Welche DAW kompatibel mit Oxygen 49?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von miria81, 4. Oktober 2015.

  1. miria81

    miria81 Tach

    Hey zusammen,
    bin Einsteiger in Sachen Musikproduktion und wollte mal in die Runde Fragen welches DAW ihr mir empfehlen würdet für die Produktion von Tracks in Richtung Synthpop, Arcade Synthpop? Liege ich da mit FL Studio ganz gut der gibts was besseres? Hinzu kommt, dass ich mir erst kürzlich ein Oxygen 49 MIDI Keyboard gekauft habe (soll ja laut Testberichten nicht schlecht sein und ziemlich kompatibel mit allen möglichen DAWs). Ich will nicht viel Geld aus geben um dann festzustellen dass es nicht mit der DAW funktioniert. Könnt ihr weiterhelfen? Worau muss ich denn achten?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dein MIDI Keyboard sollte mit allen bekannten DAWs klar kommen. Ich persönlich bin bei Reaper hängen geblieben. Ich brauche aber auch keine internen VST-Instrumente, da ich die mir selbst gekauft habe und so in jeder DAW immer die selben Synths einsetze. So bleibe ich relativ DAW unabhängig, bis auf die Standard-Effekte, wie Reverb, Delay, Compressor, EQ usw. die nehme ich dann immer von der DAW in diesem Falle von Reaper. Persönlich habe ich Cubase, Ableton, Bitwig und Studio One vorher getestet, aber so wirklich im Kern unterscheiden sich die DAW für mich nicht so dolle, da kann ich auch bei einem günstigen Produkt wie Reaper bleiben.

    Achso ja externe Synth werde ich mir wohl nie holen, sind mir zu teuer, brauchen viel Platz und externes und interne Geräte dann noch zusammen arbeiten zu lassen stelle ich mir auch stressig vor. Mir reichen die Software-Synthx wie Diva oder Nave locker vom Sound her.
     
  3. raziel28

    raziel28 Tach

    Also von der Kompatibilität würde ich mir da weniger Sorgen machen, das Oxygen ist ein Masterkeyboard, es erzeugt Mididaten, die von jeder DAW verstanden werden. Das Oxygen hat weiterhin Transporttasten für die DAW, die dann jeweilig, je nach DAW ein bisgen anders eingebunden werden.

    Wichtiger wird sein, mit welcher DAW Du zurecht kommen wirst. Es wäre falsch zu sagen, die DAW's sind alle sehr unterschiedlich, genauso wenig sind sie alle gleich. Hier einen allgemeingültigen Tip zu geben fiele zumindest mir sehr schwer. Ich selbst nutze Cubase und Ableton, habe ein zeitlang aber auch mit Cakewalk Sonar und Reaper herum gespielt. Cubase ist und bleibt hier mein Favorit, allerdings ist die Software sicherlich für den Anfänger sehr erschlagend. Ableton ist insgesamt leichter, mir fehlen hier aber ganz klar ein paar Editiermöglichkeiten der Mididaten, wie ich es in Cubase gewöhnt bin, dafür erlaubt Ableton kreativ intuitiveres Arbeiten. Cakewalk ist mehr als nur sehr nett und kann als vollwertige DAW ganz sicher mitgezählt werden. Zu Reaper habe ich die wenigsten Erfahrungen, da ich es nur kurz angetestet und ohne viel Geduld wieder gelöscht hatte, das ist aber nun schon ein paar viele Jahre her und repräsentiert sicher nicht den aktuellen Stand der Software. Zu FL kann ich nichts sagen.
     

Diese Seite empfehlen