat, techno and trip-hop.

    Acid house's minimalist production aesthetic combined house music's ubiquitous programmed 4/4 beat with the electronic "squelch" sound produced by the Roland TB-303 electronic synthesizer-sequencer by constantly modulating its frequency and resonance controls to create 'movement' in otherwise simple bass patterns. Other elements, such as synthetic strings and stabs, were usually minimal...."

    Folgen wir Nealley's Definition ist ein grundlegendes Merkmal von Acid House der typische Bass Sound einer Roland TB 303, verbunden mit der Möglichkeit, auf Resonanz und Frequenz Einfluss zu nehmen, inwieweit wir uns heute darauf beschränken müssen (Oldschool) / wollen, geht aus der Definition nicht hervor, ist aber meiner Meinung nach keine Hardware-Frage.... Nealley geht auch auf die musikalische Struktur von Acid House ein, die mit den damaligen Mitteln realisierbar war. Mit unseren heutigen Mitteln nicht vergleichbar, im Vergleich minimalistisch halt. Daraus folgt, dass das typische Arbeitsgerät für Acid House damals halt eben eine Roland TB-303 war...Inwieweit wir Oldschool sein wollen, Puritismus einer vergangen Zeit Tribut zollen wollen, das muss jemand der heute Acid produziert für sich ausmachen.

    Auf jeden Fall haben wir IMO heute hervorragende musikalische Mittel, um coole Acid Tracks zu produzieren, der Anspruch auf Puritismus möge jeder für sich ausmachen!

    So far, Grüsse
     
  10. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Lol! Literatur! Hahahaha!

    Damals war Acid was Dich den ganzen Abend zum Tanzen gebracht und in eine andere Welt gebeamt hat!
    Klar hat das mit 303 gequietsche angefangen, aber Ihr glaubt doch nicht im Ernst das einer von den Pillenschmeissern die 303 da rausgehört hätte :lol:

    Das war was ganz neues noch nie da gewesenes das super zu ner Pille abging um sich aus dem grauen Altag zu schiessen.
    Klar haben nicht alle Drogen genommen, aber schätzungsweise 90% :cool:
     
  11. Ähhm...

    Es ging hier um *strikt* (lol) TB-303 oder nicht....

    [OFFTOPIC] Jaaaaa, die guten alten Zeiten.....haben wir mehr oder weniger gut überstanden.....die einen mehr, die anderen weniger.....[OFFTOPIC]

    Ausserdem bezieht sich mein Text auf die verfügbaren Geräte und nicht auf die verfügbaren Substanzen, auch wenn dies zweifellos irgendwie miteinander verbunden ist. Aber das ist Teil der Subkultur und hat mit dem Stil der Musik nicht viel am Hut. Aber ich weiss, was du meinst....
     
  12. mixmaster m

    mixmaster m なんでもない

    Mic hat, glaub ich, irgendwo mal geschrieben, daß LFO gar keine 303 benutzt haben für ihre Tracks, sondern einen SH 101.

    Hier übrigens Acid unter 130 bpm vom guten alten Luke Vibert (hier eine echte 303), ist zwar nicht aus der Zeit und etwas experimentell. Die ganze LP ist ziemlich gut, in einem Stück anhören, ist allerdings nicht ganz so leicht :floet:

     
  13. Der größte "Hit" von LFO war wohl LFO, das ist ja auch kein Acid.
    Der Donk-Bass und der Quitschelsound können nur aus den üblichen Verdächtigen: SH-101, MC-202 oder vielleicht auch Juno stammen, FM kann auch "donken".

     
  14. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    Drop Acid Not Bombs

    Ich kann immer wieder nur sagen: Railway Raver/B.R. Posse...







    passt soundmäßig eigentlich prima nahtlos an LFO.
     
  15. ...die 3 Videos beantworten dann ja die Frage des TE, Acid ist nicht undbedingt nur 303.
     
  16. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    notwendige und hinreichende Bedingungen dafür, dass es Acid ist:

    §1 ...möglichst häufige Verwendung des Wortes »Acid« in Ton, Bild und Schrift
    §2 ...ist §1 nicht ausreichend erfüllt, besteht die Möglichkeit zum Ausgleich durch großflächigen Einsatz des Smiley-Motivs auf Covern, Shirts, Stickern und freien Hautpartien

    :kaffee:
     
  17. Wenn man das sagt, darf man nicht nur den SOUND berücksichtigen - man muss auch das SEQUENCING berücksichtigen. :opa:

    Mit anderen worten: Ohne diese art von sequencing gäbe es diesen sound nicht!
     
  18. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Einfach mal ins Acid Grundgesetzt schauen, da ist alles haarklein vorgeschrieben! ;-)
     
  19. mixmaster m

    mixmaster m なんでもない

    Ja genau, so doll die Resonanz aufdrehen bis die Suppe überkocht>
    :politisch: :dj: :politisch:
     
  20. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    In Sachen Basics einfach die 80er Klassiker von Phuture, Adonis, Armando, etc. anhören: Je minimaler desto besser. Beim Trance ist alles mit Effekten verwässert. "Ur-Acid" ist staubtrocken und oft auch mit Stimme. Das ist Acid.
     
  21. shiroiyuki

    shiroiyuki .....



    Das erste mir bekannte Acid Stück, der spott meiner Heavy Kumpels war unbeschreiblich...
     
  22. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    die frage ist ja auch:

    acid-house

    oder

    acid techno


    die beiden haben partiell durchaus wenig gemeinsam...

    wobei ja für mich die viel zitierten acid techno klassiker (phuture etc..) eigentlich ziemlicher stuss sind (MEINE meinung) und eine musikalische regression zum acid-house darstellen das ich so wie der kollege oben anders verorte und bei dem die 303 partiell irrelevant ist. über all das kann man natürlich vortrefflich streiten - ich habe aber kein interesse daran.

     
  23. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Wenn man darüber nachdenkt, siehe letztes Beispiel, kann man "Can you feel it" (Fingers Inc.) - das meiner Ansicht nach vielleicht beste Stück moderner elektronischer Tanzmusik überhaupt - auch als Acid einstufen! :supi: (die Version auf der Platte ist aber verwässert - das Original ist trockener und besser, finde ich.
     
  24. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Absolut richtig: Die speziellen Features des 303 Sequencers wie Accent, Slide, Octave up / down. machen enorm viel bei den klassischen Acid Basslines aus. Bedingt durch den Sequencer kommt man auch auf völlig andere Sequenzen als von Hand oder in der Pianoroll. Der andere entscheidende Teil ist das geschmackvolle und doch völlig übertriebene herumgedrehe an den Reglern (ENV Mod und Accent macht da neben den Standardparametern sehr viel aus). Ein simples 16 Step Pattern wirkt so als würde es sich ins unendliche steigern.
     
  25. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Eine typische Acid Sequenz ist doch der Wechsel aus 8tel und 16tel Noten, dieses up/down sliding klingt für mich altbacken...

    Nicht zu vergessen das die Noten aus der 303 grundsätzlich etwas kürzer sind, dafür gibt es aber Gater oder man macht es von Hand!
     
  26. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Mir gehts aber ehrlich gesagt um die Grauzone, zum Beispiel das hier:

    Acid oder kein Acid?!

    Falls nein, bitte begründen... :)

    Underworld - Rez
     
  27. Das "Classic Acid House" Video ist eher ein "Classic House" Video. "This is our house and our house music" ist doch kein Acid House. House Nation für mich auch nicht. Eigentlich ist da nur "Acid Thunder" Acid House.

    Damals war Acid House halt der Hype, deswegen wurde fast alles House-mäßige als Acid House betitelt.
     
  28. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.



    würde ich nicht als grauzone bewerten . das ist absolut kein acid, egal welcher ausformung.
     
  29. motone

    motone ||



    *duck&weg*
     
  30. Warum muss es denn unbedingt "Acid" heißen? Nenn es doch "Meth". :lol: