Wave Plugins

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von orange_hand, 16. Februar 2015.

  1. Hallo,

    wer kann mir sagen wie gut die VST Plungins der Firma Wave sind. Die stellen ja jede Menge Plugins her und bieten Bundles an.
    Wie gut sind die Plugins im Vergleich zu anderen Herstellern ?`

    Grüße
    orange
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Ich kenne Produzenten, die mischen ausschließlich mit Wave PlugIns, daher die funktionieren schon gut.
    Mich stört die manchmal doch sehr fummelige Bedienung. Klanglich gehen die PlugIns aber alle in Ordnung.
     
  3. Ermac

    Ermac Tach

    Das H-Delay ist hervorragend, wenn man ein flexibel einstellbares und "analog" klingendes Echo sucht. In meinen Ambient Produktionen ist das auf fast jeder Spur drauf.
     
  4. Danke für eure Meinungen. Ich hätte jetzt etwas mehr Feedback erwartet, oder arbeiten die meisten mit outboard FX ?
     
  5. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Waves waren mal das hochpreisige Nonplusultra. Ist aber imo Jahre her. Ob die heute noch Marktführer sind ?

    Frag lieber mal auf KVR, ob sich die Dinger heute noch lohnen im Vergleich zu anderen. Da kriegst Du sicher mehr Antworten als hier.

    Ich hab keine Waves plugins, außer eins, das ich aber nie benutzt habe weil ich zu doof war das zu installieren.
    Kann also nichts substantielles zum Thema sagen, außer dass ich nicht vorhabe mir Waves Plugins zu kaufen weil die, die ich habe, mir allemal ausreichen. Hab also noch nie eins von Waves benutzt.

    Welche Plugin-Typen genau suchst Du denn ?
     
  6. Naja, Hintergrund meiner Frage ist die Anschaffung eines neuen Musik PC's nebst Software. Ich dachte mir dann gleich mal in die neueste Cubase Version zu investieren, da allerdings nur die Artist Version. Dann noch als Ergänzung ein nettes Waves FX Bundle (Channel Strip, Compressor, Hall, Delay), also das was man dann bei den Steinbergs nicht finden würde. Ziel ist es auch von dem Outboard FX weg zu kommen. Da habe ich eine Blockade im Workflow. Die Teile sind im Rack eingebaut und ich habe keine Lust mich jedes mal zu bücken, wenn ich anpassungen in den Effekten vornehmen möchte. Die Bedienung über das kleine Display und die teilweise tiefen Menüpfade machen keinen Spass.
    Des weiteren wollte ich es mir einfach machen und einfach noch ein Wave-Bundle hinzukaufen, da ich nicht bei jedem Plugin erstmal Stunden der Recherche investieren möchte. Mir reichen überdurchschnittlich gute Effekte, die müssen nun nicht Weltklasse sein, sollen aber auch keine schlechte Qualität haben.

    Greetz
    orange
     
  7. nz

    nz Tach

    Das hängt immer davon ab, was man ja schon in der DAW hat- und welchen Sound man erreichen möchte; und ob man eher spezielle PlugIns ( Transient Designer, M/S Tools usw. ) benötigt. Was ich bei Waves gut finde: Es gibt für jedes PlugIn auch die Varianten Mono-Stereo usw. Leider eine Ausnahme, aber man benötigt das halt für einen guten Mix. Ich persönlich nutze von Waves den H-EQ ( vom Ansatz herrausragend ) und viel die PuigTec EQs ( muß man sich etwas mehr damit beschäftigen , aber auch unglaublich flexibel), TransX ( Alternative Sonnox Transmod ), H-Delay, Lo Air, und den C6 Multiband Compressor, V-Comp. All diese Tools sind IMO ein effektiver Zusatz zur DAW. Qualitativ sind diese angesprochenen sicher absolut top. Da fällt mir als Alternative ( aber nur zu einigen der genannten ) noch die Sachen von Sonnox und Softube ein. Ansonsten hat Waves einen sehr guten und schnellen Support, und es gibt immer Specials. Kannst also hochwertige PlugIns jederzeit zu einem guten Preis kaufen.
     
  8. nz

    nz Tach


    Da kannst Du dir auch gleich Logic Pro X kaufen, erstmal ohne Waves z.B: Super Reverb, super Delays, EQ, Compressoren ( alles nochmal neu überarbeitet in der aktuellen Version ). LPX ist superschnell und extrem stabil ( ich habe Live Suite 9 auch noch- da ist Logic vom Performance Faktor VIEL schneller ). Hol dir nen aktuellen Mac Mini, 256er SSD, min. 8 GB Ram- dann hast du für max. 1000€ ein Top System... natürlich ist die DAW immer Geschmackssache...

    Mit vielen der Waves PlugIns muss man sicher länger beschäftigen, um damit das ganze Potential nutzen zu können; also erstmal Workflow Basics, dann mehr wenn man möchte...
     
  9. -> Neue Daw lernen, och nööööööö :mrgreen:
    Ich will Musique machen und nicht frickeln :twisted:
     
  10. darsho

    darsho verkanntes Genie

    also bevor Du da Geld versenkst und für 800 Euro was von Waves kaufst :

    Hall: https://valhalladsp.com/shop/plugins/va ... tage-verb/
    Delay : http://www.d16.pl/sigmund oder http://www.robpapen.com/rp-delay.html

    Für alles andere : http://www.toneboosters.com/products/

    Um zu verstehen, warum die super sind und trotzdem günstig, kann man bisschen recherchieren, wer hinter Toneboosters (Jeroen Breebaart) und Valhalla (Sean Costello) steckt ;-)
    Oder einfach benutzen und freuen.

    Ansonsten finde ich persönlich auch die Effekte von Native Instruments mittlerweile sensationell und nutze die fast ausschließlich, sind ja bei Komplete sowieso dabei und imo super.

    Genau wie bei Synths ist das aber auch vielfach eine Glaubensfrage. Manche nutzen nur Sonnox Plugins, manche nur Waves, manche IK Multimedia usw.
    Mancher hortet 20 verschiedene Kompressoren usw.
    Die tun sich heute imo alle nix mehr. Zumindest für den gehobenen Homestudio Bereich.
    Und für lau und günstig gibt es Sachen die man sich vor paar Jahren in der Qualität nur als hochpreisig für hunderte Euros vorstellen konnte.
    Ich hab durchaus teure Plugins, man schnleppt halt Lizenzen aus vielen Jahren so mit. Aber Kotelinikov und ReaComp sind trotzdem meine Lieblings-Kompressoren. Und die kosten nix.
    Einfach bisschen im Freeware Thread mitlesen ist auch sehr gut fürs Portemonnaie.
    Hier würde ich ja z.B. auch ordentlich Geld für zahlen, aber der will halt keins, was will man machen : http://a1audio.de/index.php/a1stereocontrol
     
  11. @darsho: Danke, Deine Tipps sind Gold Wert. Gott vergelt's !!
     
  12. Scherer

    Scherer Tach

    Hatte früher total auf den Waves L1 geschworen und meine Tracks damit ultimativ aufgepumpt. Vor ner Weile war das Ding für 37 Euro im Angebot, hab ich gleich zugeschlagen. Und bin total enttäuscht. Mit den T-Racks Plug-ins krieg meine Mixe deutlich fetter hin als mit dem L1. Keine Ahnung warum, aber früher klang das einfach besser. Kann aber auch an meinem Alter liegen.

    Ansonsten kenn ich aktuell nur den Codex und der ist Müll. Schaut zwar schick aus, klingt aber wie zweitklassige Freeware.
     
  13. theorist

    theorist Tach

    Waves wurde vor allem mit dem Brickwall-Limiter L1 bekannt und erfolgreich. Heutzutage gibt es massenhaft gute und zum Teil auch deutlich interessantere Plugins. Bevor du Geld investierst, würde ich zuerst deinen Computer & DAW kaufen und dann kucken, was dir tatsächlich noch fehlt. Dann würde ich mich auf dem Markt umsehen und falls möglich Testversionen runterladen und viel testen. Ich z.B. finde Fabfilter und Softube ganz gut.
     
  14. haesslich

    haesslich Tach

    ach der breebaart! ich wusste, dass der plugins macht, aber ich wusste nicht, dass das die toneboosters plugins sind.
    guter mann!
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich benutze nie Waves Plugins.Sind total überbewertet.Für die Kohle gibt es weit bessere und günstigere Sachen. Manche wurden ja schon genannt.

    Meine Favoriten.
    Izotope Alloy 2
    Toneboosters
    Klanghelm
    DDMF ( Hammer geil, besonders die EQs )
    Valhalla
    D16
    Variety of Sound
    Togu Audioline
    U.S.W

    Vielleicht tauchen ja noch ein paar Sachen hier auf die ich noch nicht kenne und die ein Geheimtipp sind.Fände ich klasse. :cool:
     
  16. Habe gerade nochmal bei Native Instruments auf die Seite geschaut und bin nun erstaunt wieviele Plugins die anbieten. Wer blickt da noch durch ???
     
  17. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ja das sind schon viele.
    Ich hab einfach als Komplete Besitzer mal alle durchprobiert nach der Installation und diejenigen wieder gelöscht, die ich nicht benutzen wollte.
    Bei denen von Toneboosters auch.

    Mittlerweile hab ich eh Track templates, da rufe ich für in Reaper einfach eins auf für den jeweiligen Zweck wo die Plugins und deren Einstellungen schon für das Einsatzgebiet hinterlegt sind.
    So viele Varianten gibt's da bei mir gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen