Warum Musik Angst einflößen kann

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Physical Evidence, 16. Juni 2012.

  1. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wie gut, daß wir sie haben.

    Die Wissenschaft, meine ich.

    Stephen
     
  3. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    ...hab mich damals oft gefragt, warum ich nach Akte X immer ins Bett gepinkelt habe---jetzt weiß ich es endlich...
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Und Du dachtest immer, zuviel kalte Brause...

    Stephen
     
  5. Horn

    Horn ||

    Die inzwischen populär gewordene Skepsis gegenüber der Wissenschaft finde ich bedenklich. Wohin wollt ihr? Zurück hinter die Aufklärung? Mit Anlauf ins Mittelalter?

    Vielen Dank für den interessanten Link.
     
  6. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    ...konnte nicht die Ursache sein---hatte ja schon mit Anfang 30 die Fanta vorsichtig ausgeschlichen...
     
  7. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich bin nicht katholisch, ich habe nur ein Problem mit pseudowissenschaftlicher Wichtigtuerei, die uns nicht wirklich neue Erkenntnisse liefert. Und ich habe ein Problem mit der Haltung "Wissenschaft als universelle Antwort auf alle Fragen -- Nicht verzagen, Professor Frink fragen. Professor Frink weiß fast jeden Scheiß".

    Stephen
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Krasss, mit so einer aussage denunziert man mal eben die kritiker als populistisch.

    Die wissenschaft hat einen großen nachteil: Alle erklärungen sind reine metaphern!

    Cheers!
     
  9. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Und nur ein unzureichendes Abbild der Realität.

    Aber das gilt für Religion sicherlich auch.

    Stephen
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    vorallem ist wissenschaft meistens temporär,
    was heute als megaerkenntniss anerkannt ist , kann in 100 jahren schon wieder voellig veraltet sein,
    bzw abgeloest durch noch neuere bahnbrechende forschungergebnisse basierend auf neu entwickelter technologie.
    somit ist wissenschaft TEILWEISE voellig unwahr,unbestaendig ,absurd und nur ein erkenntnisstand jener epoche.. und damt auch irgendwie ein aufgeblasenes ding von akademischen physik-techniknerds(oder ernaehrungswissenschaft,etc)
    die ihren spieltrieb naehren..
    bitte richtig lesen, ich sagte teilweise.
    fuer die johann sebastian bushido freakz,
    bevor die mir gleich wieder vollidioten als freundeskreis andichten..

    schienän tag
     
  11. serge

    serge ||

    Vielleicht meldet sich in diesem Thread auch noch ein Kreationist zu Wort, der mit dem Verweis, Wissenschaft erzeuge ja auch nur Theorien, der biblischen Schöpfungsgeschichte mindestens den gleichen Stellenwert wie der Evolutionstheorie eingeräumt sehen möchte.

    "Science flies you to the moon,
    religion into buildings."
    (Autor unbekannt)
     
  12. Kölsch

    Kölsch >_<

    Die Erde ist flach!
     
  13. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Genau!

    [​IMG]
     
  14. Warum ueber wissenschaft diskutieren? Es geht doch hier darum, wie Musik Angst erzeugt. Da hat der forscher sicherlich nichts bahnbrechendes endteckt, gerade in nem synthforum sollten die meisten user diese Tatsachen zu genuege kennen.
     
  15. serge

    serge ||

    Zur Vertiefung des Threadthemas empfehle ich folgende Lektüre: "Die drei ??? und das Gespensterschloss".
     
  16. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wenn ich Radio höre, kriege ich ob der gehörten Charts-Musik auch oft Angst.
     
  17. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Meinst Du? Ich glaube nicht, dass das Thema Schall und die Wirkung auf den Menschen keine neuen Erkenntnisse mehr bringt. Im Gegenteil gehe ich davon aus, das das Wissen darjum noch in den Kinderschuhen steckt (wenn es denn überhaupt schon laufen kann)
    Von Hochgefühl bis Todesangst ist alles drin. Mit einer Portion tiefer Audiofrequenzen aus großen Basshörnern hatte man früher mal einen wirklich öden SiFi Film im Kino zu einem Erlebnis gemacht, dass zu Beklemmungen, Herzklopfen und Schweißausbrüchen geführt hatte. Ich war selbst in dieser Vorstellung und es war wirklich schlimm wie stark die Manipulation war.
     
  18. serge

    serge ||

    Davon handelte auch mein Buchtipp: Im "Gespensterschloss" von 1964 soll Infraschall aus übergroßen Orgelpfeifen zu Beklemmungen und Angstgefühlen geführt haben. Hat mich offenbar tief beeindruckt.
     
  19. Zotterl

    Zotterl Guest

    Könnte man mit Psychoakustik und Trompeten von Jericho weitermachen.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Science flies you to the moon,
    CIA into buildings."
     
  21. serge

    serge ||

    Oder mit Oskar Matzerath.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    AtomROFL :supi:
     
  23. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Sehr individuell.


    Gruss
     
  24. tom f

    tom f Moderator

    das meld ich den nachkommen von galileo galilei ... die sollen in galiläa galantes gallert züchten...glänzendes nochdazu

    du phurz
     
  25. Ad Cyborg:

    Ich gebe Dir recht, die Forschung steckt in den Kinderschuhen. Der Inhalt dieser Studie dürfte trotzdem wenig neues beinhalten, wenn Ich mich recht entsinne... Ich glaube es ging um die stilistik wie notenfolgen und bestimmte Toene auf das Gehirn wirken. Psycho zu zitieren ist jetzt nicht so spektakulaer.
     
  26. tom f

    tom f Moderator

    ps: ach ja .. der artikel ist echt scheisse und die "erkenntnis" der herren wohl schon jedem arschloch seit 700 vor christus bekannt - denn damals begann ja der werte herr pytahgoras musik mathematisch zu erklären

    ..die uni-bubis waren wohl auf ne "easy" verdeinte förderung geil :twisted:

    ups: soviel phäkalwörter ...sorry ich sollte mit dem scheiss aufhören
     
  27. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Es soll auch mal einen Forscher in der Schweiz gegeben haben, der sich mit sehr tiefen Frequenzen hoher Leistung beschäftigt hat. Während er, aus nachvollziehbaren Gründen sein Labor weit weg von einer Siedlung irgendwo auf einem Berg betrieb, fielen im Tal während eines seiner Experimente massenhaft Leute um. Ich weiß allerdings nicht, ob das nur eine Legende ist oder ob es stimmt. Ganz sicher stimmt es, dass es in der Zeitschrift ELEKTOR mal eine Bauanleitung und auch fertige Platinen für ein kleines Gerät "Unruhestifter" gab. Dieses ding erzeugte einen sehr tiefen Sinuston der über eine gute HiFi-Anlage übertragen werden konnte. Wir hatten sowas mal ausprobiert und tatsächlich: Wenn nach einer langen Fete einige einfach nicht nach Hause gehen wollen, schaltet man die Kiste ein und schon bald danach gehen die letzten nach Hause ;-) (Es bewirkt ein bedrückendes Gefühl, Unwohlsein, Schweissausbrüche) Getestet, Funktionierte, verschenkt ;-) Gerne hätte ich die Schalt ung gepostet aber ich habe sie auf die Schnelle nicht über Google gefunden
     
  28. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Gibts da nicht auch das sog. "braune Rauschen", das beim Hörer einen Kackreiz auslösen soll ?
    Da war mal was auf MTV...
     
  29. Ich muß mal in meiner Filmsammlung kramen - ich hatte da mal eine Arte-Dokumentation aufgenommen, die da hieß: "Musik als Waffe". War sehr aufschlußreich zu sehen, wie menschliche Seelen durch Krach gebrochen werden (wie z.B. in Guantanamo geschehen).

    Wenn ich den Film finden sollte, stell ich den euch über meinen Server zur Verfügung - ihr werdet staunen - ich war stellenweise schockiert, wie im Namen der Wissenschaft und der Kriegsführung psychakustische Phänomene im Sinne der Bekämpfung anderer Menschen erforscht werden.
     
  30. serge

    serge ||

    "Gefährlich ist's, den Leu zu wecken,
    Verderblich ist des Tigers Zahn,
    Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
    Das ist der Mensch in seinem Wahn."
    (Friedrich Schiller)
     

Diese Seite empfehlen