Was ist ein Semiprofi hier?

A

Altered States

Guest
Moin!

Das wäre auch schon die Frage. Also was im Bereich Audio/Musik ein Semiprofi ist. Ist das jemand der professionell Musik macht und anstrebt damit auch Geld zu verdienen? Habe das gerade bei jemandem im Profil gelesen und weiß nicht wirklich wie ich das deuten soll. Für mich ist halt auch jemand erst dann ein Profi, wenn jemand was das Musik machen anbelangt und was damit so zusammenhängt, keine Fragen mehr hat, aber vielleicht ist das ja falsch. Von daher, wofür steht dieses Semi/Halb?
 
R

Rastkovic

Guest
Diese alberne Scheiss-Einteilung sollte man aus dem Profil mal rausnehmen. Wie sich jemand selbst bewertet, hat für das Forum NULL Relevanz.... :)
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Auch, wenn ich die Quelle des folgenden Statements zum Kotzen finde:

"Sobald Du nur eine Mark für Deine Arbeit nimmst, bist Du ein Profi." (Campino)

Semiprofi soll Dir wahrscheinlich zu verstehen geben, daß die mit der Musik generierten Einnahmen zum Leben nicht reichen, man damit aber trefflich seine musikalische Arbeit finanzieren kann, ohne ans Haushaltsgeld für Gas, Wasser, Elektrizität, Miete oder dergleichen gehen zu müssen. Das finanziert man dann mit einem Brotjob, der die andere Hälfte des Seins in Beschlag nimmt, daher Semiprofi, nicht Vollprofi.

"Wer nicht bereit ist, für seine Kunst zu hungern oder einen zweiten Job anzunehmen, hat sowieso nichts zu sagen." (Tommi Stumpff)

Stephen
 
Dark Walter

Dark Walter

||||||||||
Das mit den Keywords kam mal von mir und hatte den Hintergrund Beiträge besser verorten zu können z.b. gehen mit den Genres auch klanglicher und musikalischer Geschmack stark auseinander. Das "Level" macht in gewissen Beiträgen für mich ebenfalls Sinn. Nicht selten verzetteln sich im Laufe von Diskussionen die extreme ohne das zwischen deren Perspektive differenziert wird. Oft ist dann ein blutiger Anfänger oder Hobbyist dabei der dann in Diskussionen unnachlässig den anderen die eigene Meinung aufdrücken mag.

Ein Profi ist aus meiner Sicht jemand der von Musik leben kann oder fachlich entsprechend ausgebildet ist oder eben auch eher kommerziell auftritt / verkauft.

Ein Semiprofi kann jemand sein der sich in Teilen damit finanziert und Auftritte / Veröffentlichungen hat.

Ignorant ist jemand der denkt alles zu wissen und keine Fragen mehr hat.

Aber das sind eben nur freiwilige und ungeprüfte Hilfsbegriffe und die kann jeder anders meinen.
Klarheit zum Begriff kann es übrigens geben wenn Du die Personen einfach mal dannach frägst.
 
Klaus P Rausch

Klaus P Rausch

playlist
Also ich glaube der "Profi", egal in welchem Bereich, der keine Fragen mehr hat, ist entweder Gott oder kein Profi.
Das hat was.

Die Begriffsdeutung hat sich in den letzten Jahren ohnehin ein wenig geändert. Was an der wirtschaftlichen Situation in der Musikindustrie liegt. Profi ist nicht mehr die kommerzielle Schublade alleine, sondern splittet sich auf in Skills, Softskills und Kommerz. Selbst ein ausschließlich ohne Gage performender Künstler kann durchaus Profi-Level am Instrument abliefern, kümmert sich aber keinen Krümel um Einkünfte aus dieser Fähigkeit. Gleichzeitig kenne ich Profis, die nicht die geringsten Softskills haben.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Moin!

Das wäre auch schon die Frage. Also was im Bereich Audio/Musik ein Semiprofi ist. Ist das jemand der professionell Musik macht und anstrebt damit auch Geld zu verdienen? Habe das gerade bei jemandem im Profil gelesen und weiß nicht wirklich wie ich das deuten soll. Für mich ist halt auch jemand erst dann ein Profi, wenn jemand was das Musik machen anbelangt und was damit so zusammenhängt, keine Fragen mehr hat, aber vielleicht ist das ja falsch. Von daher, wofür steht dieses Semi/Halb?
Es gibt nur eine Defintion:
Als Semiprofi bezeichnet man Musiker, die einen Teil ihres Lebensunterhaltes mit der Musik erwirtschaften.
Der Profi kann komplett davon leben.
Das hat weder etwas mit der Musikrichtung noch mit dem Können zu tun.

https://de.wikipedia.org/wiki/Musiker
 
Zuletzt bearbeitet:
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
"to do what I do professionally, that is exactly what i wana to be
........but i need your applause for inspiration."
dann bin ich Semiprofi, wenn mir letzteres wurscht ist bin ich Vollprofi
 
A

Altered States

Guest
Es gibt nur eine Defintion:
Als Semiprofi bezeichnet man Musiker, die einen Teil ihres Lebensunterhaltes mit der Musik erwirtschaften.
Der Profi kann komplett davon leben.
Das hat weder etwas mit der Musikrichtung noch mit dem Können zu tun.
Den letzten Punkt verstehe in nicht ganz Bernie. Also den mit dem Können. Wenn einer nix kann, dann kann derjenige ja auch keine Musik machen - also genau genommen. Oder wie meinst du das? Erkläre mir das mal bitte, weil ich verstehe nicht wie du das meinst.
 
Dark Walter

Dark Walter

||||||||||
Den letzten Punkt verstehe in nicht ganz Bernie. Also den mit dem Können. Wenn einer nix kann, dann kann derjenige ja auch keine Musik machen - also genau genommen. Oder wie meinst du das? Erkläre mir das mal bitte, weil ich verstehe nicht wie du das meinst.
Bernie meinte das unterteilt in Haupt- und Nebenberuflich.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Den letzten Punkt verstehe in nicht ganz Bernie. Also den mit dem Können. Wenn einer nix kann, dann kann derjenige ja auch keine Musik machen - also genau genommen. Oder wie meinst du das? Erkläre mir das mal bitte, weil ich verstehe nicht wie du das meinst.
Damit wollte ich ausdrücken, das es durchaus auch Leute gibt, die ziemlich beschissene Musik machen und trotzdem viel Geld damit verdienen.
 
A

Altered States

Guest
Ich habe mich früher immer Bastler genannt, so wie jetzt auch, finde das passt am besten - bastle ja auch maximal nur ein wenig an Sounds herum.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
wie lautet denn die rangliste unterhalb vom semiprofi aus weiter nach unten?
Es gibt keine, denn die Definition ist unabhängig davon, was Jemand wie lange oder wie gut macht, es definiert nur das Monitäre.
Profi -lebt davon
Semiprofi -lebt davon zum Teil
Was soll da noch nach unten kommen?
Halb Semiprofi? Lebt von der Hälfte von 50%?
Nein, so ist das nicht.

Wenn jemand Musik aus reinem Hobby ohne kommerziellen Erfolg macht, nie Live auf der Bühne steht, dann sollte er sich nicht als Semiprofi oder Profi bezeichnen, weil er das eben nicht ist.

Da möchten Einige halt mit irgendwas glänzen, was sie einfach nicht sind.

Das ist auch ohne jegliche Wertung der Musik, die kann durchaus sehr gut sein.

Genau wie diese vielen großen "Producer", die niemals irgendeinen Act oder eine Band produziert haben, sondern nur in ihrer Schlafzimmerecke für sich selber herumdudeln und das dann im Netz "veröffentlichen".
Veröffentlicht ist etwas, wenn die Öffentlichkeit etwas davon mitbekommt und nicht die drei Hanseln im Netz.

Graf von Moltke hat einmal gesagt: Mehr sein als scheinen und manchen würde das ganz gut tun, sich daran ein kleines bisserl zu halten.
(Ich bin Anfänger und darf das sagen)

So, genug provoziert, ich hab euch alle lieb!
Wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, genießt die Sonne, grillt euch ne Wurst oder fahrt an den Baggersee.

Mein Cabrio und das Motorrad stehen in der Garage, ich muss ins Studio und arbeiten.
(Wäre jetzt auch lieber bei netten Synthiefreaks in München beim Knobs & Wires)
 
AcidDiver

AcidDiver

Maximalminimalist
die Einteilung in einer Ausgabe des "Fachblatts" aus den frühen 80ern war:
Profi lebt ganz von der Musik....
Semi-Profi hat noch weitere Einnahmequellen...
Amateur macht Musik als Hobby!


Mit Kenntnis, Können, Equipment, oder so hat das nix zu tun!
 
W

wirehead

|||||
Also ich weiss ja nicht - wer wirklich so "richtig professionell" unterwegs ist, hat eher selten die Zeit sich in solchen Foren rumzutreiben oder überhaupt noch die Lust dazu. Ich kenne wirklich so einiges an professionellen Musikern und Soundleuten und die haben echt andere Sorgen und Interessen.

Insofern hätte ich diese Einstufung z.B. auch eher in Bezug auf Erfahrung, Kenntnisse, Können (aber nicht Equipment) usw. aufgefasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Der 7/8 erst... das ist rhythmisch schon durchaus vertrackt und unterscheidet den Profi vom Amateur...

Stephen
Also ich kenne Semiprofis (gem. Bernies Definition) die mit 6/8 ganze Altersheime in Rolla(Tor)-Discos verwandeln. „Herzilein...aber dich gibt‘s nur einmal für mich etc“
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben