Welche Internet-Verbindung?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Fluxus Anais, 26. Juni 2011.

?

Wie bist du mit dem Internet verbunden?

  1. Ich surfe ausschließlich über Handy/Smartphone

    1 Stimme(n)
    3,6%
  2. PC/ Notebook mit Surf-Stick

    1 Stimme(n)
    3,6%
  3. Analog-Telefon mit DSL

    14 Stimme(n)
    50,0%
  4. ISDN-Telefon mit Modem

    4 Stimme(n)
    14,3%
  5. Kabel-TV mit Kabelmodem

    4 Stimme(n)
    14,3%
  6. Sonstige

    4 Stimme(n)
    14,3%
  1. Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen günstigen und leistungsfähigen Internet-Anbieter und hätte gerne gewußt, wie die User hier im Forum vernetzt sind. Da ich in ein älteres Haus ziehe, soll der Anschluss am besten übers herkönmmliche Telefonkabel laufen.
    Reicht ein Analoganschluss heutzutage für schnelles Surfen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab ISDN und DSL (6000er) ist das ideale von beiden, in ländlicher Gegend - und ist mir schnell genug, mehr wie 256kb bringt sowieso kaum ein Server und mein 6000er Anschluss reicht bis 768kb...

    Ein analog Telefon-Anschluss reicht aber aus, wie schnell der ist, ist von der Region abhängig, geht von 2000 bis 16000.
    ISDN ist dabei nur störungsfrei und unabhängig vom Internet, ausserdem mehrere Tel. im Haus gleichzeitig möglich.


    Edit: sie haben wohl aufgerüstet (auf 16000), grad ma Speedtest gemacht:
    [​IMG]

    Und daß ich das nicht mal bemerkt hab, sagt wohl alles... :lollo: :mrgreen:
     
  3. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Ich habe DSL und zusätzlich noch ein Notebook mit einer Drahtlos-Surfflatrate von der Telekom.
    Es gibt dabei zwei Nachteile:
    1) Das DSL ist in unserer Gegend ziemlich langsam, es wird zwar dauernd versprochen, daran etwas zu ändern, aber bisher hat sich noch nichts getan. Wobei ich natürlich nachvollziehen kann, dass da dichter besiedelte Ballungsgebiete erst mal Vorrang haben. Schneller als ISDN früher ist es aber natürlich schon.
    2) Die Telekom-Flatrate für den Laptop ist mengenbegrenzt. An sich ist die Verbindung sehr schnell, erheblich schneller als das Festnetz-DSL, aber wenn eine bestimmte Menge an Gigabyte im Monat erreicht ist, wird automatisch umgeschaltet auf eine sehr langsame Geschwindigkeit. Man sollte mit dem Notebook also nicht zuviele VIdeos gucken oder große Programme runterladen u.ä.
     
  4. Guest

    Guest Guest

  5. CO2

    CO2 bin angekommen

    hi
    analog+schnelles dsl reicht völlig aus für normale menschen.
    bin vor kurzem in die stadt gezogen, auch ein älteres haus, habe jetzt analog+dsl16000, bei uns hängen 2 rechner am netz (wlan) und es fluppt total prima.
    vorher haben wir seeehr ländlich gewohnt, da hatten wir analog+dsl1000 (oder weniger) das ging unter der woche (größere dateien laden, YT-filchem usw. lief schon sehr schleppend....) am wochenende ging dann öfter mal garnichts, seitenaufbu sehr verlangsamt usw.....
     
  6. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Meine Erfahrung ist eher, dass Server, die weniger als 1 MB/s bringen, immer seltener werden. Notorisch langsam sind allerdings oft die Download-Server von Hardwareherstellern, vor allem bei Mainboards.
    [​IMG]
     
