warten auf die neue burial

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Mr.Lobo, 30. Oktober 2007.

  1. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    seit langem freue ich mich nicht mehr so sehr auf ein neues album, wie auf dieses. der track, den klaus fiehe sonntag abend gespielt hat (raver), lässt jedenfalls die allerhöchsten erwartungen aufkommen.

    ich bin bei hypes ja immer skeptisch und ich mag auch lange nicht alles, was sich dubstep nennt/schimpft, sooo weltbewegend neu ist das ja alles nicht. mic harris/scorn macht seit zehn jahren dubstep.

    aber der burial, der hats definitiv druff. gothic souldub...

    dreimal werden wir noch wach...

    :cool:
     
  2. Wenn Du die Scheibe hast, schreib doch mal, wie Du sie findest.
     
  3. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    werd ich tun...

    "ghost hardware" gibts auch schon auf youtube, keine ahnung, ob das ein offizielles video ist. die maxi ist ja schon länger draussen und g.h auch auf untrue drauf. von mir aus darfs ruhig noch ne zeitlang so weitergehen, wie auf der debut-lp und "ghost hardware"...

    meine nachbarn tun mir jetzt schon leid. :cool:

    ghost hardware:

    http://www.youtube.com/watch?v=_MigURCQQA0
     
  4. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Mir ist gestern als ich das gelesen hatte die "Overload Lady" wieder eingefallen, hab die dann gleich bestellt. Bin mal gespannt, kann mich nur noch dunkel an die Scheibe erinnern... :lol:
     
  5. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Die maxi ist schon super ...
     
  6. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    UUUAAAAAAA, was für eine fiese, düstere scheibe! der totale horrortrip! der soundtrack zu silent hill5!

    wie ein sapziergang durch die asservatenkammer eines durchgeknallten professors. die stimmen! aufs übelste zerhackt, gepitcht, getimestreched und verhallt, fast nur noch wie walgesänge wahrnehmbar. "etched headplate" - der amputierte kopf von bum-bum-bumerang-blümchen, der durch stromschläge aus einem antares autotune zum "singen" gebracht wird, der abschliessende "raver" ist das an stahlseilen aufgehange blutige skelett eines house-tracks. 95 prozent des frequenzgeschehens dürften sich unterhalb 500 herz abspielen.

    ganz bestimmt nicht jedermanns sache, für mich aber klar die platte des jahres. und da waren so einige kandidaten, dieses jahr!!!
     
  7. axens

    axens Tach

    Habs jetzt endlich gehört und bin überwältigt
    Die Musik ist kaum in Worte zu fassen. Hochemotionale Flächen und verschieden gepitchte Vocals in Verbindung mit vielschichtigen Dubstep / 2Step Rhythmen, hypnotischem Knacksen und Knurpseln im Hintergund und enormen tiefen Bässen erzeugen eine unglaubliche Atmosphäre. Neben dem erstem Album und Pantha du Princes "This Bliss" (was man eigentlich nicht damit vergleichen kann) für mich das Album des Jahres.
    Fällt schwer dort einen Song besonders hervorzuheben. Mein Favorit ist Archangel, aber das Album läuft hier eh komplett in Dauerschleife.
    Future Classic!
     
  8. nihil

    nihil Tach

    grossartige scheibe
     
  9. Die ist super - gehört zu meinen meist gespielten Scheiben mom.
    Beim ersten Anhören dachte ich: mensch, da ist aber viel Hall drauf.
    Und von mickey mouse Stimmen hatten wir doch schon Anfang der 90er genug :)
    Ich finde, dass es eher eine Scheibe für den Kopfhörer als für den Club ist.
    Im Studio viel mir auf, dass viele Spuren komplett in Mono gemixt sind und dann nur kleine Effekte wie z.B. das Plattenknistern in Stereo gemischt wurden.
    Ich hätte es sicherlich etwas knackiger gemixt. Die Höhen sind doch etwas stark zurückgenommen.
     
