WDR3 Hörfunk, Mittwoch, 28.12.11, 23:05 Uhr

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Anonymous, 28. Dezember 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    praxis [18]
    Mit Björn Gottstein

    Mehr Bewegung als Klang sei seine Pulse Music III am Anfang gewesen, erinnert sich der amerikanische Komponist John McGuire.

    McGuire wird häufig zu den Komponisten der Minimal Music gerechnet. Dabei wird allerdings übersehen, dass es McGuire nicht so sehr um den Rausch der Wiederholung und Trancezustände ging, sondern um die Mathematik der Töne.

    Von der bloßen Schwingungsform bis hin zur Dauer des Stückes, steht alles in diesem Werk in einem klaren Verhältnis zueinander. Und mit seiner Überlagerung verschiedener Tempi, der Diminuation und der Augmentation der Motive und Klangfiguren hat Pulse Music daher auch etwas mit der Musik des Mittelalters und der Idee der Sphärenharmonien zu tun.

    Nicht zu Unrecht sind McGuires Werke mit den Grafiken von M. C. Escher verglichen worden. McGuire realisierte seine Pulse Music III im elektronischen Studio des wdr. Sein Assistent damals war Volker Müller, der anhand der Materialbänder den Entstehungsprozess dieses musikalischen Labyrinths entschlüsselt.

    John McGuire
    Pulse Music III

    John McGuire
    Pulse Music III
    Elektronische Musik

    Redaktion: Frank Hilberg

    http://www.wdr3.de/open-studio-elektron ... tuell.html
    Radiorecorder: http://www.wdr.de/radio/home/radiorecor ... ndex.phtml
     
  2. gringo

    gringo Tach

    Schöne Musike. Streamt gerade. Fast schon niedlich und so melodisch.
     
  3. Jean Pierre

    Jean Pierre bin angekommen

    Danke für den Tipp!
    :nihao:
     
  4. serge

    serge ||

    Verdammt, verpasst.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier werden Sie geholfen.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    auch verpasst.
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. Zotterl

    Zotterl Guest

Diese Seite empfehlen