Kaufhilfe Welche Bildschirme habt ihr für euer Arangement im Einsatz?

  • Themenstarter Niki
  • Datum Start
  • Schlagworte
    bildschirm monitor
Niki

Niki

||||||||||
Ich habe einen starken 14" thinkpad und habe Probleme beim arrangieren im Ableton.

Mir ist das Arangement Ansicht viel zu klein, so das ich kaum Überblick habe was abgeht.
Ich muss jedes mal ran- und rauszoomen, links, rechts bewegen. Das macht kein Spass.

Ein neuer Bildschirm muss her.

Habe für mich den AOC C32G1 ausgesucht.
Full HD Monitor 31,5 Zoll 1.920 x 1.080 Pixel 144 Hz VA 16:9 1 ms Reaktionszeit 3.000:1 Helligkeit 250 cd/m² 1.800 R

Ich habe daheim einen 28" Monitor stehen mit der gleichen Auflösung, und da sieht ableton fast genau so groß/klein in der arangement Ansicht aus wie auf dem 14" Laptop. Also von Proportionen her.

Ich will ja das nur arangement Ansicht proportional viel größer ist und der Rest kann genau so bleiben.
Wird das mit dem oben genantem bildschirm funktionieren?


Was habt ihr so für Bildschirme für euer Arangement?
 
Cosso

Cosso

||||
Telefunken TV 40" 4K schlagmichtot.
Nicht unbedingt wegen der DAW, sondern wegen vielen PlugIns, die mit Minischriften daherkamen und die GUI zumeist nicht skalierbar.
Das sieht schon auf nen großen Screen sehr viel zugänglicher aus.
Proportional skaliert sich natürlich aber auch das Umfeld der DAW (es sieht halt nur größer aus) und es daher zumeist sinnvoller ist, mehrere Bildschirme zu nutzen, wenn man halt nicht ständig Fenster öffnen/schließen oder hin/her scrollen will.
 
Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Wenn du mehr auf dem Bildschirm darstellen willst brauchst du höhere Auflösungen.
Stichwort WQHD (2560 x 1440) oder 4K UHD (3840 x 2160)

Ich nutze einen 49" 4K UHD (3840 x 2160 @60Hz) von Acer
Es ist einfach nur Endgeil, ich hab hier so viel Platz wie auf 4 HD Monitoren.
Ich würde nie wieder weniger Platz wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Niki

Niki

||||||||||
Oha, nicht schlecht. Ich dachte ich bin mit 32" schon mal gut dabei.

Das mit der Auflösung ist sehr interessant.
Ich muss also nach Bildschirmen mit höherer Auflösung suchen als 1,9xx x 1,0xx.

Bei so ganz großen Bildschirmen habe ich dann Bedenken wegen der Entfernung.
Ich möchte schon noch standardmäßig <1m vor der Glotze sitzen.
@Thomasch wie weit sitzt du den vor deinem Bildschirm?

Bis zu einem Meter platz in die Breite (nicht diagonale) könnte ich mir schon vorstellen.

Die Reaktionszeit ist ja dann nicht so wichtig.
So'n gedrehtes wäre auch schon nice. Man will ja das es Spass macht.
 
Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Zum Arbeiten sitze ich so 80-100cm davor.
Wenn ich zB mal nen Film drauf gucke, dann auch weiter weg.
Wie gesagt, das "Mehr" an Platz ist einfach super.
Ich weiß schon gar nicht mehr, wie ich früher nur mit der Hälfte (2x 24" HD Monitore) zurechtkommen konnte. 69374-4449ae7f30a0f9aeea36106771da9d91.jpg
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ein 29" LG-29UM68-P (21:9 2560x1080) Monitor damit PCs mit 1:1 1080p Auflösungen noch gut funktionieren, Plugins kann ich hoch (hängen übereinander) auf 'nen 21.5" 1080p BenQ Monitor schieben.
 
rolfdegen

rolfdegen

|||
Einen BenQ PD3200Q 32" HD Monitor. Hatte damals zwei 27" Monitore. Als dann einer kaputt ging, habe ich beide Monitore durch den BenQ PD3200Q 32" Monitor ersetzt.

69388-403d9085090bbfb22a06244a6de535ed.jpg
 
G

Gisel1990

||
Ich sehe immer wieder selbst in hochprofessionellen Studios, dass da ein Standard-Bildschirm zum Einsatz kommt (oder 2 nebeneinander), und frage mich dann immer, wieso bei all dem teuren Zeugs ausgerechnet am Bildschirm gespart wurde.

Am besten ist naturlich für die DAW ein Bildschirm mit 49 Zoll und 5120x1440 Pixeln, auch Ultra Wide genannt. Die Dinger kosten so um die 1300 €, ich nutze einen von LG, gibt aber auch andere. Kommt halt drauf an, welche Prioritäten man setzt. Für mich persönlich hat der Bildschirm schon immer Prio 1, gilt besonders bei der Musikproduktion, wo man möglichst viel Platz braucht. Diese 5120x1440 Bildschirme sind auch das Non-Plus-Ultra beim Zocken von 3D-Spielen, also Rennspiele und 3rd Person/Ego-Shooter. Auch bei Spielen wie Trine oder Mortal Kombat. Weniger gut geeignet bei welchen mit isometrischer Perspektive (Strategie, Diablo). Auch für Filme nicht optimal, aber wer weiß, Filme werden ja immer breiter, vielleicht landen wir eines Tages bei 32:9 ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben