Welche Geräte verwendet ihr als MIDIClock-Master

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von FEDERHALL, 6. Mai 2014.

  1. FEDERHALL

    FEDERHALL Tach

    Bin auf der Suche nach Alternativen, um meine Desktopsyths zu clocken. Was verwendet ihr denn so? Ich haben keine DAW, habe mir aber zum testen mal die MIDIclock von Erfindungsbüro Rest & Maier bestellt (ist aber noch nicht da). Da muß man dann aber einen MIDImerger verwenden, wenn die MIDITastatur bei den Expander noch mitarbeiten soll - die Mergers beziehen ihren Strom aber nur über MIDIAnschluß, und stromführende MIDIAnschlüsse haben wohl nur PCs, die ich aber nicht verwenden will. Was wäre in einem solchen Fall als Master MIDIClock euren Meinung nach am besten geeignet?
    Mein momentanes Equipment: MOPHO, mfb Drumcomputer und Nanozwerg und Roland SH 2000 (der hat aber keinen Eingang und steht außen vor :cool: ).

    THX
     
  2. haesslich

    haesslich Tach

    das ist nicht zwingend so: ich setze erfolgreich eine midi-bus-powered midi-thru box von midisolutions ein (3x midi in einem satz - :selfhammer: ) - ganz ohne pc. das ist halt von gerät zu gerät unterschiedlich.

    sprich: du könntest ausprobieren so ein gerät zu benutzen. aber es gibt ja auch merger mit netzteil. die gehen dann auf jeden fall.
     
  3. mink99

    mink99 bin angekommen

    Master, wenn der PC aus ist, war lange bei mir boss dr670...
     
  4. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

  5. bionyx

    bionyx Tach

    sehr stabil laufen bei uns die roland SBX10 und SBX80.. sind halt uralte Geräte, abr wir hatten nie troubles damit...
     
  6. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Ja, die SBX-10 kann ich in Sachen Stabilität empfehlen.
     
  7. MIDIPal
     
  8. ringmodifier

    ringmodifier bin angekommen

    Vor ein paar Wochen TR-707 und jetzt Roland TR-8 mit Korg KMS-30
     
  9. citric acid

    citric acid aktiviert

    Midipal,TR8 und div. andere Drummies
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Korg EMX, Elektron Machinedrum.
    Midipal ist slave to the Rythm bei mir.

    Die Clock die Du gekauft hast, brauchst Du imho eigentlich nicht.
    Oder ich verstehe den Einsatzzweck falsch.

    Ich würde den Drumcomputer als Master nehmen, wenn der angeht läuft die Choose los.
    Dahinter den Mopho und dahinter(falls der Mopho Midithru hat) den Nanozwerg.

    Die Clock für den SH2000 muß Dir im Blut stecken, oder Du mußt sie Dir selbst erspielen :D ...
     
  11. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Cirklon
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    machinedrum :supi:
     
  13. FEDERHALL

    FEDERHALL Tach


    Der Drumcomputer von mfb hat kein Midi-Out - darum mußte ich mir was anderes überlegen.

    Jetzt werde ich erstmal die Geräte recherchieren, die ihr genannt habt - DANKE!
     
  14. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    Ich hab an meiner XBase 999 eine Midi-Thru-Box dran, die die Clock verteilt und den Strom von der Jomox bekommt.
    Zwischen Roland JP8000 und XBase 09 hängt ein Midi-Merger, damit ich die Instrumente der 09 mit der Klaviatur des JP spielen kann und gleichzeitig die Clock von der XBase 999 ankommt. Der Merger bekommt seinen Strom vom JP8000.
    Funzt super.... :opa:



    :peace:
     
  15. Cubase ... Kawai Midipatchbay .... Drumms hängen anMidiman thrue 1x 4

    Mit dem kawai kan ich zwischen PC,MPC, TR8 und masterkeyboard routen


    Demnächst soll noch für die stabilität und latenz eine Amt 8 kommen
     
  16. Bernd K

    Bernd K Tach

    Master ist je nach SetUp:
    RS7000, TR626 oder MAQ16/3.
    Die RS wenn ich zu Hause bin da ich wegen der Geräteanzahl beide Midi Outs brauche.
    Vor 6 Jahren hatte ich noch die MPC2000 als Master.
     
  17. øsic

    øsic bin angekommen

    Also eigentlich habe ich demnächst vor den PC als Clock zu nehmen, indem ich per USB/Midi je an Korg ESX und von dort mittels "Midi-Thru" in den analogen modularen Synth und evtl noch in den Korg ER-1 und vielleicht in einen Access Virus (würde aber gerne Melos drauf spielen bzw. Midinoten an den Access, oder separates recording)...das ganze Audio geht in einen Mixer dieser in ein Interface zurück in dem PC.

    Leider rauscht es bisschen, aber es gibt gute Denoiser ;-)
     
  18. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich benutze den Nord Modular G2 als MIDI-(Clock-)Master.
    SW + HW läuft bei mir gleichermaßen ohne zu Murren im Slave-Betrieb.
     
  19. øsic

    øsic bin angekommen

    Ne Masterclock also extern wie rest&maier midiclock, würd emich auch interessieren, hab ich aber noch nicht drüber nachgedacht, weil ich ja schon viel mit PC arbeite hoffe ich dass ich so am besten fahre...i will see
     
  20. Hab die ERM Midiclock und ein Freund von mir auch.Ich sag mal so,wir werden Sie beide nicht mehr hergeben.Mit dem Teil groovt es meiner Meinung nach besser.Es macht eine Top Clock und nicht mehr oder weniger.Ok für Auflage 2 würde ich es hergeben,wobei es keine bräuchte.Ausser irgendwelche Programmmodi und ClockOut fürs Modularsystem.Warum es besser groovt keine Ahnung aber es ist so...einfach mal testen.:mrgreen:
     
  21. aven

    aven Tach

    Atari ST, Midi Port A :phat:
     
  22. Salamanda

    Salamanda bin angekommen

    Jau, hab auch noch einen im Keller. :cool: War damals echt tight, die Kiste.

    Heute verwende ich MC-909, ER 1 oder den OT. Außerdem benutze ich eine
    Thru-Box mit 2 Ins und 8 Outs. Das klappt problemlos.

    Beste Grüße
     
  23. øsic

    øsic bin angekommen

    In ein paar Wochen versuche ich es mit einem Darktime, hab ich eingetauscht, an diesen kommt ein Analog Modular Synthi und der Access Virus und eine Korg ER-1...alles in dem Rechner.
     
  24. Wannholle

    Wannholle Tach

    Doepfer Maq 16/3 via MidiSolution T8, so wird die Midi-Clock schön parallel an die Synths weitergegeben. Bisher die beste und genauste Kombination, die ich hatte.
    Mit der T8 können ja acht Geräte angeschlossen werden (meistens bleibts ja nicht bei drei :lol: )
    Der Maq 16/3 hat stromführende MIDIAnschlüsse und CV für analoge Geräte
     
  25. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Wenn Hardware alleine, kommt die Master Clock bei mir vom MIDIbox Sequencer v4.
    Zusammen mit dem Rechner macht Ableton Live die Master Clock und der MBSeq macht den Haupt-Slave, an dem weiterhin die Hardware hängt.

    Und ja, die Live clock ist stabil.
    Dafür braucht es allerdings nen sehr kurzen ASIO Puffer, hab ich hier mal erläutert:

    https://forum.ableton.com/viewtopic.php?f=1&t=205893
     
  26. olivgrau

    olivgrau Was denn?

    dito, da ja die 808 din braucht!
     

Diese Seite empfehlen