Wegwerf-Plugin für kranke Glitches (Mac-AudioUnit)

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Jens Groh, 6. April 2008.

  1. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Eigentlich war ich dabei, einen Rauschgenerator auszuprobieren...
    Aber er ist mir so köstlich misslungen, dass ich heute mal schnell ein Plugin draus gebastelt habe.
    Es ist wie ein Effekt-Plugin einzubauen, aber es ignoriert den Eingang.
    Mac-AudioUnit, UniversalBinary. Geschenkt und ohne Gewähr fürs Funktionieren! (Nur dass ich nix Böses eingebaut habe, verspreche ich.)
    Achtung - die Sounds sind manchmal nicht reproduzierbar, weil von der Vorgeschichte abhängig!

    Vielleicht startest du es nur einmal, findet ein paar krasse Noise-Effekte, sampelst sie ab und schmeißt das Ding dann wieder weg.
    Vielleicht sequenzierst du auch einen der Parameter und baust Glitch-Loops draus... (Ehrlich gesagt, ich hab noch nicht probiert, ob die Parameter wirklich automatisierbar sind, aber sollten sie.)
    Vielleicht schüttelst du auch nur den Kopf. Wer weiß.

    [​IMG]

    Hier isses: http://www.optimolch.de/jens.groh/Misc/LCGlitch.zip

    Ratterratter-Bliiiiep-Schnarr-Ffzffzffz...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dankeschönchen. Das Geschenk darf ich bloggen?
     
  3. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Von mir aus. Aber teste es vielleicht lieber erst mal, Mic. Nicht dass die Leute nachher sagen, was bloggt denn der fürn Scheiß. :D
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich mag so bastelzeugs. Jeder ist für sich selbst verantwortlich ;-)
    Aber ausprobiert wird er sowieso.
     
  5. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    (hat sich erledigt)
     
  6. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Vielleicht sollte ich noch die Geschichte dazu erzählen.

    Das Ding stammt aus der Chaostheorie. Es macht was ähnliches wie Rauschen - mehr ein Prasseln - mit einer 1/f-Leistungskurve. So ein 1/f-Spektrum ist was Besonderes. Denn es ist bei Rauschen das Allernatürlichste: Rosa Rauschen. Und zugleich heißt es, das sei die ungefähre mittlere Frequenzverteilung _aller_ Musik! (Weiß vielleicht jemand, wer das herausgefunden hat?) Kurioserweise ist ausgerechnet die Erzeugung von "Pink Noise" normalerweise rechnerisch ziemlich schwierig.
    Das hat mich neugierig gemacht: "Natur-Prasseln" aus einer ultra-simplen Chaosformel? (Für Neugierige: Die Formel ist (x+x*x)modulo1 .)

    Also ausprobieren! Doch was passierte? Kein Rauschen, nur rhythmisches Schnarren. Ich war baff. Der Zahlenbereich von 32 Bit-Floating-Point-Zahlen reicht nicht aus! Es entstehen immer nur zyklische Zahlenfolgen. Mal ein Piepen, mal ein Flattern. Völlig kaputt. Die Dinger heißen wissenschaftlich: "Grenzzyklen" (limit cycles).

    Daraufhin habe ich es "kultiviert" ;-) . Man kann über eine Verschiebung von x die Formel etwas verbiegen zwischen rosa und weißlich ("Offset"), und das verwendete Zahlenformat lässt sich einstellen zwischen 24 Bit und 44 Bit ("Quantisation").
     
  7. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Hast du das ding selber gecoded oder mit sowas wie synthedit gemacht, so etwas gibts doch auch für Mac..

    Frank
     
  8. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Selber gebaut, in C und C++. In den "Steckbaukästen" bist du meist extrem stark eingeschränkt, wenn es um solche Dinge geht wie Rückkopplungen.

    So ähnliche Systeme wie SynthEdit gibt es, aber ich glaube, der User muss dann immer irgendein "Runtime-Environment" installieren. (?)
    Ich selbst benutze manchmal für schnelle Vorversuche Bidule.
     
  9. e6o5

    e6o5 -

    Keine Rekursion? Und was soll das Mod 1? Um im Bereich -1, 1 zu bleiben?
     
  10. sowas aenliches such ich aber fuer pc,
    hat jemand nen tip?
     
  11. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Doch, natürlich rekursiv. Entschuldige, das habe ich zu stark verkürzt dagestellt.
    Genaugenommen gilt: (offset + x + x*x) mod 1 wird der nächste Wert für x.
    Die Zahlen bleiben im Bereich 0 bis 1.
     
  12. emdezet

    emdezet aktiviert

    Aua Aua Aua!
    Das tut doch weh!

    Ok, ich war dummerweise zuerst davon ausgegangen, es sei Instrument,
    obwohl im ersten Post schon steht, wie es sich einbindet.
    Als ich es dann unter Effekten gefunden hatte, habe ich eine Taste der
    Klaviatur gedrückt.

    Was ein Krach! Und es hört gar nicht mehr auf!

    Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins rosa Rauschen, aber...
    Muß man das AU wieder rausnehmen, damit es aufhört?
     
  13. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Äääh --- ja. :)
    Ja, leider.
    Hätte ich nicht nur eine Effekt- sondern eine Instrument-Projektvorlage griffbereit gehabt, die ich innerhalb von ein paar Stunden anpassen kann, dann hätte ich sicher die genommen. Wäre natürlich viel sinnvoller.
     
  14. efendi

    efendi -

  15. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Danke fürs Plugin bzw. kleine Demo, ich muß sagen, hm, Plugins die machen was sie wollen finde ich nicht so toll...

    Ich finde aber geil das du coden kannst, stell doch mal was richtiges auf die Beine??! :D Ich habe da eine Menge Ideen an Plugins...

    Effekt Plugins, eine habe ich schon einem Coder mal erzählt, er fand sie toll aber, hm.... Ist bisher nix draus geworden, schade..

    Für vermarktung hätte ich auch Kontakte, also, wenn Du dich traust, chatte mich doch mal an.. :D

    Frank
     
  16. och schade, keene windoofe version :sad: ...cya

    <2°TRo²³
     
  17. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Hi Frank!

    Klar: dass das Ding "macht, was es will", taugt natürlich nichts für den Musiker, der selbst was Bestimmtes will. Dem ein nützliches Werkzeug zu bauen, war hier nicht die Motivation, wie du dir sicher denken kannst.
    Ich fand, dass ein so kurioser mathematischer "Unfall" (also die sogenannten Grenzzyklen) der Welt nicht vorenthalten bleiben sollte. Zumindest denen, die spielerische Lust am akustischen Abenteuer haben. Und warum nicht als Plugin -- so eines gab es sicher noch nie. Dass ein Künstler aus einer so verrückten Idee dann tatsächlich was Tolles zaubern kann, dafür muss vielleicht auch er ein bisschen verrückt sein. ;-)

    Toll, dass du viele Plugin-Ideen hast! Und Vermarktungskontakte sind auch immer was Gutes.
    Klingt so, als hättest du Lust, mit jemandem zusammenzuarbeiten. Machst du vielleicht bereits Softwareproduktion oder so was? Kennst dich gar aus, wie man so einen Laden aufzieht, vom Finanzplan bis zur Kundenhotline? Hast du schon Use-Case-Beschreibungen und Pflichtenhefte zu deinen Produktideen erstellt und vielleicht die Systemarchitektur entwickelt? Dann bräuchtest du ja wirklich bloß noch einen Coder.

    Ich bin ja im Moment total ausgebucht mit anderen Dingen. Aber wenn ich mal jemanden suche, um was Neues anzufangen, spreche ich dich gerne noch mal an. Vielleicht passt es ja auch mit meinen Ideen zusammen.

    Jens
     
  18. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Klar, verstehe Deinen Ansazu schon, als Musiker bezeichne ich mich nicht so halte mich eher für einen schlechten Mucker, aber eher Frickler, doch da ziehe ich auch lieber das hören zu wollen am Ende, was ich auch erwarte. Aber ich will Dein Plugin und die Idee dazu nicht schlecht reden, auf keinen Fall, gibt ja auch noch andere ausser mich..

    Zum Plugin programmieren...

    Ich habe weder ahnung vom Coden oder irgendwas anderes, gecoded habe ich nur auf dem C64 (aber immerhin Asseembler), kann mich da aber gut rein versetzen was geht und was nicht und ich habe an 2, 3 Plugins als Ideengeber etc. mitgearbeitet und natürlich seit Jahren als Beta Tesster für verschiedene Firmen gearbeitet... Also da geht schon was...

    Schade das Du involviert bist, ich habe da eine Idee schon seit etwas längeren, hat auch was mit Glitch" zutun aber ich finde keinen der das coden will dabei ist das gar, gar nicht schwierig.... :D

    Frank
     
  19. Dann biete ich mich mal an, dass Design zu machen. Bin nämlich Grafiker.
     

Diese Seite empfehlen