was nehmt ihr für (plugin) equalizer?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von tom f, 8. Mai 2011.

  1. tom f

    tom f Moderator

    mich würde interessieren was IHR da so verwendet (bitte kein freeware)
    meine "referenz" ist: sony oxford, diverse waves eqs, sonalksis

    allerdings interessieren mich nur eher "technische" eqs

    was ist denn ein gutes (oder besseres pandant) zum sonnox ? den nutze ich am liebsten weil er sich für die meisten anwendungen (für mich) immer passend anhört


    ps: und was wäre eine alternative für "chirurgisches notchen" zum den waves parametriq eq??

    ich hatte übrigens mal ne powercore und war von den diversen eqs dort nicht soooo begeistert

    danke
     
  2. motone

    motone eingearbeitet

    Ist Freeware per Definition schlecht? Oder musst du Geld waschen?

    Sehr gut finde ich den FabFilter Pro-Q, da kannst du Seiten- und Mitten-Signal getrennt regeln. Und Geld kostet das Plugin auch. :fawk: Meistens reicht mir aber der ReaEQ, der bei Reaper im Lieferumfang ist oder in der kostenlosen ( :mad: ) ReaPlugs-Suite enthalten ist.
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    geld waschen? nö - aber: " was nix kostet is nix wert"

    fabilter hatte ich mal getestet - gefiel mir aber nicht so gut (keine ahnung warum)

    reaper habe ich (bezahlt) :fawk:

    warum nicht freeware? weil ich mal naiverweise davon ausgehe dass freeware schlechter sein sollte als rennomierte zahlprodukte - DENN wäre es nicht so gäbe es die rennomiwerten bezahlprodukte nicht mehr (der markt sollte das so regeln in der theorie)

    ich find den sonnox eigentlich top weil sehr neutral - aber der zickt wohl grad in kombi mit w7-64 und meinem sonar 8.52 pe
     
  4. s-tek

    s-tek Tach

    zwar alt, aber chirugisch oft wirksam, weil steile bells: waves Q serie
    ausserdem: ddmf LP10 und IIEQPro(geheimtip), UAD Cambridge(soundtechnisches pendant zum oxford, hat aber bessere cut filter)

    übrigens das prinzip: was nix kostet ist nichts wert, gilt denke ich nichtmehr. aus zwei gründen(für mich):
    1. ist software schon beim kaufen nichts mehr wert, denn wird man ja eh kaum wieder los
    2. gibt es gradee im softwarebereich auch mitlerweile sehr viele kleine unternehmen, die aus wirtschaftlichen oder ideellen gründen kaum oder nicht auf geld angewiesen sind
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    unequalizer - fur das bearbeiten
    waves api collection - für sounding
    urs a,n,s-series + mix und blt EQ - sum andicken

    alles andere habe ich für electronic ausgeschlossen - mir reicht das vollkommen. wenn es klassik oder jazz sein soll würde ich von den waves und urs abraten.
     
  6. tom f

    tom f Moderator

    besteht denn ein gewisser konsens dass der sonnox eq "gut & klassich" ist ? (wird wohl so sein)
    an färbenden eqs bin ich prinzipiell eher nicht inressiert - ich bin auch nicht sicher ob zb der sonalksis eq "schöner" klingt als der sonnox ...

    aber ich beutzte für viel sachen auch den "primitiven" sonnitus eq der bei sonar seit jahren dabei ist --- allerdings ist bei einem eq auch optik bzw. "haptik" wichtig - da finde ich wieder den sonnox sehr "arbeitsfreundlich"

    noch mehr geheimtipps bitte ;-)
     
  7. CS1x

    CS1x Tach

    was ich oft bei free plugins schlecht finde ist, das wenn da ein bug drinne ist und der programmierer kein bock hat es zu beseitigen, das man praktisch macht los ist und mit dem bug leben muss
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei den renomierten Zahlprodukten zahlst du fuer das faerben des Klangs, von daher wirst du bei deinen Anforderungen bei Freeware vielleicht sogar schneller fuendig.
     