  10. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    kopfhörer? ich lasse mir lieber hier über meine monitore die eier massieren...

    die ist so richtig schön schmuddelig-schäbig aufgenommen, viel aliasing, lausige samples, alles kurz vorm verrecken. aber das macht ja grade den reiz aus.

    erstaunliche (aha-)effekte bekommt man übrigens, wenn man die burial-sachen mit alten massive-attack-platten zusammenmischt ;-)
     
  11.  
  12. inVrs

    inVrs Tach

    bitte nicht schlagen.. aber ich finde, burial wird dem massiven hype nicht ganz gerecht. sicher ein gutes album, aber die lp des jahres wie viele behaupten? dazu ist es mir einfach ein wenig zu langatmig.
    weiß nicht was ich von manchen sounds halten soll..
    "raver", "archangle" und "ghost hardware" sind natürlich super tracks, beim rest aber hab ich so meine probleme.
    Will das album jetzt nicht schlechtreden, hat es auf gar keinen fall verdient, aber ich musste einfach mal loswerden, dass es meiner meinung nach schon wieder viel zu viel tamtam um das neue über-genre "dubstep" gibt und es für mich manchmal arg nach anno 2000 klingt.

    aber der Boards of Canada Vibe des Albums ist super :cool:
     
  13. Hm, Boards of Canada höre ich auf der Burial beim besten Willen nicht raus.
    Aber Du hast schon recht: es sind nicht alle Tracks auf dem Album echte Kracher. So ein/zwei Tracks finde ich auch recht langatmig.
     
  14. JG

    JG Tach

    Von brennendem Interesse wäre die Marke der Monitore :lol:
     
  15. Hmm, habe gerade "Ghost Hardware" gehört - feine Bassmusik englischer Prägung zwar, aber vom Hocker gehauen hat's mich nicht gerade, Sorry!

    Aaber: Wenn's hier schon um DAS definitive gebrochene-Beats-Album (inkl. Bristol-Einflüsse ;-)) des Jahres 2007 gehen soll, dann sei jedem Interessiertem das Album "Restaurants Of Assasins" von Neil Landstrumm wärmstens ans Herz gelegt - nach Jahren langer Post-D&B-Tristesse zumindest für mich ein Silberstreif am Horizont des UK-Musikuniversums.

    Übrigens: DIE! Ragga-Twins sind auch mit dabei ("Reverse Rebel"), und der Herr Si Begg (auf "Lung Dub") könnte dem einen oder anderen evtl. auch ein nicht gänzlich unbekannter Name geblieben sein, aight?
     
  16. snowcrash

    snowcrash Tach

    btw. hab mir gerade die neue(!) scorn bei ad noiseam geordert... die burial wuerde ich ok finden wenn nur diese vocal-fetzen nicht waeren, mit sowas kann ich irgendwie gar nicht...
     
  17. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    nunja, ich höre über krk rokits ab. ok, das sind sicherlich nicht die tollsten, konnte sie damals aber sehr günstig kriegen und inzwischen hab ich mich an den sound gewöhnt. hohe lautstärken sind kein problem, aber untenrum is natürlich nix. deshalb dienen mir zwei steinalte visaton-10"" in geschlossenen gehäusen gleichzeitig als passiv-subwoofer und schreibtisch-standbeine. manchmal hat man halt glück, und alles zusammen ergibt etwas mit sinn. das ganze system erzeugt auf engstem raum einen sagenhaften schub, ein wenig zu fett, aber das ist ganz gut so, weil ich dazu neige, meine sachen viel zu basslastig zu mischen.

    inzwischen ists schon so, dass ich cds öfter auf dem rechner abhöre als auf meiner hifi-anlage.


    oh, schon wieder ne neue??? cool... also, 2007 gabs definitiv jede menge sehr, sehr gute musik zu hören, das muss man einfach mal so sagen. trentemoller, apparat, lcd ss, pantha du prince um nur ein paar zu nennen, ich höre ja auch noch gwitarrenzeuch, da wurde ich ebenfalls sehr gut bedient.

    wie gesagt, den ganzen dubstep-hype finde ich auch übertrieben und so richtig neues hört man da auch nicht, auch nicht bei burial, zugegebenermassen. d'n'b kann ich inzwischen aber überhaupt nicht mehr hören, der zug ist abgefahren.

    bin mal gespannt auf 2008, ich erwarte ja evtl. einen clash aus dubstep und guitar-noise. hab schon ne karte für die my bloody valentine-reuninon-tour. :cool:
     
  18. haesslich

    haesslich Tach

    WAS?!?! :shock:
    jetzt bin ich neidisch!!!!! :evil: :evil: :evil: :evil:
     
  19. snowcrash

    snowcrash Tach

    naja, eh die vom herbst, aber vinyl kam erst im november raus... immerhin das erste album seit 5 jahren, ist fuer mich neu genug ;-)
     
  20. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    das glaub ich dir gerne... :D :D :D
     
  21. snowcrash

    snowcrash Tach

    muss mich korrigieren, finde die mittlerweile eigentlich ganz fein... wenn mich auch die letzte scorn seit einige wochen in ihrer 'bedrohlichen unaufgeregtheit' gefesselt haelt...
     
  22. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

Diese Seite empfehlen