  7. Cyborg

    Cyborg bin angekommen


    Hallo
    es hat zwar lange gedauert bis wir in dem Dörfchen mehr als nur ISDN/Modem nutzen konnten, für 1 Jahr lieferte, nachdem T-Online nichts anbot, unser Stromlieferant DSL über die Telefonleitung. Dort kam ich auf etwa 460 kB/sek, also deutlich schneller als ISDN aber lange nicht schnell genug. Dazu kam, dass es ein Volumentarif mit 20 GB/Monat war und der Betreiber wirklich konsequent bei jeder Rechnung zu betrügen versuchte. Sehr nervig das alles! Zum Glück bot T-Online der Gemeinde gegen Zahlung eines Beitrages von 10.000 Euro eine Anbindung des Ortes über Glasfaser an und die Gemeinde schlug sofort ein und überwies den Betrag. Inzwischen kann ich hier tatsächlich volle 16000 kb/sek nutzen und habe eine ehrliche Flatrate ohne Wenn und Aber, ohne Drosselungen und ähnlichen Spielchen. Wo? Bei T-Online. Surf&Phone Komfort Plus nennt sich der Tarif, wenn ich mich nicht irre. Ausfälle gab es nur in den ersten Wochen einige, seitdem läuft alles zuverlässig und ich habe sogar die Email-Adresse und Telefon-Nummer des zuständigen T-Online Servicemenschen. T-Online hat keinen guten Ruf, ich habe mit anderen Anbietern aber durchweg schlechte Erfahrungen gemacht. T-Online, da weiß man,w as man hat ;-)
    Achja, Preise früher pro Monat ca 70 Euro Telefon + 60-80 Euro Internet. Heute alles zusammen ca 50 Euro all inclusive
     
  8. Anbieter?

    DIejenigen, die "Sonstiges" angekreuzt haben, was meint ihr damit?
     
  9. DerRidda

    DerRidda Tach

    Wer bei sich in der Gegend wirklich Probleme mit der Verfügbarkeit hat, sollte mal sehen über Internet per Sattelitenschüssel nicht eine Alternative wäre.
    Das ist zwar grundlegend teurer für vergleichsweise langsamere Geschwindigkeiten und Wetterabhängig aber da sollte jeder selber abwägen.
    Damit ist man nicht auf das Gutdünken der Kabelverleger und Sendenmasteneinpflanzer angewiesen.

    Ich persönlich bin Kabelgebunden, das ist soweit eine viel schmerzfreiere Erfahrung als früher bei T-Online, da gab es wirklich permanent Probleme. In Ballungsräumen sind die schnuckeligen Kupferdrähtchen einfach zu überlastet.
    Die Preise sind auch sehr gut. Also wer es kann sollte auf Internet per Telefonleitung verzichten.
     
  10. saw_junk

    saw_junk Tach

    hallo ,
    ich selber bin bei http://www.wilhelm-tel.de beziehe von den ne 100mbit glassfaser leitung mit tele flatrate ins festnetz .....
    ne fritzbox und fehrnsehr reciver gabs gleich dazu und muss nur laepische 30 euronen latzen :phat:
     
  11. CO2

    CO2 bin angekommen

    hatte garnichts angekreuzt. ich bin bei der Telekom, die sind nicht die billigsten, dafür funst es aber immer, ich hatte in bestimmt 10jahren noch nie einen größeren Ausfall oder so...
     
  12. dstroy

    dstroy Tach

    [​IMG]

    Kostenpunkt 29€ inkl Telefon Flat (ISDN)

    Sonstiges bedeuted bei mir
    ISDN+DSL, das fehlt in deiner Liste :lollo:

    Anderer Speedtest Anbieter, andere Ergebnisse ;-)
     

    Anhänge:

    • ping.jpg
      ping.jpg
      Dateigröße:
      56,2 KB
      Aufrufe:
      112
    • speed.jpg
      speed.jpg
      Dateigröße:
      66,6 KB
      Aufrufe:
      112
  13. Wieso, gibts denn heute noch ISDN ohne DSL?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, denn ISDN ist digital und unabhängig von DSL, auch wenns Internet/DSL mal weg ist, geht das Telefon immer.
    Analog-Telefonie über DSL war bei mir vorher ausserdem immer sehr störanfällig...
     
  15. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Naja, auch der analoge Kanal ist unabhängig vom DSL (dafür ist übrigens der Splitter zuständig, und der ist komplett passiv), und auch ISDN kann ausfallen.

    Bitte nicht echtes Analog/DSL mit "Analog-Telefonie via DSL/VoIP" verwechseln.
    Analog/DSL und ISDN/DSL könnten sich rein technisch zwar in der Störanfälligkeit unterscheiden, tun sie aber nicht, da die Vermittlungstechnik für Analog und ISDN quasi identische Zuverlässigkeit besitzt.
     