  9. tom f

    tom f Moderator


    was ist deine meinung zum sonnox eq? was würdest du als freeware empfehlen?
    danke
     
  10. s-tek

    s-tek Tach

    der BOOTEQ is auch freeware und färbt. der vergleich hinkt finde ich.

    sonnox klingt auch nicht wirklich neutral oder? also grade im bassbereich nicht. frage ist ob er das soll. ich mag den da unten eher nicht. muss man aber einfach mal alle modi durchtesten. ;-)

    freeware
    DDMF http://ddmf.eu/freeware.php
    BootEQ http://varietyofsound.wordpress.com/vst-effects/
    MEqualizer http://www.meldaproduction.com/freevstp ... alizer.php
    electri-Q http://www.aixcoustic.com/index.php/Ele ... opit/30/0/
    SonEQ http://sonimus.com/site/page/downloads/

    ansonsten auch hochinteressant zu lesen als theorie das eh alle EQs gleich klingen, wenn sie nichts emulieren.
    http://rhythminmind.net/1313/?p=361 ;-)
    dazu auch: http://www.gearslutz.com/board/so-much- ... redux.html
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    wobei ich grundsätlich eqs sehr sparsam einsetzte ... also recht viel mehr als lowcut und hier und da mal 3 db shelvern oder so spielts eh kaum - ich nehme eq eigemrtlich NUR zum ausputzen der sounds und garde im bass und mitten beeich habe ich zu 95% nur absenkungen ...

    also mit dem sonnox bin ich da sehr zufrieden ...


    danke für die andere tipps
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    ja die artikel ahtte ich sogar schon gelesen aber vergessen - LOL na dann pfeiff ich doch iaf die überlegungen und benütze weiter den sonnitus und den sonnox - das vintage "feeling" hol ich mir von vintage kisten ...nicht von plugs ... mfg
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hab' mich mit EQs bisher nicht weiter auseinander gesetzt, weil ich weder Emulationen noch faerbendes brauche. Ich verwende entweder den parametrischen Soundforge EQ Offline oder die EQs der DSP Factory...
     
  14. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Voxengo GlissEQ - wunnebar!
     
  15. tom f

    tom f Moderator

    hatte ich auch mal vor jahren in verwendung - aber der ist mir irgendwie suspekt wegen dem dynamischen aspekt (=unberechenbar irgendwie) mir kommt vor bei dem macht man automatisch entweder zuviel oder zu wenig - lol
     
  16. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Mit dem neuen Layout ist er besser "anfassbar" geworden. Und er ist schweineneutral. ;-)
     
  17. kl~ak

    kl~ak Tach

    +1 :supi:


    sehe ich auch so - auch das mit der anzeige ist echt nett - fast neutral aber sehr gut gemacht = habe ich auch oft beneutzt und ist halt dem oben erwäntern unequalizer gewichen - kommt aber trotzdem noch oft zum einsatz#

    naja scheineneutral nenne ich meinen sonus (hardware) aber nicht den - eher noch der ueq ....
     
  18. tom f

    tom f Moderator

    kann man denn nun bei dem gliss-eq das dynamikverhalten der bänder auch mit einer anderen signalquelle triggern? (lol - ich kann den begriff sidechain schon nicht mehr hören)

    danke
     
  19. s-tek

    s-tek Tach

    hatte was sehr wichtiges und innovatives vergessen:

    [​IMG]

    http://sirelliot.blog.com/2010/10/04/si ... aliser-hd/

    empfehle da auch gern alle plugins. sind von einem new yorker mastering eingineer. hab ich mal über n anderes forum entdeckt.
    sehr gute sachen dabei und freeware aus überzeugung ;-)
     
  20. tom f

    tom f Moderator

    meinst du das jetzt ernst??? vst im vitage kleid mit der weltneuheit "butterworth highpass" ????

    LOL
     
  21. pyrolator

    pyrolator bin angekommen

    Noch nicht genannt wurde mein heimlicher Favorit: Chirurgische Eingriffe mit bis zu +-40db.
    Extrem steilflankig, wenn gewünscht. Ausserdem neutral, wie die Schweizer nunmal so sind.
    Ist bei mir Werkzeug Nr.1, wenn es denn nicht färben soll.

    http://www.apulsoft.ch/apqualizr/index.php
     
  22. Ich verwende sehr gerne den Trident, habe diesen meistens fast auf jedem Kanal zu liegen:
    [​IMG]
     
  23. CS1x

    CS1x Tach

    voll die scheisse :D

    [​IMG]
     
  24. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Wenn es um reine Korrekturen geht: Zu 90 % den Channel EQ in Logic, für den Rest Sonnox.

    Zum Schönmachen / Färben: Waves V-Series und UAD Pultec oder gern auch Emulationen, nicht von EQs sondern von Hardware-Kompressoren. Waves CLA Serie z.B.
     
  25. tom f

    tom f Moderator


    na ich habe mir eh vor ien paar tagen das logic gakauft :) damit ich wieder auf das behämmerte sonar am pc verzichten kann (wleches mir letztes wochenende mehrrer tobsuchtsanfälle wegen korrupten files beschert hat und fast nen wirklich tollen track zerstölrt hatte :mad: :mad: :mad:

    dass su auch sonnox user bist freut mich direkt - du weisst warum ;-)

    also danke ich allen für die beiträge - ich denke jezt wirds dann eh unüberichtlich - da wir schon eioniges an ""recht bunten und auch recht vintag-look alikke" plugs hier oim thread haben :fawk:


    mfg

    euer tom "oxford" flair
     
  26. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Gestatte mir noch einen kleinen Nachtrag:
    Wenn du eh Logic hast, bist du mit "chirurgischen EQs" sicher bestens bedient.
    Für "Analoges" verwende ich jedoch das Aktiv/ Passiv Paket von Softtube oder den (billigen) Voxengo Voxformer.
    Demos sind gratis und einen Test wert.
    Gruß
    Jag
     
  27. tom f

    tom f Moderator

    ja gerne doch :) das war ja nicht so ernst gemeint mit der thread-beendung

    logic muss erst auf den rechner - das paket sollte morgen hier sein

    schade dass sonar so ein unergonomisches programm ist - jetz habe ich mich 4 jahre geplagt und kenne es nun sehr gut aber der worflow ist das letzte...da war ich schon mit logic 3.0 flotter damals

    naja mal sehen ob mich ab nun das mbp mehr begeistert - LOL

    den "sound von logic" fand ich immer gut - wobei so ein crazy kollege von mir (pseudo purist - hat aber ne SUPER abhöre) nun auf cubase umgestiegen ist weil er mit dem "sound von logic" nicht mehr arbeiten kann weil alles so muddy ist - hahahaha ...naja sowas höre ICH nicht :)
     
  28. kl~ak

    kl~ak Tach

    dann soll er mal ne andere scheibe auflegen ;-)



    vielleicht hörst du das dann auch auf deiner anlagen _ groundnoise bekommt da ne ganz andere bedeutung - das ride klingt da kaum noch durch __ und alles wegen logic :mrgreen:
     
  29. tom f

    tom f Moderator


    du wirst lachen aber die 64 bit engine von sonar ist schon "crisper" als ich es vorher vom alten logic gewohnt war - das merkt man daran dass man plötzlich viel weniger eq´t
    aber anderesrits mochte ich den sound des alten logic


    ps: mein kumpel hat ja auch alle mögliche testst inkl phaseninvertierungen usw. gemacht und kam zum fazit dass offemsichtlich das logic bei der qualität von vsti teilen schlechter arbeitet als cubase aber auf sowas pfeiff ich
     
  30. kl~ak

    kl~ak Tach

    das neue qbase ist wirklich gut - ich kann es mir nur nicht leisten :roll:
     

Diese Seite empfehlen