Welche Bodentreter Effektgeräte für Synthies in Stereo?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von mira, 8. April 2007.

  1. mira

    mira bin angekommen

    Das Angebot scheint etwas rar zu sein.

    Welche Bodentreter mit Stereo Ein-/Ausgang gibt es überhaupt und welche könnt ihr empfehlen?
     
  2. haesslich

    haesslich Tach

    das problem ist, dass die meisten bodentreter in stereo recht einfach gestrickte chorus oder phaser sind, weil halt für bass oder egitarre entworfen. also sind da keine superinnovativen genialen fx zu erwarten :-/
     
  3. Horn

    Horn |

    Was suchst Du denn und warum? Die meisten Synthesizer bieten doch eine Fülle von Effekten ... Bodentreter sind in der Tat in der Regel für Gitarrensignale ausgelegt ... meist haben sie auch nur Mono-Eingänge ... Ausnahmen wären z.B. die BOSS Twin Pedale, sehr gut ist da z.B. der BOSS DD-20 Giga-Delay, den kann man vom Gitarreneffekt bis zum Studiogebrauch vielfältig einsetzen ...

    http://www.rolandmusik.de/hauptseite.shtml
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Alesis ModFX sind ok, ansonsten sind Bodentreter nicht selten LoFi und rauschen auch gern..
     
  5. mira

    mira bin angekommen

    danke für die Antworten. Ich wollte mir einfach mal einen Überblick verschaffen, was es so gibt. Mir ist schon klar, dass viele für Gitarre ausgelegt sind und klanglich nur bedingt für Synths taugen, deshalb ja die Frage hier nach den wirklichen Perlen, sofern es die überhaupt gibt.

    Vorteil einer Tretmine ist ja, dass beide Hände frei sind.

    @doctorno: es gibt auch Synths, die keine Effekte an Bord haben, z.B. Clavia, Moog...

    @Moogulator: Die Alesis ModFX sind doch keine richtigen Bodentreter, damit hätte man nicht lange Spaß...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lösung: MIDI-Fussleiste!
    (ausserdem universeller)
     
  7. Horn

    Horn |

    Klar gibt es auch Synths ohne Effekte, aber man kann ja die Synths ohne Effekte durch solche mit Effekten schicken, falls diese dann Audio-Eingänge haben ... wie auch immer, schau Dir die BOSS Twin Pedale mal an, die sind auf jeden Fall nicht LoFi und rauschen auch nicht ... dann gibt es natürlich eine Fülle hervorragender Overdrive-Pedale im Gitarrensektor sowie durchaus auch Edel-Effektpedale - z.B. die von Hughes & Kettner ... die Marshall-Pedale sind für Gitarren auch sehr gut zu moderatem Preis, ich weiß aber nicht, ob sie für Synths was taugen (müsste ich mal ausprobieren) ... ja und vintage-mäßige Analogeffekte gibt es z.B. von MXR, aber die rauschen wirklich sehr ... außerdem arbeiten die Marshall- und MXR-Pedale natürlich in mono.

    Für Gitarren sind Bodentreter immer noch erste Wahl - weniger ist aber meist mehr. Mein Effektboard z.B. enthält nur ein Stimmgerät, einen Verzerrer, einen Phaser und ein Delay. Das war´s. Ach ja, ein ordentliches Pedalboard sollte man auf jeden Fall gleich einplanen, wenn man etwas mit Bodentretern machen will. Hier ist m. E. das BCB-60 von BOSS besonders gut, allerdings muss man dann darauf achten, dass man nur Effektgeräte mit 9V-Gleichstrom-Spannungsversorgung benutzt, sonst wird´s fummelig - die Hughes & Kettners z.B. brauchen Wechselstrom.
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    eowave macht ganz nette Dinger, ich mag die sehr.
     
  9. mira

    mira bin angekommen

    vielen Dank für die Empfehlungen, da kommt ja mehr zusammen, als ich dachte.
    Mal in Ruhe durchforsten...
     
  10. mira

    mira bin angekommen

    bezieht sich "Stereo" auch auf den Eingang?

    Hab mir mal die Modelle angeschaut,
    (z.B. DELUXE MEMORY MAN oder STEREO POLYCHORUS)
    die haben 2 Ausgänge, aber nur einen Eingang. Oder hat der eine Stereo-Klinke im Eingang?

    Wenn nicht, welche haben denn einen Stereo-Eingang?
     
  11. Horn

    Horn |

    Vergiss die E. Harmonix Teile lieber gleich ... die klingen schon für Gitarren zu lofi-mäßig und man hört das Meer rauschen ...

    Übrigens ist die Effekt-Database bei Harmony Central manchmal ganz hilfreich ...

    http://reviews.harmony-central.com/reviews/Effects
     
  12. mira

    mira bin angekommen

    eventide klingt vielversprechend.
     
  13. Pepe

    Pepe Tach

    Ich kann aus Erfahrung zumindest die beiden Boss Stereo-Pedale RV-5 (Reverb) und DD-6 (Delay) sehr empfehlen. Da rauscht nix und läuft super. Delay-Tempo ist über Fußschalter steuerbar - hat mir bei Live- und Heimstudiozwecken immer bestens gedient! Aber einen reinen Stereo-Chorus haben die m.E. leider nicht, sonst würde ich den auch gerne kaufen... Schade, dass die alles meist nur in Mono basteln. :?
     
  14. Horn

    Horn |

    Doch, den CE-20, ich sag´s doch schon die ganze Zeit: die BOSS Twin Pedale anschauen. Die sind wirklich das High-End bei den Bodentretern (von bestimmten Vintage-Schätzen für Gitarristen mal abgesehen):

    http://www.bosscorp.co.jp/products/en/CE-20/index.html
     
  15. e6o5

    e6o5 Tach

    Bei Thomann kosten die jeweils 479,-
     
  16. mira

    mira bin angekommen

    hab's gesehen. Interessant wäre mal ein Vergleich zwischen eventide, Boss und Line6, ob sich der Preisaufschlag lohnt - und dann noch zu den analogen. Bin gerne bereit, für guten Klang ein Scheinchen drauf zu legen :roll:

    @doctorno: ce-20 klingt auch vielversprechend!
     
  17. Horn

    Horn |

    Zu Eventide kann ich nichts sagen, aber Line 6 sehe ich sehr kritisch. Diese Teile erleben einen ungeheuren Hype unter Gitarristen, aber sie haben furchtbare Latenzen und der Klang ist im Direktvergleich definitiv nicht besser als der der BOSS-Teile - im Gegenteil. Bei Delays habe ich alles verglichen, was mir unter die Finger gekommen ist, und da hat der DD-20 von BOSS klanglich mit Abstand am besten abgeschnitten. Zudem genießen die BOSS-Teile bei uns Gitarristen den Ruf, praktisch unzerstörbar zu sein.
     
  18. Pepe

    Pepe Tach

    Amen dazu! :lol:
     
  19. Sorry, hatte nicht richtig gelesen. Das "Stereo" bei Electro-Harmonix (EHX) bezieht sich immer nur auf den Ausgang, nicht auf den Eingang. Die Effekte sind in der Regel für Gitarren gebaut.

    Übrigens finde ich nicht (anders als Doctorno), dass man die EHX-Sachen vergessen sollte. Gerade für Elektronische Musik sind die Sachen bestens geeignet, z.B. sind EHX-Effekte auf einigen der besten Alben von Jean Michel Jarre zu finden. Der hat den Small Stone Phaser eingesetzt (zusammen mit der Eminent 310 Orgel auf Oxygene, siehe auch www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=3101 ) oder die Electric Mistress auf der Equinoxe.

    Übrigens findest Du noch eine sehr gute Effekte Übersicht inkl. Bildern und Klangbeispielen unter http://www.modezero.com
     
  20. Horn

    Horn |

    Monolith2063, vergleiche mal den SmallStone mit einem MXR Phaser - keine Chance für die EHX-Teile ... aber das sage ich natürlich als Gitarrist ... irgendwie käme ich nie auf die Idee, diese Geräte in Verbindung mit Synthesizern zu verwenden - weiß auch nicht, warum ...
     
  21. Das ist eine reine Geschmackssache und somit höchst subjektiv. Ich habe eine ganze Reihe von Phasern, u.a. auch den Small Stone und den MXR Phaser. An meiner Eminent 310 Orgel mit eingeschalteten Strings gibt es einen klaren Gewinner: den Small Stone. So einen geilen weichen Sound bekommt nur Small Stone hin. Aber wenn man andere Sounds einsetzt, was ja bei Synthis normal ist, dann werden auch andere Phaser ihre Stärken gegenüber dem Small Stone haben. Jean Michel Jarre, um mal bei dem Beispiel zu bleiben, hatte bei seinen "Concerts in China" neben den Electro Harmonix Effekten auch den MXR Phase 100 mit am Start.
     
  22. mira

    mira bin angekommen

    danke für den Link, schaue ich mal durch :D
     
  23. darsho

    darsho verkanntes Genie

  24. Max

    Max bin angekommen

    Von Strymon gibt es ein paar mit Stereo-In. Hab den "Ola"-Chorus, klingt sehr gut!
     
  25. ringmodifier

    ringmodifier bin angekommen

    Strymon-Teile insbesondere Timeline....nicht ganz billig ich aber sie klingen erhaben und eigen.. :adore:
     
  26. Max

    Max bin angekommen

    ...und natürlich Eventide!
     
  27. genau, also Eventide ist der Hammer: ich nutze selber das Space und den Timefactor. Gerade das Space ist wirklich groß.
    Die hier schon erwähnten Strymon sind wohl auch sehr cool. Ich selber kenne nur den "El Capistan" (mono in, stereo out).
    Also die beiden fetzen schon.

    Aber: ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass auch kleine unscheinbare Kisten manchmal ganz coole Sounds machen. Kommt halt drauf an, was du machen willst.
     
  28. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Is nicht wirklich ein "Bodentreter", aber die SM-Pro V-Machine ist auch angenehm klein und hat Stereo-In und Stereo-Out. Über ein MIDI Fußpedal kann man den Krempel angenehm fernsteuern.
    Bin im Moment am überlegen, mir eine zweite zu holen. Ich benutze eine bereits als Sampler (512 MB Samples in der Zigarrenkiste sind schon cool) mit Hallgerät, aber eine zweite als reine Effektbox ist bei dem aktuellen Preis ein Gedanke, der mich irgendwie nicht mehr loslässt. Scheiss GAS :sad:

    Generell kann ich nur raten, mal auszuprobieren, die Bodentreter NICHT auf den Boden sondern auf Armhöhe einzurichten. Das hat gleich zwei Vorteile: Man muss sich nicht bücken um an den Potis zu drehen und man kann die (idR unsymmetrischen) Audiokabel auf Oberkörperhöhe führen, so dass sie weg von den Netzteilen (die ja meistens am Boden liegen) sind.

    Was den LoFi Aspekt von Bodentretern angeht: Der ist nicht NUR unangenehm. Ich hatte einen Auftritt wo ich nur digitale Effekte verwendet hab und die Klangqualität war erstklassig - aber das Lofi hat manchmal ernsthaft gefehlt! Mindestens zwei schlechte Behringer Teile pro Gig is seither meine Faustregel ;-) Aber diese Geschichten ham wir hier im Forum ja schon 1 Fantastrilliarde Mal diskutiert....
     

Diese Seite empfehlen