Web 2.0 ist gescheitert.

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Psychotronic, 13. April 2014.

  1. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

  2. ".......Automatische Bewertungsmechanismen die qualitativ sind......" Na, wer will die Aufgabe angehn und was ist dann Qualität? Wer legt diese dann fest? Wäre das dann aber nicht nahe an der Zensur? Abgesehen von ausfiltern von Unwahrheit und einhalten von Gesetzen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bis 1:25 hab ichs angehört, dann hat mein Bewertunsgsystem das als Noise klassifiziert und gestoppt
    Also, das Problem das er anspricht existiert nur in so weit, wie sein Senf Zuhörer findet
    Das sind noch zuviele, soweit geb ich ihm recht
     
  4. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Spannender Ansatz. Wie siehst du das Thema intelligente Filter und Semantik?
     
  5. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Ich würde gern, ich hab nur keine Idee wie. Hast du eine?
     
  6. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Stellt euch vor, wir haben ein Netz wo man Musik einkippt. Wie kann man Musik qualitativ positiv für den einzelnen an den Einzelnen weiterleiten?

    Ich stelle die Frage, wie kommst du zu deinem Zuhörer im Netz?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit "Semantik" meinst Du Buzzword "semantisches Web"?
    Ist eine Frage von Tagging und KI, läuft in Teilen bereits ganz gut

    Filter sind im Prinzip immer intelligent, der Übergang neuronales Netz <> klassischer Filter ist fliessend
    Werden wir mehr von sehen in Zukunft, dh sehen wir jetzt schon
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da hatter aber doch mal Recht, der Peter (ha, da hat aber einer nochmal geguckt).
    Weil - genau das passiert hier. Wir haben grade nicht die wichtigen Sachen oben, den Noise raus und die inhaltlich genialen Sachen vornan.

    Das ist genau das, wovon ich hier viewtopic.php?f=52&t=89380
    und hier viewtopic.php?f=52&t=89306 spreche.

    Wenn wir da hin kommen, wird das Web wirklich gut. Aber - wir bewerten in Teilen sogar zu viel, dh - ich hab mir heute einen Beitrag angesehen - Friedman wird den Lucke raus.
    Der Account ist eindeutig aus dem Umfeld der Rechtspopulisten, dh - hier hat sich einer einen Empörungsraum gesucht und gefunden, lest mal die Kommentare. Wäre es neutral (lest mal die Kommentare bei so Sachen wie Lanz vs. Wagenknecht) - hier gibt es immer eine Sammlung bestimmter Leute. Da fehlen immer auch die Differenzierungen - im passenden Moment an passender Stille ist das ggf. auch mal so.
    https://www.youtube.com/watch?v=LkBr9FaXaHo

    Auch bei FB ist das so, da dein Umfeld eben nicht ALLE sind.
    Wir sind nicht vernetzt wie die Borg wo alle alle hören. Das wäre Web 2.01 oder höher.
    Auf der Box steht aber grade erst 1.99

    Das mit den Zuhörern ist genau so - du bekommst sie nicht so wie eine Punkband die ständig über Nazis singt nie von diesen gehört wird, die hören Nazimusik ;-)
    Ok, polarisiert…
     
  9. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Stellt euch vor. Die C3S würde ein System bauen wo man Musik einkippt und ihr würdet dort wieder Geld rausbekommen. Wie würde das System Musik an Kunden verteilen die das dann auch wollen?

    Amazon alike? Kunden die ficken würden auch kacken?

    Was ist wenn ich als Kunde anders frage:
    https://www.google.de/#q=Was+hast+du+mi ... +bieten%3F

    Fick dich Zalando.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Analyse über Fingerprints, wäre ein Ansatz, Tagging, Leute die dieses Waschpulver kauften hörtenm auch diesen Sound gibt es ja schon -
    klar ist, daß ein Modell von "gefällt mir" sehr individuelles Training braucht und am Schluss 100% identisch mit Dir sein müsste um 100% Trefferquote zu schaffen,
    das geht aber nicht solange es eine Trennung zwischen Dir und dem Algorithmus der das sucht gibt
    Dh heisst nicht daß der Algorithmus auch in deinem Kopf laufen muss
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Oh, einfache Wünsche klappen try: "ich will Titten"
    aber tipp mal "hey, ich hab ein Problem mit guter Musik, wo finde ich die" ein..

    Ist auch klar, eins ist ein Suchwort - der Rest egal, das andere ist ein komplexer Satz, das Google müsste nachfragen, aber könnte auch bei Freunden und mein Profil, meine Site durchsehen, richtig schlau wäre . Du hast das und das bei LAST.FM gehört, frag nicht, leg doch (xxx) auf, .. Aber die neue XYXY wäre was für dich, denn die die Schlumpfine hören hören auch Smurfette™
     
  12. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Das ist kein Buzzword. Man analysiert Sprache statistisch, rendert einen Prozess daraus und kompiliert den Prozess zu einem Programm das einem das Ergebnis liefert.
    Theseus. Aber hallo.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Semantisches Web ist ein feststehender Begriff.
    Das ist der erste Schritt. Der ERSTE…

    Irgendwann wird Logic kapieren welche Knöpfe ich mag und mir die auch positionieren, ihm wächst ein Stepsquencer und…
    Syntheseohren, spitze!!
     
  14. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Tagging plus analyse was der Tag meint?

    Ich kann auch an jeden Tag Heinz schreiben. Bei dem einen meine ich einen geilen Aal, bei dem anderen etwas in meiner Kloschüssel. :floet:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vom Signalprossing Standpunkt aus bewerten wir nicht zuviel, sondern zu ungenau und zu inkonsistent.
    Meinst du mit "hier" hier im Forum, im Web oder hier heute auf der Erde?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kann auch keiner versteht ist Sprache so das nicht Zweck falschrum Goldfisch.
    Sprache ist halt der Versuch gemeinsame Begriffe zu finden und zu benutzen.
    Was der Tag meint sollte am besten emergent aus dem Tagging nach und nach hervorgehen.
    So wie Kinder Sprache lernen. Nicht Kinder, Leute.
     
  17. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Wie die Kinder... :D :supi: Guuuut! Du hast ja was im Kopf.

    Wie kann man das machen? Sollte man Tags liken können oder muss da mehr hin?
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    hier meine ich als Gedanke in diesen beiden oben verlinkten Threads, deshalb finden wir hier nicht gut wirklich informativen, guten.. und ggf. für einige noch die besonders geistreichen, ggf. witzigen Inhalte individuell pro Suchendem. Inkl Tech oder Philosophie, die uns grade fehlt.

    Differenziert, besonders sortiert, ausgewählt. Das ist was wir als Menschen können, aber das fehlt noch - hier im Forum, hier in Google und hier im Internet. Wir können das, aber mein OS noch nicht. Mein Synth nicht und und und..

    wir bewerten nicht differenziert - gebe ich dir Recht. bzw es kann nicht richtig eingeordnet werden und dann sind wir ja noch individuell - dh, wir differenzieren auch nicht pro Ziel. Das macht die IT schon ein bisschen, aber ziemlich einseitig, wenn ich grade nach Stuhlhussen gesucht hab krieg ich sowas ähnliches. Aber das System schlägt mir nach 4 Jahren Facebook nicht genau die Essenz meiner Entwicklung vor. Es ist noch doof, es nutzt nur ein Mittel aus ein paar Annahmen in letzter Zeit, ebenso mit wem ich reden will, es kann Rhetorik

    Pech für uns, unsere Software und mein Logic 2.01
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das gefährliche an diesem emergenten Systemen und dem ganzen tagging, bewerten und rückkoppeln ist,
    daß dabei ein komplexes System entsteht das niemand durchschaut und niemand bewusst steuert.

    Und diese System hat eine Eigendynamik. Hat die Kultur auch, aber dieses System liegt über der Kultur und ändert sie.

    Das Web und Youtube usw spülen ja jetzt schon das niederste nach oben und verberuetn es
    in einer Weise die vorher gat nicht möglich war, und in einer dominierenden Weise.

    Ich glaube aber was passiert ist eine weitere Auftrennung der Menschheit in Klassen,
    nicht nach Besitz oder Stand sondern nach Informationskreisen.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das klingt ein bisschen nach den 80ern.
    Das Holodeck bekommt intelligentes Leben?

    Wir müssen da noch einen weiten Weg gehen.
    Wirklich.

    Eigendynamik gibt es, Individualismus und - Meinungsänderung auch noch, Stimmungsschwankungen.
    Versuch dir mal die passende Musik für in 2 Wochen vorzubereiten anhand derer die du die letzten 2 oder auch 20 Jahre gehört hast…

    Und lass das mal einen Musikcomputer machen. The DJ's a Robot.
    Es ist immer ein Fehler was aufzuteilen und in eine Gruppe zu stecken, das ist eine Illusion - die Gruppen. Man kann es versuchen, aber…
    Ggf. ist da noch viel zu untersuchen.
     
  21. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Angenommen ich hätte ein System das feststellt das ich bei entsprechend getaggten Inhalten besonders intensiv reagiere (viel poste). Kann mir das System ähnliche Tags empfehlen?

    Du warst hier ein Arschloch, mach doch bitte hier weiter. Wir wissen das du es hassen wirst.

    "Stört sie, scheucht sie auf!"


    src: https://youtu.be/D-4T17ePVBU
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Einige User können das, das System (noch) nicht.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich such viel wissenschaftliche Texte, Papers, für DSP,
    da hilft Google und Citeseer zB ganz gut, aber nicht so gut daß ich Sachen wiederfinde würde
    die ich schon mal gefunden habe.
    Dabei ist das schon ein überschaubares Feld, wegen den Stichworten, Fachbegriffen, Autorennamen usw.

    Wenn ich aber in Rechnung stelle was es alles im Web gibt, funktioniert die Suche doch verblüffend gut
    und ich glaube das Google schon seit einiger Zeit meine Suchen personalisiert,
    obwohl ich nicht bei Google bin, und Cookies bei mir nur pro Session bleiben
    (ausser Flash, natürlich, kann sein daß sie das nutzen).

    Was das finden im Forum angeht, liegt es daran daß ein Forum halt ein Ort ist an dem geredet wird.
    Da per Suche wichtige Info zu finden, ist ungefähr so als würde ich Abhörprotokolle
    von (Fach)Stammtischen benutzen für Industriespionage.

    Das ist klar daß es äusserst schwer ist da relevante Info zu finden,
    und das wird sich noch sehr lange nicht automatisch machen lassen - weil die Info nur sehr verteilt
    drin vorkommt.

    Ein Rechner müsste einen Abstrakt eines ganzen Threads schreiben können,
    kann er aber nicht, nichtmal ein Mensch kann das gut.

    Es fängt ja schon beim Schreiben der Posts an weil das jetzt erst die Antwort zu dem Posting
    über meinem letzetn Beitrag werden sollte.
    Dh Info im Forum findet man nicht weil die Info zu verteilt ist, und zu wiedersprüchlich, und ungenau.
     
  24. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    1. Muss das noch sein. Müssen wir das kontrollieren? Ist der übergeordnete Kontrollgedanke nicht überholt? Wir haben immer Kreise gehabt.

    "Dort im Arr, oben im Kreis als ich neben ihm Stand, war ich ein Baum aus Wüstensand. Einsam im Licht, vollständig im Nichts."

    play: http://electronicattack.de/download.php?fileid=34

    Sicher, man muss das kontrollieren können was man als output hat. Ist das für die daraus entstehende Eigendynamik noch notwendig?

    Welche intelligenz muss Eigendynamik haben um die nächsten Beatles zu finden?
     
  25. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Dort fängt es an.
     
  26. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Die cookies die google zu deiner Erkennung nutzt sind keine. Die machen das mit Mustererkennung. Browser, Windows und alles mögliche haben ID Nummern. Ich bekomme nur unpersonalisiertes wenn ich ne neue Installation frisch boote und ins Netz gehe.

    Es geht mir aber nicht um sichere Identifikation. Es geht mir um sichere Störung.


    Geil. :lollo: Ich nenn die nächste Suche Funktion bei uns dann mal "Industriestammtischspionage durchführen".

    Grundsätzlich sollte das schon möglich sein. Häufige Wortkombinationen auf die man viel reagiert hat.

    Okay... dann sicher auch "deine Mudda"

    Stimmt schon, aber angenommen der User könnte sowas dann wegklicken und man trägt das "Nee, fickt dich... will ich nicht" in nen Datenpool ein, der dem User gehört und nutzt das zur Personalisierung? (Nein, verschlüsselt mit nem Key den nur er durch sein Passwort nutzen kann... usw. ...Selfy Datamining... Admins und Geheimdienste müssen draußen bleiben...)
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein müssen wir nicht und könen wir nicht aber es ist unheimlich, Geist in der Maschine
    Ähnliche Geister gab es ja schon, der zweite Weltkrieg zB war auch so ein Geist aus der Masse,
    das war ja nicht nur Zwang, da war Radio dabei, usw, Massenideen
    Ist halt eine weitere Feedbackschleife
    Die nächsten Beatles gibt es nicht..

    Ich wüsste jetzt nicht wie ich den Track taggen würde, da fehlen passende Tags
    "like" reicht halt nicht, das stimmt, nächste Beatles passt auch nicht, bookmarken nur als Track geht auch nicht..
    Was ist es?
     
  28. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Genau. Uns fehlen die Worte weil es noch nicht System ist. Es ist ein Loch mit Anziehungskraft. Sobald jemand was rein steckt was passt -> Gesellschaftsorgasmus.

    Daher der Thread. ;-) :supi:
     
  29. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    So erstmal nen seltsamen Film angucken... heute: "My son, my son, what have ye done."
     
  30. Hmmm, schwääääre Kost zum späten Frühstück.
    Nochmal, wer legt Qualität dessen fest was ich zu sehen bekomme? Da es ein automatische System sein soll, wer sagt diesem System vorher wie es automatisch Qualität filtern soll? Damit habe ich schon einen Weg der Manipulation Tür und Tor geöffnet. Damit das System automatisch arbeiten könnte, müsste es alles von mir wissen und alle meine Daten, Verbindungen, Vorlieben, Neigungen, Kauf- und Bewegungsverhalten etc. kennen = Hosen runter, vorher unsichtbarer.
    Und würde das System dann nicht auf den Gedanken kommen, wenn ich (kinderlos) meiner Nichte regelmäßig ihre Zeitschrift "Mädchen" kaufe, weil ihre Eltern das nicht tun, das ich pädophil sein muss? Schließlich übergebe ich das Heft in real meiner Nichte ohne Anschluß ans www.
    Wie kann das System erkennen wo die Störer sind die mich kreativ fördern, oder den heraus filtern der mich nur Blödmann nennt? Mir wäre aber auch wichtig den Blödmann Störer zu lesen, damit ich vielleicht erkenne warum ich Blödmann bin und evtl. daran arbeiten oder nicht. Gerade die Störer ermöglichen uns eine eigene Meinung zu bilden bzw. zu finden. Ich danke Sarrazin und seinen Thesen dafür, das ich mich mit den Themen die er anspricht beschäftigt habe und mir meine eigene Meinung bilden durfte. Genau wie den alten Besserwissersäcken der AfD (mit denen sonst keiner mehr spielen will), den Rechten und Linken, den Umweltverbänden und den Vertretern der Industrie + ganz vielen mehr.
    Ein System welches also Störer oder Störungen filtern könnte, stände aber konträr zu dem was der Proff Peter an anderer Stelle sagte, das Störer den kreativen Prozess fördern. Widerspricht er sich da nicht selbst?
    Ein Web welches wirklich für mich fair filtern könnte, unwahr von wahr unterscheiden kann (wie es die Redaktion von Wikipedia versucht) würde bedeuten, das ich mich und alle anderen auch, der totalen Überwachung dieses System unterstellen müsste. Und bei unserer jetzigen Generation würde es schon nicht mehr richtig funktionieren, da die kompletten Daten der Jugend fehlen würden. Also lasst uns in jedem Neugeborenen einen Chip transplantieren der eine nahtlose Aufzeichnung seines Lebens ermöglicht. Dazu würden wir dann aber eine Königin benötigen die Ordnung in das Chaos bringt. Widerstand ist zwecklos!?
    Wenn alle mitmachen bin ich auf jeden Fall dabei.
     

Diese Seite empfehlen