Waves API-Bundle

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von jot, 15. Dezember 2013.

  1. jot

    jot Tach

    Da Waves zur Zeit mal wieder mit ordentlichen Rabatten lockt, bin ich nun am überlegen ob ich mir das API-Bundle für 180€ leisten sollte. Ziel ist es meinen Ableton mix damit etwas aufzuwerten…

    Hat hier jemand das API-Bundle am laufen und Erfahrungen damit und mit Waves im Allgemeinen? Lohnt der Kauf, oder besser ein paar Euro mehr ausgeben und zu Softube, Brainworks etc..?
     
  2. Ich benutze es. Bin sehr zufrieden
    Die EQs und Kompressoren sind sehr gut .. Und
    Einfach aufgebaut wie die orginale
    Einen AB vergleich zu den orginal API konnte ich nicht machen
    Aber sie klingen sehr Musikalisch
    Und machen das was man erwartet
    Vor allem bei Drumsounds sehr gut !
     
  3. Thx2

    Thx2 Tach

    Hab sie im Mercury Bundle,
    Den API 2500 benutze ich hin und wieder.

    Bei dem Preis für die 3 Plugins würde ich zuschlagen...
    Soviel kostet ja allein schon ein guter Kompressor ODER Equalizer teilweise...

    Siehe grad Brainworx wie du schon selbst schreibst...

    lg
    Michael
     
  4. jot

    jot Tach

    Das was mich aktuell noch davon abhält ist der Waves Update Plan…. Habe mir vor kurzem erst das Gold-Bundle für schlappe 180€ Euro zugelegt und danach von dem WUP erfahren… Habe nicht wirklich Lust dann für die zwei Bundles jährlich 150€ (geschätzt) zu zahlen…

    Wie ist das mit dem WUP.. Was kostet den der WUP der API oder Gold-Bundles?
     
  5. Thx2

    Thx2 Tach

    Was für ein Update Plan ???
    Ich hab mir das Waves Mercury vor paar Monaten gekauft und noch nix geupdated, daher ???

    lg
    Michael
     
  6. jot

    jot Tach

  7. e-smile-z

    e-smile-z Tach

    das api bundle haette ich mir auch geholt aber dieser wave updateplan schreckt mich noch ab.

    ich kenne nur die nebula variante von alex_b..
    nebula frisst nunmal cpu wie sau ..
    der api eq hat schon einen eigenstaendigen klang.
     
  8. jot

    jot Tach

    Hab es mir nun vor kurzem geholt… Der API-2500 klingt ziemlich gut und ist das Geld auf jeden Fall wert… Ebenso find ich den API-560 ganz nice…

    Mittlerweile habe ich die Ansicht, dass der WUP im Prinzip wie bei NI oder Anderen ein Upgrade auf ne neue Version ist, nur eben ohne zusätzliche Features, die man oft gar nicht braucht.... Und eigentlich ist das auch ne super Sache, dass die Plugins von Waves somit gepflegt werden und nicht nach ein paar Jahren vom Markt verschwinden.. Siehe Pro53, FM7 USW... Absynth 3 läuft sicher auch nicht mehr unter Maverick... Nichts gegen NI, aber die Beispiele sind mir gerade spontan eingefallen…
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    FM7 >> FM8
    Absynth 3 >> Absynth 5

    Also ausser Pro5 wurden alle (kostenpflichtig) gepflegt. Ich kann mir nicht vorstellen das Waves beabsichtigt sämtliche 1.0, 2.0, 3.0 Versionen zu pflegen. :)

    Bin nicht sicher was ich von den Waves Angeboten halten soll, ob es Sinn macht in teure Native Software mit merkwürdigen Kopierschutz zu investieren. Beim installieren der Demo hats mir auf meinen Mac gleich eine Fehlermeldung rausgehauhen die ich noch nie zuvor gesehen hatte. Also wieder runter damit. :lol:

    Was mich auch stutzig macht ist das riesige Angebot, da kommt sehr leicht der Eindruck Masse statt Klasse auf. Ich bleib erstmal bei den Fabfilter Produkte....
     
  10. jot

    jot Tach

    Das ist bei Waves aber so.. Die meisten Plugins sind schon über 10 Jahre alt und vom Funktionsumfang haben die sich größtenteils nicht geändert… Anpassungen werden in der Regel nur an neue Betriebssysteme vorgenommen…

    Was ist am Kopierschutz merkwürdig? Arbeite mit den Plugins am Mac unter Ableton Live und Logic ohne Probleme. Der Serails werden vom Waves-Account auf den Rechner übertragen. Von da kann man Sie ggf. wieder zurück in die "Waves-Cloud" übertragen und ggf. einen anderen Rechner freischalten. Besser als dieser Dongle-Mist.

    Das einzige was unter Ableton zu beachten ist: Die AU-Plugins funktionieren nicht und verursachen ggf. Abstürze. Auf der Waves-Seite ist auch zu lesen das Live mit AU nicht unterstützt wird… Warum auch immer…. Die VST´s funktionieren ohne Probleme. Weiter sei noch gesagt das die Dinger extrem CPU-Ressourcenschonend programmiert sind.


    Wie gesagt.. Beachte mal wie lange die schon auf dem Markt sind, da kommt schon einiges zusammen.. Und so übermäßig viel neues hauen die nun auch nicht raus….

    Bin jetzt auch noch nicht der große Waves-Freund, da ich die Plugins erst seit relativ kurzer Zeit nutze. Bisher kann ich aber nur positives berichten… Abgesehen davon, dass AU unter Live nicht funktioniert… Ok… und die teilweise von der Optik grenzwertigen GUI´s. Die könnten die echt mal etwas aufpolieren… :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen