was ist ein poly 61 M wert?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Rolo, 11. September 2009.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Was würdet ihr für einen sehr gut erhaltenen Korg Poly 61 M bezahlen?
    In der Synthesizerdatenbank steht bei Gebrauchtwert 140,-Euro aber das war vor
    4 Jahren.In Ebay ist gerade einer drin aber für weniger als 350,- will er ihn nicht hergeben.
    Was meint ihr.Ich bin erst seit kurzem scharf auf das Teil und habe deshalb auch noch nie
    in Ebay beobachtet wie oft die drinsind und für wieviel sie weggehen.
     
  2. ron

    ron -

    nicht dass ich hinter der kiste her waere, obwohl ich schon einige 61er mit und ohne "M" in der fuchtel hatte.

    180,- waere meine persoenliche obergrenze, egal wie die in der bucht gehandelt werden...
     
  3. Bei dem angebotenen Poly 61 mit Midi ist mir aufgefallen,dass der Synth-jedenfalls was das Bild betrifft-schon einmal am 31. August
    verkauft wurde,und zwar von einem anderen Anbieter und zudem in einer anderen Stadt..seltsam...sehr seltsam.
    Übrigens wird das wahrscheinlich von Korg eingebaute Midi-Interface nicht allzuviel bieten,nehme mal an,nur Midi omni Mode..
     
  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    naja er hat ihn vieleicht gekauft und dann sagte ihm der Korg Sound doch nicht so zu.
    Also mehr als 180,- (oder vieleicht auch 200maximal) sollte man für einen 61er M nicht latzen?
    Wie oft wird das Ding denn Angeboten und vor allem welcher Zustand?
    o.k. ich werde es dann ja sehen aber es würde mich vorab schon sehr interessieren wie rar das Teil
    in gutem Zustand ist!
     
  5. Nikolaus aus dem Forum verkaufte neulich einen guter erhaltenen f. 250 Euro.
    Check mal die Suche.
     
  6. [/quote]

    aber es würde mich vorab schon sehr interessieren wie rar das Teil
    in gutem Zustand ist![/quote]

    der Poly 61 ist meistens ebenso wie der polysix nur im desolatem Zustand zu finden,Batteie ausgelaufen,Tastenkontakte verschlissen,Druckknöpfe gehe oft nicht,oder erst nach 10 maligem Drücken.
    Hier ist zwar ein Case noch dabei,aber schaue ihn Dir unbedingt selbst an,und guck mal rein,das geht schnell und unkompliziert.Midi sollte auch schon besser den Poly Mode besitzen,also Kanal ist dann frei wählbar.
     
  7. ich weiss leider nicht,warum mei Posting immer doppelt erscheint..
     
  8. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ah...das wusste ich auch noch nicht mit dem midi,danke.Der besagte ist nur omni,habe schon gefragt.
    tja das mit dem prüfen vor dem kauf ist bei ebay so ne Sache.Eigentlich kauft man die Kaz im Sack es sei denn
    man fragt den Käüfer genau nach dem Zustand der Gumminippel von der Tastatur.Mit den editirtastern ist es auch ne heikele Sache.
    Habe letztens mal einen Poly61 getestet wo die Taster schon nicht mehr so doll funzten.Braucht man in so einem Fall
    eigentlich einen zwoten synth als Ersatzteillager oder gäbe es da andere Alternativen?
     
  9. xtortion

    xtortion aktiviert

    Hallo,

    der bei Ebay angebotene Poly 61M ist meiner. Um das mal mit den Auktionen aufzuklären, ich habe das Gerät vor ein paar Wochen selber ersteigert und hab nach dem Umbau meines Studios gemerkt das ich keinen Platz für weitere Tasten habe. Leider, denn das teil klingt wirklich gut. Ich habe den Poly 61M in der Bucht für 350 euro ersteigert und möchte das gleiche auch wieder haben. Es ist eben nicht so ein "abgeranztes" Gerät wie man es oft findet, sondern wirklich ohne Mängel (optisch wie auch technisch).

    Gruß, Frank
     
  10. tortug

    tortug -

    Ohne jetzt in irgendwelche Verkaeufe funken zu wollen.

    Ich hatte 2007 einen Poly61 (ohne midi) fuer 120€ gekauft und der Arpeggiator hat viel Spass gemacht, von draussen drums rein, nett.
    Allerdings war da auch der Akku hin und teilweise ausgelaufen. Allerdings ohne grossen Schaden. Saubermachen und Steckerkontakte in der naehe freischmirgeln etc hat gereicht. Als Verbesserung einen neuen Mignonakkublock nebend das Board gebaut. Die Tasttatur hat auch zu 20'% ausgesetzt - mit Saeubern der Kontakte erledigt. Die Dinger sind schon anfaellig, das hoert man immer wieder.

    Ich hab ihn jedenfalls abgegeben ( und hatte auch sofort einen Interessenten fuer 200€) weil mir der Sound vom Roland Jx3p (auch sehr billig zu bekommen, Sequenzer statt Arpeggiator) doch eindeutig nach mehr klang und besser gefallen hat. Auch wirkte der Roland deutlich stabiler.

    Nein ich verkaufe keinen Jx3p ;-)

    (ich teste gerade ausgiebig die Editierfunktion wegen Tastaturraeuspern)
     
  11. Vor zwei-drei Jahren wollte niemand einen Poly-61. Das war wohl der Synth, der ganz am untersten Ende des Interesses bzw. der Preisrange stand. Daran hat sich im Prinzip auch nicht viel geändert - nur das die Preise für alles alte & analoge weiter nach oben gegangen sind. Es ist ja auch ein seltener "mit MIDI". 350,- Euro sind doch heute schon (fast) kein Geld mehr im Synthi-Bereich.

    Schade. :sad:
     
  12. Nur dass ein Poly-61 M die 350 € nicht wert ist (sage ich als P61 ohne MIDI-Besitzer). Habe meinen übers Forum für unter 100 kaufen können und mehr ist er auch nicht wert - am ende zählt nicht MIDI, sondern der Klang.
     
  13. xtortion

    xtortion aktiviert

    Naja, wenn der Markt das aber hergibt ist es eigentlich egal ob er das Wert ist oder nicht. Ist ein MS-20 1200 Euro Wert ? Oder ein SH-101 500 Euro ? Jedenfalls ist der Poly 61M jetzt für 300 Euro verkauft, mit etwas Gedult wäre er auch für 350 Euro weggegangen.
     
  14. Natürlich ist es dir als Verkäufer sehr egal, ob das Gerät das wert ist. Das währe es wohl jedem. Das zeigt aber auch, dass mittlerweile für drittklassiges Analogequipment überhöhte Preise gezahlt werden = den Markt wird es wohl so lange nicht mehr geben, zu Weihnachten werd ich meinen dann auch reinstellen, bevor die Käufer merken, dass sie sich nach Strich und Faden haben verarschen lassen und aus dem teuer bezahlten Gear nur das rauskommt, was das Gerät wirklich wert ist.

    Das soll kein Angriff an dich sein, Xtortion, es zeigt eben nur, dass Leute immernoch auf "Analog" und "Vintage" reinfallen.

    Grüße
     
  15. xtortion

    xtortion aktiviert

    Das sehe ich etwas anders. Ich habe das Gerät ja selber vor 2 Wochen für 350 Euro gekauft und in diesem Zustand gibt es einen Poly 61M so gut wie nicht zu kaufen. Jeder muß für sich entscheiden ob es ihm das Wert ist. Das hat nichts mit Verarsche zu tun. Der Poly 61 kann einen einzigen Sound den ich nur damit hinbekommen habe und dafür habe ich ihn ursprünglich gekauft. Ich hab leider keinen Platz für weitere tasten, sonst hätte ich ihn behalten. Jeder noch so billige analog synth, klingt in meinen Ohren besser als jedes PlugIn was ich bis jetzt gehört habe. Andere sehen das evtl auch so und deshalb steigt die Nachfrage. Kein Mensch regt sich auf, wenn 350 Euro für Software gezahlt wird. Da komme ich mir viel öfters verarscht vor. (Steinberg Support, Spectrsonics Weiterverkauf, Kopierschutz, Wiederverkaufswert usw.)
     
  16. Genau. :nihao: Ich hab das schon immer so gesehen bzw. gehört.

    Andere haben erst alles "auf Software umgestellt" und jetzt laufen sie den stetig steigenden Preisen hinterher, um wieder richtiges Zeug zurückzukaufen. :lol:
     
  17. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Das ist deine Meinung mit dem Klang.Ich hatte selbst mal einen Jx3p und ich sage das der Poly 61
    viel breiter ,schneidender kurzum einfach besser klingt.Ich persönlich mag Korg sound viel lieber
    als Roland Sound...ist auch Geschmacksache.Wie kann der Roland stabiler wirken?Um zu wissen ob die
    Tastatur stabiler ist müsste man schonmal reingucken.Klar die Poly61 Keyboardtastennippel sind der letzte Dreck
    aber man kann ja sowieso über midikeyboard spielen um diese zu schonen.
    sag bitte nicht das der Poly mieser klingt als dieser Jx3p ich finde auch der Juno106 klingt im gegensatz
    zum Poly61 dünn und das finde ich nicht nur so.Das ist so!!!Will damit nicht sagen das der Juno 106 nicht zu gebrauchen
    ist aber für böse breite Pads oder schneidende leads z.b. ist der Poly um weiten besser.
     
  18. Ich hatte auch mal nen Poly 61 ( ohne M ) und der Klang ist wirklich überzeugend für gewisse Sounds.

    Die alten Korgs sind oft unterschätzte Tools. Auch wenn die nie so richtig schreien, sind sie doch
    oft sehr nützlich.

    Leider ist der Poly 61 so gross, sonst würde ich mir einen "auf Vorat " in die Ecke stellen

    ;-)
     

Diese Seite empfehlen