  16. sinot

    sinot Tach

    Wenn man hin und wieder etwas herunterlädt und /oder nebenbei (bei Auslastung der Leitung zur Primetime durch andere Mitmenschen) einen annehmbaren Seitenaufbau beim surfen möchte, so ist eine 6000er Bandbreite optimal. Zwar habe ich aufgrund einer Umstellung und zum Ausgleich momentan für paar Monate eine 16000er Leitung aber merke doch das es rausgeschmissenens Geld (im Falle) bzw. nicht benutzte Investition und zuviel ist.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mich stört der winzige Uploadstream. Außerdem bezahlt man idr. viel mehr als man bekommt (16Mbit bezahlt, 10MBit sinds effektiv), die meisten haben da nach Zahlen wohl mehr Glück.
     
  18. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    nebenbei gibt es auch keine Probleme mit kaum verständlichen Telefonaten und mit FAX. Einige Anbieter mieten nämlich Leitungen und jagen so viele Verbindungen gleichzeitig auf jeweils eine, dass FAX-Betrieb nicht möglich ist.
     
  19. Offtopic. Wer von euch benutzt eigentlich noch AB´s?
     
  20. Aktuell habe ich das Schnellste, was die Telekom für meine Adresse bietet: DSL 3000, mit der Folge des World Wide Wait. Eine Aussicht auf einen schnelleren Zugang über die Telekom gibt es für meine Adresse nicht. Ich stelle daher jetzt auf Kabel um, weil da die höhere Geschwindigkeit auch funktioniert. Telefon belasse ich aber bei der Telekom, weil es auch meine Erfahrung ist, dass die Zuverlässigkeit sehr gut ist.
     
  21. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    habe mit unitymedia in dortmund keine probleme seit ca. 4 jahren. ist aber lokal vom kabelanbieter abhängig. die neukundenrabatte sind derzeit ziemlich verlockend. tempo bei up-/download sind immer sehr gut, ob man nun 32.000 hat ist ansich uninteressant.

    in ffm haste auch unitymedia, evtl. mal checken.

    http://www.unitymedia.de/produkte/internet.html
     
  22. Schlaumeier ;-)

    "I bin in Minga!" (weiß nicht, weshalb Du zugrunde legst, dass ich in Dortmund oder FFM sein sollte). Und da kommt bei der Verfügbarkeitsabfrage auf der von Dir genannten Seite folgender Text:

    "Die angegebene Adresse wird nicht von Unitymedia, sondern von Kabel Deutschland betreut. Klicken Sie hier, um zu den Angeboten von Kabel Deutschland zu gelangen."
     
  23. andreas

    andreas Tach

    Ich, und der ist gut besprochen !!!

    Gruß
    Andreas
     
  24. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Ich verstehe die Frage nicht ganz, eine AB-Funktion bzw. Voicebox ist doch sowieso praktisch immer dabei.
     
  25. Ja, wenn Du zwischen AB und AB-Funktion unterscheiden würdest, dann würdest Du evtl. auch die Frage verstehen.

    Wir haben die ABs auch noch im Haus :mrgreen:
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hier! Ohne AB und FAX, ohne Telefonanlage geht es bei uns nicht. Speziell beim AB brauchen wir schnell umstellbare Ansagen mit oder ohne Aufzeichnung. Sowas muss im vorbeigehen umgeschaltet werden können und vor allem: Mit zuviel Technik verschreckt man Anrufer. Bei rein privat genutzten Anschlüssen ist das sicher anders. Im Gegenzu benute ich mein Handy nur sehr selten. Mit einer 15 Euro PrePaid Karte komme ich zwischen 4 und 6 Monaten aus.
     
  27. CO2

    CO2 bin angekommen

    ich habe auch einen "echten" AB, Sprachboxen finde ich extrem nervig, schalte ich immer als erstes ab..... außerdem kann man mit AB so schön "vorhören" :lol:
     
  28. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    meine antowrt bezog sich auf den threadstarter taschenmusikant - was danach kam interessierte mich eher nicht.

    ich würde mir niemals anmaßen einen süddeutschen und schon gar nicht einen münchner zu belehren :opa:
     

Diese Seite empfehlen